Frage von Tarnowitz, 169

Fuehrerscheinsperre dauer?

Am 20.10.2015 bin ich besoffen Auto gefahren, heute bekam ich ein Brief vom Amtsgericht das ich 8 Monate Fuehrerscheinsperre habe, der Brief wurde am 4.01.16 erstellt, drin steht habe 8 Monate Fuehrerscheinentzug, ab wann gelten die 8 Monate?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Crack, Community-Experte für Auto, Fahrerlaubnis, Führerschein, ..., 80

Die Sperrfrist gilt erst ab Datum des Urteils.

Die Dauer der vorläufigen Entziehung der FE wurde vom Richter berücksichtigt.

Wie ich einem Deiner Kommentare entnehmen kann hattest Du 1,63‰ ?
Dann ist definitiv auch eine MPU fällig bevor Du die FE neu erteilt bekommen kannst. Darauf solltest Du Dich ab sofort mit professioneller Hilfe vorbereiten - kostet Geld, lohnt sich aber.

Kommentar von Tarnowitz ,

Das Urteil ist also im Januar gefallen da der Brief an dem Tag erstellt wurde oder?

Kommentar von Crack ,

Es zählt das Datum unter dem Urteil, ab dann nochmal 8 Monate.

Der Richter rechnet die Zeit der vorläufigen Entziehung der FE [also meist vom Tattag bis zum Tag des Urteils] mit ein - er ist also der Meinung das hier annähernd 11 Monate ohne Fahrerlaubnis angebracht sind.

Kommentar von siggibayr ,

§ 69 StPO Entziehung der Fahrerlaubnis

(1) Wird jemand wegen einer rechtswidrigen Tat, die er bei oder im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges oder unter Verletzung der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers begangen hat, verurteilt oder nur deshalb nicht verurteilt, weil seine Schuldunfähigkeit erwiesen oder nicht auszuschließen ist, so entzieht ihm das Gericht die Fahrerlaubnis, wenn sich aus der Tat ergibt, daß er zum Führen von Kraftfahrzeugen ungeeignet ist.



§ 69a StPO Sperre für die Erteilung einer Fahrerlaubnis


(5) Die Sperre beginnt mit der Rechtskraft des Urteils.
In die Frist wird die Zeit einer wegen der Tat angeordneten vorläufigen Entziehung eingerechnet, soweit sie nach Verkündung des Urteils verstrichen ist, in dem die der Maßregel zugrunde liegenden tatsächlichen Feststellungen letztmals geprüft werden konnten.
Antwort
von schleudermaxe, 87

Ab Rechtskraft des Urteils, so lese ich die Spielregeln. Aber warum Sperre und zusätzlich Entzug? Da kann also etwas nicht stimmen.

Kommentar von MarKing93 ,

Was soll daran nicht stimmen?. Die Sperre sagt nur aus, ab wann frühestens eine neue FE erteilt werden kann.

Antwort
von Nordseefan, 90

Ab dem Tag, an dem du den Schein abgibst.

Hast aber natürlich nicht unbegrenzt Zeit sondern musst ihn innerhalb einer Frist abgeben.

Kommentar von Crack ,

Nein.

Außerdem wurde die FE sicher schon entzogen.

Antwort
von MarKing93, 82

Ich gehe mal davon aus, dass du deinen FS direkt abgeben musstest. D.h. die Sperre gilt auf den Tag genau seit der Trunkenheitsfahrt 8 Monate.

Nun ist es wichtig, dass du dich intensiv auf die MPU vorbereitest. Und dich frühzeitig um Abstinenznachweise kümmerst.

Kommentar von Crack ,

D.h. die Sperre gilt auf den Tag genau seit der Trunkenheitsfahrt 8 Monate.

Stimmt nicht.

Und ob eine MPU gefordert wird können wir nicht einschätzen.

Kommentar von MarKing93 ,

Ja, ich meine, ab dann wann ihm die FE abgenommen wurde 8 Monate.

Die MPU wird zu 99,9% kommen, welche FSS drückt bitte bei über 1,6% noch ein Auge zu?

Kommentar von Crack ,

Ja, ich meine, ab dann wann ihm die FE abgenommen wurde 8 Monate.

Nein, erst ab Datum des Urteils.

Die MPU wird zu 99,9% kommen, welche FSS drückt bitte bei über 1,6% noch ein Auge zu?

Da hast Du natürlich Recht - den Wert habe ich zu spät gelesen.

Antwort
von Lexa1, 66

Es steht doch auch im Brief drin. Meist mit der Abgabe der Scheins.

Antwort
von Tarnowitz, 56

Also hab am 20.10.15 abgenommen bekommen am 4.01 wurde dwr brief vom amtsgericht erstellt das ich 8 monate entzug bekomme

Antwort
von Tarnowitz, 57

Ja aber ab wann gelten die 8 Monate?

Antwort
von Tarnowitz, 55

Da steht Fahrerlaubnis entzogen und fuehrerschein entzogen  1,63‰

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community