Frage von joracardan, 65

Führerschein wurde von der Polizei im Ausland (Rumänien) entzogen, kann ich zuhause in Österreich als verloren melden und ein neues beauftragen?

zu schnell gefahren, das Bußgeld ist unverschämt hoch. kann ich in Österreich dann als verloren melden und ohne Probleme ein neues bekommen ohne das Bußgeld in Rumänien zu bezahlen?

Antwort
von GanMar, 58

Verloren? Das wäre eine uneidliche Falschaussage und das ist auch in Österreich vermutlich ein Straftatbestand. Die rumänischen Behörden werden gemäß internationaler Abkommen Deinen Führerschein nicht irgendwo abheften, sondern mit einem entsprechenden Bericht an die zuständigen Behörden in Österreich schicken. Und spätestens dann ist Deine Verlustmeldung als Lüge entlarvt.

Zudem werden die rumänischen Behörden das Bußgeld auch in Österreich beitreiben, das ist kein Problem. Es entstehen nur zusätzliche Kosten, die Du ebenfalls zu tragen hast.

Antwort
von heide2012, 56

Du bist zu schnell gefahren, hast dich also nicht an Verkehrsregeln gehalten und willst dich um die Bezahlung des Bußgeldes drücken.

Das wird wahrscheinlich nicht klappen, denn Rumänien ist Mitglied der EU und es ist ein Leichtes für die dortige Polizei die Kollegen in Österreich zu kontaktieren.

Selbst norwegische  Brückenmaut, wo nur dein Kfz-Kennzeichen gescant wird und du keinerlei Papiere vorzeigst oder per Karte oder bar bezahlen kannst, stellt dir  der norwegische Staat später in Rechnung, weil er über das Kennzeichen natürlich deine Identität und Adresse von den deutschen Behörden bekommt.

Einfach einen neuen Führerschein ebantragen und den alten als gestohlen oder verloren zu melden ist Betrug und wird wohl teurer als das Bußgeld.

Man sollte schon für seine Taten einstehen.

Antwort
von precursor, 35

Lügen haben kurze Beine.

Das wird heraus kommen und dann bekommst du Ärger weil du die Behörden belogen hättest.

Kommentar von clemensw ,

Sehr schöne Referenz, verfehlt aber angesichts des durchschnittlichen Alters hier vermutlich den Zweck :-)

Als Hinweis für die Youngsters: Uwe Barschel.

Antwort
von Schnoofy, 39

http://www.reise-report.de/verkehr-ausland.html

Ich denke, das könnte Dir große Schwierigkeiten machen, denn ich gehe davon aus, dass die rumänischen Behörden mit Sicherheit ihre österreichischen Kollegen informieren werden.

Antwort
von NewYorkerin87, 40

Nein, denn die Behörden in Rumänien haben bestimmt gemeldet, dass der Führerschein eingezogen wurde. (Auch wenn die Bürokratie vielleicht länger dauert als normal.)

Antwort
von BernhardBerlin, 39

Probieren kannst Du es ja mal, aber da Rumänien EU-Mitglied ist (warum, hat sich mir bisher nicht erschließen können), dürfte der dortige Amtsschimmel die österreichischen Behörden bereits informiert haben.

Wenn Du jetzt einen "Verlust" meldest, machst Du Dich strafbar.


Antwort
von blueseenInvest, 46

Wenn der Führerschein für immer entzogen worden ist:

Es sollte dann möglich sein, dass Du diesen ohne behördlichen Notwendigkeiten neu zu machen. Mit Fahrstunden und Prüfung. Darfst damit sogar im Ausland fahren. Ausgenommen Rumänien. 

Die Infos und das Beispiel, was mich zu dieser Aussage bewegen sind schon 15 Jahre her. Es kann also sich inzwischen etwas geändert haben. 

Antwort
von Grautvornix, 24

Warum nicht?

Ich denke das die nicht weltweit fragen ob der irgendwo eingezogen wurde.

Kommentar von Grautvornix ,

Es kann natürlich sein das die Muränen die Stellen in Österreich informieren.

Geh hin und schlidere den Vorfall bei deiner zuständigen Behörde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten