Frage von Xeniax3, 46

führerscheinprüfung aufregung?

Hallo

hab zwar erst in einer woche praktische prüfung, aber ich bekomme jetzt schon mein Kopf nicht frei. An sich fahre ich gut aber manchmal hab ich trotzdem noch etwas Angst oder bin mir unsicher (ist situationsbedingt). Mein Fahrlehrer ist überzeugt dass ich es schaffe, ich glaub aber nicht an mich & dass soll ich ändern..nur wenn ich fehler in der fahrstunde mach, dann fühl ich mich so schlecht und denke ich fall deswegen durch und dann fühl ich mich garnicht sicher(zumal ich in der prüfung auch nervöser bin) Wie gesagt, fahren tuh ich relativ gut..nur ich weiß nicht wie ich mich selbst motivieren kann oder mein selbstvertrauen stärken kann...hat vielleicht jemand tipps? (:

Antwort
von Branko1000, 27

Vor einer Prüfung nervös zu sein ist normal, immerhin ist es auch die Prüfung.
Die Prüfung ist nichts anderes, als eine Fahrstunde nur mit einer weiteren Person, die dir sagt, wo lang es geht.

Dein Fahrlehrer und der Prüfer werden sich auch unterhalten, damit nicht eine todes Stille im Auto herrscht, dass nimmt dir die Nervosität auch ab. Der Prüfer wird dich vielleicht kleinere Sachen fragen, wie wird das Abblendlicht eingeschaltet etc.

Antwort
von rosenstrauss, 29

ach, das ist normale aufregung, das hat jeder. vertrau deinem fahrlehrer, der läßt dich eh erst zur prüfung zu, wenn er überzeugt ist, daß du es schaffst. und laß dich von nix und niemanden nervös machen! 

viel glück!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community