THC am Steuer, Führerschein in Gefahr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Üblicherweise wird THC-COOH in Nanogramm pro Mililiter ng/ml angegeben.

Bei zurückliegendem Konsum ist der Lappen ab Werten über 75 ng/ml weg.

Bist du dir sicher, daß Mikrogramm angegeben sind?

Solltest du dich verschrieben haben und tatsächlich Nanogramm angegeben sein, dann bist du weit davon entfernt, überhaupt Fragen zu einem möglichen Konsum beantworten zu müssen.

Sollten tatsächlich Mikrogramm gemeint sein, den Test anfechten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo baris,

irgendetwas stimmt da nicht. THC-Cooh sind Abbauwerte, mit diesen allein wäre dein FS nicht in Gefahr (weil du den Konsum vom Fahren getrennt hättest).

Gefährlich würde es werden, wenn aktives THC ab 1 ng/ml
bzw 1 Mikrogramm/ Liter THC in deinem Blut gefunden worden wäre...

Falls du dich verschrieben hast und dem so ist, kommt folgendes auf dich zu:

Bußgeld in Höhe von 500 € + der Kosten für die Blutentnahme, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot.

Ja nachdem welche Aussagen gegenüber den Polizisten gemacht wurde (Stichwort: ggl. oder regelmäßiger Konsum), kommt ein FÄG oder eine MPU (kommt auch auf das Bundesland an in dem man lebt).

Des Verfahren wegen Besitz von Drogen wird idR eingestellt.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

vermutlich werden Sie die MPU machen müssen, damit ihnen der Führerschein erhalten bleibt. Die Staatsanwaltschaft wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit an die Verkehrsbehörden weiterleiten.

Jedoch widersprechen Sie sich, in dem sie sagen, sie sind kein Mensch, der Drogen nimmt, jedoch wurden welche im Blut bei ihnen gefunden. Also geht der Gesetzgeber davon aus, dass Sie eine Gefahr für den Straßenverkehr sind und wird Sie aus dem Verkehr ziehen siehe oben.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?