Frage von RollercoasterXX, 28

Füllung aus Zahn gefallen, Zahnfleisch geschwollen?

Es geht um meinen Backenzahn links oben mittig. Vor 1 1/2 Jahren bekam ich dort Schmerzen und der Zahnarzt begann eine Wurzelbehandlung , nachdem ich 2-3 mal dort war und keine Beschwerden mehr hatte, ging ich einfach nicht mehr hin (weil ich Angstpatient bin) obwohl noch Termine anstanden.

Ende letzten Jahres fingen die Schmerzen wieder an, und ich ging wieder zum ZA. Er meinte, ich solle die Behandlung dieses mal auch zu Ende bringen, er meinte er mache da erstmal nur eine provisorissche Füllung rein.

Naja, ich brach die Behandlung wieder ab. Die Füllung ist denke ich schon seit Monaten raus, zumindest ist da ein tiefes Loch in der Mitte des Zahns. Vor 1 Woche bekam ich eine dicke Schwellung des Zahnfleisches oberhalb dieses Zahns. Und heute stocherte ich mit einem Zahnstocher in dem Zahn rum um Essensreste rauszuholen und dann bemerkte ich dass da etwas seidenartiges ist.

Ich blieb hartnäckig und holte fast so ein Wattestück da raus, jetzt ist mir klar geworden dass das wohl ein Teil der Füllung sein muss und drückte es so gut es ging wieder zurück ins Loch.

Obwohl ich keine Schmerzen habe, mache ich mir jetzt Sorgen dass ich auf einmal heftige Schmerzen bekommen könnte. Oder das der Zahn bricht. Was sollte ich jeztz tun?

Antwort
von jersey80, 11

du musst zum zahnarzt ... der zahn gehört ordentlich versorgt ... das risiko ist viel zu hoch, dass

a) sich bakterien in dem offenen zahn einnisten und entzündungen auslösen können, die sich auf den ganzen kiefer ausbreiten

b) der zahn instabil wird und bricht

überwinde deine angst, sei ein mann und lass dich behandeln ...

Antwort
von Kaesebohrer, 28

Ok du bist ein Angstpatient. Aber davor, dass sich der Kiefer richtig böse entzünden könnte hast Du keine Angst. Je größer die Entzündung wird, um so schwerer ist sie zu behandeln und kann sogar lebensgefährlich werden, wenn daraus eine Blutvergiftung wird.

Ich bekam von einer behandelten Zahnwurzel Herzryhtmusstörungen, nur so mal als Beispiel was alles möglich bist.

Und was schließt Du jetzt daraus für Dich?

Kommentar von Kaesebohrer ,

Den Zahn zu ziehen ist nicht unbedingt die schlechteste Lösung, weil dann die Beschwerden schlagartig verschwinden.

Antwort
von Marshall7, 19

Das ist der Rest von der Füllung,die muss raus ,nicht wieder reingeben,und demnächst zum Zahnarzt gehen und das zu Ende bringen lassen,oder der Zahn sagt bald Auf Wiedersehn.

Antwort
von wolfgang1956, 11

Was sollte ich jeztz tun?

Aussitzen, wie du es immer gemacht hast!

Wenn man soooo ängstlich ist, sollte man sich vielleicht 20 Jahre therapieren lassen … :-)

Antwort
von Kurpfalz67, 22

Ohne Zahnarzt wird das definitiv nicht zu lösen sein!

Antwort
von rudelmoinmoin, 17

ha ha, "Angsthase" ich, Zahnstück ausgebrochen (kein kleines Stück) habe in 1h fast ein neuen Zahn bekommen (ohne aua, aua) auch ohne Spritze 

Kommentar von Marshall7 ,

Gehts noch,echt manchmal muss man sich fragen ob manche nicht in der Lage sind eine vernünftige Antwort zu geben.

Kommentar von rudelmoinmoin ,

stimmt zu 200% wie deine

Kommentar von Kaesebohrer ,

Naja es gibt auch reichlich dumme Fragen. Mit Zahnarzt hat man ein paar Minuten Schmerzen, ohne Zahnarzt wochenlang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community