Frage von haschale, 64

Für gesunde Ernährung und andere Dinge eigenes Geld hernehmen müssen?

Kommt es nur mir so vor oder bin ich wirklich die einzige in meinem Alter der es so ergeht: Meine Mutter geht zwar arbeiten hat aber trotzdem relativ wenig Geld weil meine Eltern sich getrennt haben und das Gerichtsverfahren noch am Laufen ist...(also bekommt meine Mutter derzeit kein Geld) Deshalb bekomme ich auch kein Taschengeld(war als wir noch nicht getrennt gelebt haben anders). Kleidung bekomme ich nur das nötigste,heiß eigentlich sogar weniger als ich wirklich benötigen würde...wenn ich mehr will oder etwas teureres will muss ich es selbst kaufen. Jetzt will meine Mutter (fast)kein gemüse einkaufen weil es ihr zu teuer ist (meine schwester und ich essen nämlich kein brot/mehl/getreide).Sie will uns zwingen Brot und Nudeln zu essen weil es "viel billiger ist". Ich mache das aber nicht mit deshalb muss ich mir jetzt das Gemüse auch noch selbst kaufen...Wenn ich etwas unternehme (Disko,eislaufen,...)muss ich mir auch das selbst finanzieren... Ich fühle mich ein bisschen ver***,denn andere bekommen alles gezahlt:handy,klamotten,essen,freizeitbeschäftigung,...und bekommen auch noch taschengeld...ich hingegen als 17 jährige Schülerin bekomme nur die Schulsachen und sonst NIX...wenn ich angemessenes Taschengeld erhalten würde würde es ja passen aber so...Meine Mutter behauptet ich solle arbeiten gehen aber ich habe ihr schon x-Mal erklärt dass ich keine Zeit habe(außer im Sommer) weil ich eine ziemlich schwierige Schule ausgewählt habe ind JEDEN VERDAMMTEN TAG zu lernen habe....sie sollte überhaupt froh sein dass ich do gut bin denn das ist eig nicht eine Selbstverständlichkeit....

Reagiere ich nur über oder gibt es andere in derselben Situation und findet ihr es richtig dass ich alles selbst bezahlen muss außer die Schule?

Antwort
von elfriedeboe, 35

Deine Mutter muss schauen das Miete, Strom und alles andere zahlen muss und ist dir in den Sinn gekommen das sie kein Geld hat und gar nicht weiss wie sie alles zusammen halten soll ich würde ihr eher den Rücken stärken als ihr noch Vorwürfe machen und wenn in einen Laden gehst schau mal was alles kostet ich kann mir auch nicht immer alles leisten und die Preise sind mal schon der Wahnsinn!

Kommentar von elfriedeboe ,

Darf ich dir sagen das Schokolade und Gummibärchen eher billig ist als Gemüse!

Kommentar von haschale ,

Ich finde ja auch dass es für meine Mutter ziemlich hart sein muss aber warum kann sie sich dann (verdammt nochmal) Sachen wie den Skikurs leisten...bei den Süßigkeiten ist es mir nur um die Kleinigkeiten gegangen: Ich finde es halt ein gutes Beispiel weil Gemüse brimgt einem was und von Schokolade kann man sich eindeutig nicht ernähren

Kommentar von elfriedeboe ,

Für ihren Skikurs? 

Kommentar von haschale ,

Ja...sie wollte schon länger mal skifahren lernen...und jetzt hat sie sich angemeldet...außerdem ist einmal ihr Kollege da gewesen und die sind dann auch oft zsm skifahren gegangen und haben danach immer im Restaurant etwas gegessen...

Kommentar von elfriedeboe ,

Ich würde halt mit Vater reden ob er nicht seinen Beitrag zu euch bezahlen kann das es für euch wieder normal wird!

Kommentar von haschale ,

Er ist ein *** und zahlt nichts bevor er nicht muss...deshalb habe ich ja geschrieben dass das gerichtsverfahren noch am Laufen ist...erst wenn er muss zahlt er und deshalb ist da zur Zeit nichts rauszuholen :(

Kommentar von elfriedeboe ,

Dann würde ich abwarten bis alles erledigt ist und ihr die Freiheit lassen du wirst auch Freiheit haben einen Computer oder ein Handy und vielleicht braucht sie das ! Ich kann mir keinen Skiurlaub leisten aber ich hab auch etwas das ich liebe und muss auch sein und ich würde halt schauen das finanziell selbstständig bin und dann kannst du selber entscheiden was dir wichtig ist !

Antwort
von Ellen9, 30

Du mußt nicht alles selbst bezahlen, das steht schon mal fest. Und wenn Deine Mutter gewisse Extras zurzeit nicht finanzieren kann, sollte das respektiert werden. Außerdem geht sie auch noch arbeiten, damit ihr ein Dach über dem Kopf habt und auch sonst keine Not erleiden müsst. Ich denke, Du reagierst über und es wäre ratsam und sicher hilfreich, wenn Du wenigstens den dankbaren Teil dazu beiträgst, dass Du dennoch nichts Tragisches auszustehen hast. Andere sind kein Maßstab.

Kommentar von haschale ,

Wenn ich mir nicht alles selber leisten muss warum bekomme ich dann kein Taschengeld?

Kommentar von Ellen9 ,

Miete, Strom, Wasser, Telefon vermutlich, Schule, Kleidung, Lebensmittel, Arztbesuche, Fahrgeld undsoweiter...sind sicher Dinge, die Du nicht selbst finanzieren musst.

Neben der Schule habe ich mir Geld verdient, damit ich Taschengeld habe. War ein gutes Gefühl. Bevor ich ausgezogen bin, gab ich reichlich was von meinem Azubigehalt ab, weil ich das für angemessen hielt.

Kommentar von haschale ,

Strom:"du darfst nicht extra kochen" "du darfst nicht den backofen benützen";Lebensmittel soll ich mir dann ja selber kaufen,telefon muss ich selbst bezahlen,wie such die meiste Kleidung...und fahrgeld ist bei uns anders geregelt: wir müssen da 20€ am beginn zahlen müssen umd dürfen in ganz Südtirol gratis fahren..diese 20€hat sber nicht meine Mutter bezahlt...

Antwort
von Kapodaster, 48

Sie will uns zwingen Brot und Nudeln zu essen weil es "viel billiger ist"

Weder Getreide noch Nudeln sind ungesund. Würde mich nicht wundern, wenn ein großer Teil deines Problems in deiner eigenwilligen Vorstellung von gesunder Ernährung besteht.

Kommentar von haschale ,

Ich habe meine Gründe dafür dass ich diese Sachen nicht esse und mich kann keiner dazu zwingen ...Auch meine Mutter nicht...Ich finde es nur "ein bisschen" mies dass ich mein Leben selbst bezahlen soll:ich meine sie wusste ja schon vorher was auf die zukommt,dann braucht man keine Familie zu gründen wenn einem das geld dazu fehlt bzw. wenn die Kinder alles selbst bezahlen müssen...Und das Geld für Gummibärchen+Schokolade hat sie und die sind alles andere als gesund...

Kommentar von Kapodaster ,

:ich meine sie wusste ja schon vorher was auf die zukommt,dann braucht
man keine Familie zu gründen wenn einem das geld dazu fehlt

Hallo, geht's noch? Nein, Deine Mutter ist nicht verpflichtet, jeden Deiner Sonderwünsche zu bezahlen.
Schraub mal dein Anspruchsdenken runter.

Willkommen in der Wirklichkeit.

Kommentar von haschale ,

Ich verstehe ja dass meine Mutter keine Nüsse/bio Fleisch oder so Sachen  kaufen will/kann...ich habe aber immer gedacht es ist doch nicht zu viel verlangt dass einem Gemüse gekauft wird... Und wenn sie sich dann aber einen Skikurs und eben Süßigkeiten stattdessen leisten kann, verstehe ich ihre finanziellen Nöte nicht...

Kommentar von Kapodaster ,

Ihr Geld, ihre Entscheidung.

Kommentar von haschale ,

Genau dieses Auffasdumg lässt sie raushängen.Aber meine Frage war ja:Findest du/ihr dieses Verhalten "angemessen"?

Kommentar von Kapodaster ,

Die Anwort findest Du oben.

Kommentar von haschale ,

Ich glaube ich stell dann gleich mal die frage "wie kann man es verkraften selbst wegen geldnöte zuhause bleiben zu müssen während die kollegen in die disko/schwimmen gehen können?" ^^

Kommentar von Kapodaster ,

Klappt mit ein bisschen Vernunft und Disziplin hervorragend. Du wirst im Leben ständig Situationen erleben, in denen sich andere mehr leisten können als du.

Unterstütz mal lieber deine Mutter, statt hier immer neue Ansprüche rauszuhauen.

Kommentar von haschale ,

Vielleicht sehe ich das ja mal später anders aber ich finde nicht dass ein jugendlicher für seine Verpflegung zuständig sein sollte wenn man noch Schule geht und keine Zeit zu arbeiten hat...was würde meine Mutter machen wenn ich die Schule links liegen lassen würde? 

Kommentar von Ellen9 ,

Dass man als Frau plötzlich alleinerziehend dasteht, kann man nicht voraussehen, haschale. Ist ziemlich ungerecht, was Du von Dir preisgibst. Da fällt mir nichts mehr dazu ein...außer, dass Deine Ansichten ziemlich respektlos und unfair sind.

Kommentar von haschale ,

Ok das war vielleicht nicht unbedingt nett formuliert...Aber mich macht es so traurig/ärgerlich dass andere 100-150€ im monat bekommen und davon nur ihre freizeitbeschäftigungen bezahlen müssen und nicht mal das Handy...Deswegen sehe ich es auch nicht ein warum es nicht normal ist dass ich mein Gemüse bekomme...

Also so kann man das nicht formulieren:dass sie plötzlich alleine dasteht. Sie war ja schließlich diejenige die freiwillig gegangen ist. ..

Kommentar von Kapodaster ,

Schiebst Du Deiner Mutter gerade die Alleinschuld an der Trennung zu? A la: "Wenn Mama sich nicht getrennt hätte, wäre für mich mehr Kohle da."

Überleg dir das besser noch mal, sowas ist nie ein Partner allein Schuld. Die Entscheidung macht man sich nicht leicht, vor allem, wenn Kinder in der Beziehung sind. Und ich kenne so einige Fälle, in denen eine Trennung die bessere Lösung war.

Kommentar von haschale ,

Wir sind alle froh nicht mehr bei meinem *** sein zu müssen...Die Trennung war da natürlich die bessere Lösung.Deshalb kann man trotzdem nicht das so darstellen als wäre meine Mutter von einem Tag auf den anderen mit uns auf die Straße gesetzt worden und hätte nichts ahnen können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten