Frage von CookieAnni, 92

Für Freizeitgeländereiten egal ob Englisch gerittenes pferd oder western geritten?

Hallo, Ich will wieder das reiten anfangen. So ich will allerdings jetzt nicht auf Turniere hintrainieren sondern nur die Grundlagen neu erlernen. Schritt Trab und Galopp. Vlt noch ein bisschen Springen. Ich will nur Freizeitmäßig ins Gelände ausreiten, nicht mehr. Werde es aber auf englische Art lernen. Könnte ich dann auch ein Pferd reiten das normalerweise western geritten wurde. Wie gesagt ich will nur Ausritte machen.

Antwort
von trabifan28, 36

Ich glaube jeder Freizeitreiter der vernünftig reiten gelernt hat kann sowohl ein englisch gerittenes Freizeitpferd als auch ein western gerittenes Pferd reiten. Da du eh nur ins Gelände reiten willst, liegt es wohl mehr an dir - Englischsattel oder Westernsattel?

Allerdings ist Springen mit Westernsattel nicht sonderlich gut und deswegen rate ich dir davon ab. Wenn du springen möchtest, dann solltest du dir doch überlegen beim Englischen zu bleiben. Mal ins Westernreiten reinschnuppern kannst du sicherlich mal. Vielleicht gibt es ja ein, zwei Leute am Stall die Western reiten oder einen Stall der Unterricht gibt.



Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 36

Ich reite normalerweise englisch und habe kein Problem, wenn ich mal ein Westernpferd unter den Hintern bekomme.

Wenn du ein klein wenig flexibel bist ( was man als Reiter ja ohnehin sein sollte, Pferde sind ja sowieso  nicht alle gleich " zu bedienen" wie Fahrräder), merkst Du schnell, in wie fern das Pferd ein wenig anders reagiert.

Reines Freizeitreiten geht auch viel über Stimme - und auch da braucht man keine besondere Begabung für Fremdsprachen, um statt " brrrr" eben "whoa" zu sagen ;-)

Allerdings: springen mit Westernsattel ist eher nicht ratsam und aus gutem Grund unüblich...

Antwort
von sukueh, 44

Ich denke mal, wenn du "vernünftig" reiten gelernt hast, solltest du auch nach einer kurzen "Einarbeitung" mit einem anders gerittenen Pferd klar kommen. Mein Reitlehrer sagt immer, Reiten ist reiten und wer die Grundlagen gut beherrscht, ist meiner Meinung dann durchaus in der Lage, sich auf ein anderes Pferd einstellen zu können. Auch wenn die Reitweise anders ist. Vor allen Dingen, wenn man eigentlich nur im Gelände vor sich "hinbummeln" will und nicht irgendwelche für die Reitweise typischen Manöver ausführen will.....

Antwort
von MsTollpatschi, 52

Kommt drauf an, ob der Besitzer es will, dass du das Pferd englisch reitest, obwohl es normalerweise western geritten wird. Aber grundsätzlich geht das schon, da du ja nur freizeitmäßig reiten willst :)

Kommentar von CookieAnni ,

Würde das pferd denn die englische art verstehen? Ich hab ja keine ahnung von western reiten und wo da jetzt genau die unterschiede sind.

Kommentar von MsTollpatschi ,

Ich denke schon. Western und englisch reiten sind nicht komplett verschieden, sie ähneln sich auch in vieler Hinsicht ;)  fürs reine Freizeitreiten wird es da keine Verständigungsprobleme geben :) Du willst ja nicht Dressur reiten oder? Schau mal hier vorbei: http://pferdewiese.com/der-unterschied-zwischen-englisch-und-westernreiten/

Kommentar von MsTollpatschi ,

ob das Pferd jedoch auch zum Springen geeignet ist, kommt ganz aufs Pferd drauf an:)

Kommentar von Urlewas ,

Nicht nur auf das Pferd kommt es da an. Bist Duuu schon mal mit Westernsattel gesprungen? 😆

Kommentar von MsTollpatschi ,

nein :D ich meine natürlich mit entsprechender Ausrüstung ;) und klar auf den Reiter kommt es natürlich auch an:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community