Für 3,5 Jahre einen sehr gut bezahlten Job machen, der einen nicht gefällt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Worum handelt es sich? Kommt halt drauf an was es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen,  die für weniger als 1000 Euro im Monat einen Job machen,  der ihnen keinen Spaß macht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlauistSuper
03.05.2016, 23:11

ohne witz, das ist typisch deutschland, alles muss spass machen und man m uss sich selbst verwirklichen können, ansonsten nehme ich halt h4 oder so was

für 9000 im monat, würde ich scheissse sortieren, wäre mir so wurst, jede minute verdiene ich einen euro netto, easy

0

Was meinst du, wie viele Leute einen Sch*eißjob machen, nur um zu überleben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt. Das kommt darauf an was du jetzt verdienst. Wenn das ein enormer Unterschied ist mach es. Aber überleg dir gut ob du so lange was tun willst, dass dir keinen Spass macht. Ich sag immer Geld ist nicht alles. Mit Familie wäre meine Antwort nein. Viel abverlangt. Ein gestresster Daddy ist auch nicht toll. Gut 9.000 locken aber es gibt noch mehr Faktoren die man bedenken sollte finde ich. Schwere Entscheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von valerianae
03.05.2016, 23:14

Ich verdiene im Moment nichts und würde mein Studium dafür unterbrechen, wenn ich den Job annehme. Nach 3,5 Jahren würde ich dann zurückkehren. Ich habe halt Angst durch diesen Job ein Burn Out zu bekommen etc. Anderseits kann ich das Geld gut gebrauchen.

0
Kommentar von valerianae
03.05.2016, 23:21

Notfalls kann ich kündigen, denke ich mir. Dankeschön für den Rat !:)

0

Bei 9000 Netto ist der Spaß an der Arbeit nicht mehr relevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub das solltest du mit dir selbst vereinbaren. 9000€ im Monat über 3,5 Jahre (378.000€ netto in einem solch geringen Zeitraum, wauuu) wären schon ziemlich "geil", je nachdem um was es hier geht würde ich es wahrscheinlich eh machen auch wenn es mir nicht gefällt, ich geldgeiler Sack.

Ich weiß nicht, wie du damit zurecht kommst. Wir gingen ja auch alle für Geld in die Schule und haben uns gequält zu lernen, nehme ich an, sonst hätte man sich einfach für Hartz IV nach der Hauptschule entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab 3, 5 Jahre in einem Job gearbeitet, der mir nicht besonders lag, auch aus wirtschaftlichen Gründen, wenn auch nicht ganz so lukrativ wie in Deinem Fall. Hatte einen unbefristeten Vertrag und habe mich sehr gequält, bis ich entschieden habe, aufzuhören.

Für eine von vornerein überschaubare Zeit würde ich es wahrscheinlich machen. Und letztlich hindert Dich niemand, früher zu kündigen, wenn es gar nicht mehr anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja würde ich. Für 3,5 Jahre so viel... aber sicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich so ein angebeot bekommen würde würde ich sofort zusagen die jahre gehen schneller um als man denkt und dann hat man auch ein nettes polster für schlechte zeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das würde ich niemals. Einen Job der mir keinen Spaß macht mache ich auch nicht gut und das würde mich so frustrieren, dass ich spätestens nach einem Jahr aufgeben würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi2
04.05.2016, 13:54

Womit du dann auch schon ~100.000 € netto verdient hättest!

0

ich würde nie wieder in meinen alten pommesjob gehen

sondern das natürlich immer machen, bis ich genug geld hätte, um gar nichts mehr machen zu müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?