Frage von rosalinde50, 20

Führerschein wegen Trunkenheit verloren , war 2000 Negative MPU 2001.?

Führerschein wegen Trunkenheit verloren , war 2000 Negative MPU 2001.da Gutachten negativ war habe ich nie wieder einen Antrag gestellt . Führerschein-Antrag nicht zurückgezogen Ist das alles 2016 verjährt ? und kann ich FS wieder beantragen? Oder muss ich vorher Führerschein-Antrag erst zurückziehen.

Danke für die Hilfe und Antworten.

Expertenantwort
von Franticek, Community-Experte für Führerschein, 15

Zurückziehen, dazu ist es zu spät, hätte aber sowieso kaum etwas gebracht.

Du hast damals nach deinem Antrag auch sicherlich einen Bescheid bekommen, dass du keinen Führerschein bekommst oder erst eine MPU machen musst. Von da ab läuft die Frist, die 15 Jahre, nach denen die Sache nicht mehr verwertet werden darf. Den genauen Termin (irgendwann dieses Jahr) kannst du bei der Führerscheinstelle erfahren.

Wenn du danach die Fahrerlaubnis beantragst, dann rechne damit, dass du evtl auch beide Prüfungen nochmal ablegen muss. Es gibt keine exakte vorgeschriebene Frist mehr, aber die meisten Bundesländer verlangen das nun nach ca 10 Jahren ohne.

Kommentar von rosalinde50 ,

 Vielen Dank für deine qualifizierte Antwort ..

 "es war sehr hilfreich
Danke 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten