Frage von Altbaecker, 65

Für die Hausflurbeleuchtung im Mehrfamilienhaus, wer muss die Birnen wechseln und auch bezahlen, Mieter oder Vermieter?

Antwort
von Spezialwidde, 40

Wechseln mus der Vermieter bzw der Hausmeister falls vorhanden

Antwort
von Lavendelelf, 43

Der Vermieter. Er kann auch haftbar gemacht werden, falls auf Grund defekter Leuchtmittel zu einem Unfall/Sturz kommt.

Kommentar von Altbaecker ,

Ich wohne jetzt 30 Jahre in diesem Mehrfamilienhaus, die Hausgemeinschaft hat sich so geeinigt das wir dies selbst auf den entsprechenden Etagen regeln, persönlich habe ich vielleicht 30 mal selbst gewechselt und auch bezahlt, was ja eigentlich Pillepalle ist. Seit ca 2 Monaten ist in den oberen Etagen das komplette Licht ausgefallen, da meine Frau den Speicher nutzt zum Wäsche aufhängen halte ich das für sehr leichtsinnig und auch frech. Diese 2 Mieter ( Alleinerziehende Frauen ) wohnen jetzt seit 3 und 1 Jahr in diesem Haus. Man respektiert sich und das war es dann auch schon, ist ja so weiter nicht tragisch. Was kann ich tun um diese Damen zu einem Birnenwechsel zu ermutigen, man will ja auch keinen Streit. Die Vermieterinnen ( Schwestern ) sind bestimmt nicht abgeneigt hier Birnen zur Verfügung zu stellen. Da diese Schwestern durch den Tod ihres Vaters nun das Erbe antreten mussten möchten die Mieter sie nicht unnötig nerven, deshalb meine rechtliche Frage zum Weitergeben an die Damen. LG Wolfgang

Kommentar von Lavendelelf ,

Wenn du die Leuchtmittel schon so lange selber erneuerst, kann es tatsächlich passieren, dass (in letzter Konsequenz) ein Gericht dein Handeln als stillschweigendes einvernehmen mit dem Vermieter anerkennt. Du solltest die jungen Damen der oberen Etage nicht beeinflussen oder überreden. Damit wird die rechtliche Sache nur noch komplizierter. Die zwei "jungen Damen" handeln eher richtig, da sie nicht zuständig sind. Du solltest dich an den Vermieter wenden, an niemand anderen.

Kommentar von Altbaecker ,

Diese Antwort hatte ich schon erwartet und habe mich entschlossen die Vermieterin daraufhin anzuschreiben mit dem Vermerk das hier stillschweigend seit 30 Jahren Birnen im Hausflur von den jeweiligen Parteien der Etagen gewechselt werden und dieses so nicht mehr länger hingenommen werden kann. Im Notfall werde ich sogar einen Anwalt konsultieren damit der Rechtsweg eingehalten wird. Mein Angebot an die Vermieter wäre, eine angemessene Bevorratung an Leuchtmittel, damit man auch regelmäßig auswechseln kann. In meiner Wohnung gibt es schon seit Jahren keine Glühbirnen mehr, ich habe auf LED umgestellt allein der Umwelt zu liebe. Ich denke wenn der gesamte Hausflur auf LED umgestellt wird ist die Häufigkeit zum Wechseln stark reduziert. Auf jeden Fall besten Dank an Alle die darauf geantwortet haben, ihr seid eine große Hilfe. LG Wolfgang

Antwort
von Sorrisoo, 36

Natürlich der Vermieter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten