Frage von rici19102000, 131

Führerscheinsperre wegen fahren eines Autos ohne Führerschein mit 15?

Also ich hab mit meiner mum ein bischen fahren geübt und würden erwischt Wie lange werde ich ca eine Führerscheinsperre bekommen?? Danke schonmal

MfG

Antwort
von kach110, 84

Kann sein das du den erst mit 21 bekommen kannst. Sollte es aber nur einmal passieren und das nicht im fließenden Verkehr müsste es nur ne Verwarnung geben

Kommentar von MrSchmidt90 ,

Eine Verwarnung kommt schon mal gar nicht in Frage, da das Fahren ohne Fahrerlaubnis ein Vergehen und somit eine Straftat ist. Die Mutter bekommt genauso eine Anzeige, weil sie diese Schwarzfahrt ermöglicht hat. 

Kommentar von Antitroll1234 ,

Kann sein das du den erst mit 21 bekommen kannst

Eine Sperre von 6 Jahren ist sehr unrealistisch.

Antwort
von Escobar72, 18

Hallo
Kann ich wissen was passiert ist
Führerscheinsperre ?
Geldstrafe ?

Ist mir auch so ähnlich vor kurzem passiert
Mfg

Antwort
von Sivsiv, 53

Rechne mit einer Führerscheinsperre bis 19 und einigen Sozialstunden. Deine Mutter bekommt eine Geldstrafe und Punkte.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 52

Hallo,

als erstes habe ich mich gefragt, warum man überhaupt so lange bevor man mit der echten Ausbildung zum Führerschein anfangen kann, üben will.

Da es sich hierbei um eine Straftat handelt, kann dir hier das Ausmaß der Strafe niemand nennen.

Das wird vor Gericht entschieden.

Du UND deine Mutter haben eine Straftat begangen.

Die Straftat selbst ist gleich zu werten, wobei dich als Jugendlichen die geringere Strafe erwarten dürfte als deine Mutter.

https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Auch die seltsamen Mutmaßungen der anderen über die Sperre sind absolutes "Glaskugelschauen".

Die Sperre kann von sechs Monaten bis zu fünf Jahren ausgesprochen werden.

https://dejure.org/gesetze/StGB/69a.html

Auch darüber wird letztendlich das Gericht entscheiden.

Dem Strafmaß werden alle Umstände der Tat zugrunde gelegt.

Also wo seid ihr gefahren, gab es eine Gefährdung anderer, usw.

Vorsatz gilt wohl leider als bewiesen. 

Euch wird nichts anderes übrig bleiben, als es auf euch zukommen zu lassen. 

Auch würde ich euch empfehlen, dass ihr euch an einen Rechtsbeistand wendet.

Dann sind die Chancen höher, vielleicht glimpflich davon zu kommen. 

Viele Grüße

Michael 

Antwort
von Isabell0111, 54

Ich denke das es vielleicht deine Mutter härter treffen wird als dich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten