Frage von 240529091606035, 191

Führt Erdogan nun wieder die Todesstrafe ein in der Türkei?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 86

Ziemlich sicher wird er die Todesstrafe von seinen Anhängern im Parlament durchwinken lassen. Die "Säuberungen", die Erdogan unter seinen Gegnern derzeit in Armee und Justiz, demnächst auch unter seinen politischen Gegnern vollziehen lässt, werden nicht langfristig erfolgreich sein können, wenn sie nicht die führenden Köpfe seiner Gegner endgültig beseitigt und die übrigen durch eine willkürliche Justiz und drohende Todesstrafe in Angst und Schrecken versetzt, um sie mundtot und gefügig zu machen.

Machen wir uns nichts vor: Erdogan hat von den verbrecherischen, totalitären Diktaturen des 20. Jahrhunderts gelernt, wie man vorgeht, um die Macht zu ergreifen. Ob er den dilettantischen "Putsch" nun hat inszenieren lassen oder nicht: er kommt ihm auf jeden Fall sehr gelegen und gibt ihm die Möglichkeit, die Türkei nach seinen Vorstellungen umzugestalten.

MfG

Arnold

Kommentar von luvU2 ,

Ach der Arnold..

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Ja, genau der!  :-))

Kommentar von surfenohneende ,

Ach der Arnold..

Arnold... hat leider recht

Erdogan wird inzwischen auch schon als "Türken-Hitler" bezeichnet

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Meinen Dank an den Fragesteller für die Auszeichnung!  :-)

Antwort
von EgonSued, 10

Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei ruft Präsident Erdogan nach Rache und Vergeltung. Er denkt laut über die Wiedereinführung der Todesstrafe Nach.

Die Geschichte der Todesstrafe in der Türkei:

Die Abschaffung der Todesstrafe in der Türkei ist auf das Bestreben Ankaras nach EU-Mitgliedschaft des Landes zurückzuführen. Um den Weg für Beitrittsverhandlungen zu ebenen, stimmte das türkische Parlament am 2.
August 2002 – noch vor der Regierungsübernahme der AKP von Recep Tayyip Erdogan wenige Monate später  – nach teilweise turbulenter Debatte für die Abschaffung der Todesstrafe – in Friedenszeiten - .

2004 schließlich wurde die Todesstrafe für – alle Zeiten – abgeschafft. 2005 nahm die EU Beitrittsverhandlungen mit der Türkei auf. Das letzte Todesurteil war 1984 vollstreckt worden. Insgesamt wurden seit Gründung der türkischen Republik 1923 mehr als 400 Menschen gehängt.

Lang und heftig war in der Türkei um die Abschaffung der Todesstrafe gestritten worden. Und immer stand dabei eine Person im Mittelpunkt: der zum Tode verurteilte PKK-Chef Abdullah Öcalan. Viele wollten den Kurdenführer hängen sehen. Öcalan, den die Türkei für den blutigen Guerillakrieg mit bis zu 35 000 Toten verantwortlich machte, war nach seiner Ergreifung 1999 zum Tode verurteilt worden.

Nach der Gesetzesänderung profitierte der heute 67-Jährige von der Umwandlung von Todesurteilen in lebenslange Haft, allerdings ohne Aussicht auf Strafverkürzung oder Begnadigung.

Antwort
von O5TFR1353, 38

Unter dem Deckmantel der Demokratie tut er das, ja. Allerdings wird ihm das wohl die Chancen ziemlich schmälern jemals in die EU zu kommen und die gewünschte Visa-Freiheit zu bekommen.

Kommentar von JuraErstie ,

wieso? in der EMRK ist die Todesstrafe doch immer noch legitimiert?

Kommentar von Zuko540 ,

in der EMRK ist die Todesstrafe doch immer noch legitimiert?

Das 13. Zusatzprotokoll der EMRK und die EU-Grundrechtecharta verbieten die Todesstrafe.

Antwort
von HenrikHD, 125

Das wird der unheilsbringende Diktator mit hoher wahrscheinlichkeit bald durchsetzen.

Antwort
von whabifan, 124

Er hat es ja vor. Sprich mit hoher Wahrscheinlichkeit ja.

Antwort
von surfenohneende, 38

Erdogan ist krank genug Das zu tun

Antwort
von luvU2, 72

Die Menschen auf den Straßen demonstrieren und sagen, dass man die Todesstrafe für die "Putschisten" wieder einführen soll.
So einfach geht das aber nicht.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Die Menschen auf den Straßen demonstrieren

Nein, nur die Anhänger von Erdogan und AKP.

Und sie repräsentieren nicht "Volkes Stimme", sondern nur eine Teilmeinung.

So einfach geht das aber nicht.

Du wirst schon sehen, wie einfach das geht, wenn nach Beseitigung der politischen Opposition die AKP im Auftrage Erdogans eine entsprechende Alleinherrschaft im Parlament ausübt.

Kommentar von luvU2 ,

Wenn du ein kleines bisschen besser informiert wärst, würdest du wissen, dass vorgestern die AKP, die CHP und die MHP auf den Straßen waren.
Ach, aber du weißt bestimmt boch nicht mal was das ist.
Lass es mich kurz erklären: DAS SIND DIE OPPOSTITIONSPARTEIEN.
Kapiert?
JEDER ist auf die Straße gegangen, weil NIEMAND eine MILITÄRDIKATUR wollte.
So jetzt habe ich alle wichtigen Begriffe groß geschrieben, damit auch DU etwas verstehst.
Nichts zu danken.

Kommentar von azeri61 ,

Die ganz Türkei ist auf den Straßen ja sogar in Diyarbakir und Batman also Städte in denen überwiegend Kurden leben .....

Kommentar von luvU2 ,

Genau ☝🏻️

Antwort
von Ervo17, 23

In anderen Ländern ist die Todesstrafe kein Problem, aber in der Türkei ist es einw, weil man mit zweierlei Maß misst und es sich un eine muslimische Nation handelt, bei der man nach Gründen sucht, um sie schlechtzureden.

Man stelle sich vor, es finde ein Putsch statt, aber keiner würde bestraft werden. Das ist eine logische Konsequenz finde ich.
Und Politik bedeuten auch, viel behaupten, wenig umsetzen, so wie in Deutschland zB, also abwarten, was kommt.

Antwort
von halbsowichtig, 15

Lies dir mal auf Wikipedia durch, was von 1933 bis 1939 in Deutschland abging. Ungefähr das Gleiche auf türkisch zieht die AKP gerade durch.

Wenn es so weitergeht, wird es bald nicht nur Todesstrafe geben, sondern Massenhinrichtungen politisch mutmaßlich Andersdenkender, riesige Straflager und was eben dazugehört.

Antwort
von Modem1, 88

Hat er bereit angedeutet "mit harter Hand durchzugreifen".

Kommentar von luvU2 ,

Natürlich wird mit harter Hand durchgegriffen, wenn Leute meinen ein Volk versklaven zu müssen.
Was glaubst du denn?-.-

Antwort
von robi187, 42

die frage könnte man auch mal so stelle wieviel % hat dies mit religon zu tun?

er will doch eine reliöser staat? und dankt gott?

Kommentar von AalFred2 ,

Wie kommst du bei so einer einfachen Frage auf das Thema Religion? Das hat doch überhaupt nichts damit zu tun.

Antwort
von Falkenpost, 77

Ist bei angehenden Diktatoren so üblich!

Antwort
von 1900minga, 12

Wahrscheinlich

Antwort
von Katzenhai3, 78

Er denkt auf alle Fälle schon darüber nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community