Frage von manfred323, 48

Führungszeugniss Eintragungen Löschen ?

Hallo Leute und zwar will sich mein Nachbar bei der Telekom bewerben und hat brauch ein fürungszeugnis beantragt wo 2 vermekrte drin stehen 2 mal betrug mit einmal 20 tagesetzten und einmal 30 tagessetzen , die beiden Sachen sind Bezahlt und fallen doch unter der eintragungs grentze von 90 tagesetzen , wir fragen uns nun ob man die eintragungen löschen lassen kann oder ob die drinne bleiben .

Antwort
von Parhalia, 27

Wenn jemand mehrfach und einschlägig wegen Straftaten auffiel, so können auch Einträge mit jeweils und / oder insgesamt weniger als 90 TS in das Führungszeugnis aufgenommen werden. Die Tilgungszeiten liegen je nach Art der Straftat und Höhe des Strafmasses für "kleinere" Delikte zwischen 2-5 Jahren zzgl. jeweiliger "Überliegefrist".

Antwort
von Guz88, 29

Das geht erst nach 10 Jahren weg. Du kannst nur ein Anwalt fragen, ob man eine Löschung beantragt. 

Antwort
von AntwortMarkus, 31

Der Sinn von so einem Zeugnis ist ja dass man sieht,  ob du schon mal Mist gebaut hast.  Das bleibt da drin  bis ans Lebensende. 

Antwort
von dielauraweber, 17

wenn er bereits zweimal vorbestraft ist, dann stehts wohl auch im führungszeugnis. er glaubt doch dann nicht ernsthaft das er dei qualitäten hat bei der telekom zu arbeiten?

Kommentar von FrancValmy ,

Nee, nee, nee, "vorbestraft" ist man entweder mit Scheißeltern oder ab einer Verurteilung zu MEHR als 90 Tagessätzen.

Da steht also nix im Führungszeugnis - außer Strafanzeigen bei Sexualdelikten. Die werden nicht mal bei erwiesener falscher Verdächtigung gelöscht :-(

Kommentar von dielauraweber ,

da bist du sehr falsch informiert. da bereits zweimal betrug vorliegt, steht es definitiv im führungszeugnis und er ist natürlich vorbestraft. gerade in jobs wo vertrauen vorausgesetzt wird nach innen und nach außen, wie telekom, wird ein betrüger natürlich nicht eingestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten