Frage von ItsPozto, 52

Führerschein, was sind alle Schritte?

Hallo liebe Community!

Ich bin ein 17 Jähriger Jugendlicher und würde demnächst gerne mein Führerschein machen. Ich bin noch ziemlich Ahnungslos wenn es um's Führerschein geht. Ich weis nicht was alles auf mich zukommen wird, also was ich vor der Prüfgung alles absolvieren muss, ob ich zu irgendwelchen Ämtern gehn muss, oder sonstiges. Ich bin ganz ehrlich ziemlich nervös.

Nebeninfo: Ich hatte schon einpaar Fahrstunden an einem Parkplatz, gibt mir das vielleicht etwas mehr Erfahrung im Fahren?

Ich hab auch von nem Kunpel gehört, das man aber ein Erstehilfekurs machen muss. Stimmt das? Was muss ich alles machen, bevor ich meinen Führerschein bekomme? Wird es sehr schwer? Wie lange wird es "ungefähr" dauern, bis ich den Führerschein habe?

Am besten wäre es, wenn mir schon ein Führerscheinträger beantworten könnte, was die oder der Jenige alles machen musste.

Liebe Grüße P.Z

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 12

Zur Fahrschule gehen und sich anmelden der Rest kommt dann und man bekommt dann mitgeteilt was zu tun  ist . 

Sehtest Erste Hilfe usw. aber was man auf gar keinen Fall vorher machen soll sind Fahrstunden und schon mal gar nicht ohne Fahrlehrer  das ist überhaupt der größte Fehler den man vor der Fahrschule machen kann den den ganzen Mist den man sich da angeeignet hat muss der Fahrlehrer über Stunden dann wieder austreiben .

Den das merkt er wen man schon mal gefahren ist . Und nur der Fahrlehrer entscheidet wann man das Fahrzeug gut genug beherrscht um die Pflichtstunden abzuleisten . 

Allerdings gibt es gemäß der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (§ 5 Abs. 3, Anlage 4) genaue Vorschriften, was die Anzahl der Theorie- und Praxisstunden betrifft. Beim Autoführerschein (Klasse B, ehemals Klasse 3) sieht die Ausbildungsordnung 12 Doppelstunden (2 Mal 45 Minuten) Grundstoff und 2 Doppelstunden Zusatzstoff vor. Die Anzahl der Pflichtfahrstunden in der Ausbildung beträgt mindestens 12 Stunden (jeweils 45 Minuten).

Und der Füherschein ist in 2-3 Monaten zu schaffen .Und wer sich gut reinhängt noch schneller 

Antwort
von Bene288, 37

Hey,

also auf dich kommt erstmal eine gewisse Stundenzahl Theorieunterricht zu. Das ist wie in der Schule. Reinhocken, zuhören, lernen. Dann musst du eine Theorieprüfung machen und wenn du die bestanden hast fängst du mit den Fahrstunden an.

Was du bei den Ämtern anmelden musst erklären die dir alles in der Fahrschule. 

Und wieviele Fahrstunden du brauchst hängt ganz von dir ab, manche brauchen 25, manche 35.

Erstehilfekurs musst du auch machen. Und einen Sehtest. 

Plane für deinen Führerschein aufjedenfall um die 5 Monate ein.

Antwort
von Martini90, 28
  1. Fahrschule raussuchen
  2. Dort anmelden
  3. Theoriestunden nehmen
  4. Fahrstunden nehmen
  5. Sehtest und Erste-Hilfe-Schulung machen (wird überall angeboten, google mal)
  6. Lernen
  7. Theorieprüfung ablegen
  8. Fahrprüfung ablegen
  9. Führerschein vom Amt abholen

Das war's.

Den Rest erledigt dein Fahrlehrer bzw. dessen Büro. Überhaupt: Die werden dich gut beraten und dir alles genau erklären.

"Ich hatte schon einpaar Fahrstunden an einem Parkplatz, gibt mir das vielleicht etwas mehr Erfahrung im Fahren?"

Ja, sicher. Das erspart dir bestimmt eine oder zwei Fahrstunden (weil du die Basics schonmal gemacht hast).

"Was muss ich alles machen, bevor ich meinen Führerschein bekomme?"

Prüfungen bestehen ;)

"Wird es sehr schwer?"

Überhaupt nicht. Konzentrieren beim Fahren und gut die Theorie lernen. Fertig.

"Wie lange wird es "ungefähr" dauern, bis ich den Führerschein habe?"

Zwischen 2 Wochen (Intensivkurs) und 2 Jahren (danach muss man alles nochmal von vorne machen).

Ich würde ca. 4-8 Monate empfehlen.

Antwort
von petrapetra64, 3

Zuerst mal meldest du dich an bei der Fahrschule. Dann besuchst du erst mal Theoriestunden (14 Pflichtstunden) und übst die Theorie auch zu Hause online auf der Fahrschulseite. Dann machst du einen erste Hilfe Kurs und einen Sehtest, das wird bei MAUS z.B. auch zusammen an einem Samstag angeboten, inklusive Foto, das man auch braucht. ABer auch beim Roten Kreuz gibt es Samstagskurse. 

Wenn du in der Theorie einigermassen weit bist, beantragst du auf der Führerscheinstelle den Führerschein. Bei manchen Fahrschulen machen die das auch selbst. Ist die Genehmigung da, dann und du kannst den Stoff, dann kann die Fahrschule dich beim TÜV für die Theorie anmelden und es gibt erste Fahrstunden. Der Fahrlehrer sagt dann auch, wann er denkst, dass du so weit bist zur Prüfung.

Nimm dir mindestens 4 - 5 Monate Zeit. Die Übungen auf dem Parkplatz helfen ggf. beim Beherrschen des Fahrzeuges. Aber mehr wirkt sich eher negativ aus, weil bestimmte Schritte einzuhalten hat (Spiegelblick, Umschauen, Blinker setzen usw.) , die man am besten von Anfang an lernt, damit sie Routine werden. 

Und wenn ihr erwischt werdet, dann gibt es erst mal keinen Führerschein und der Mitfahrer hat auch Probleme. Daran solltest du denken. Ein Parkplatz ist kein rechtsfreier Raum, es gilt die StVO.

Manchem fällt es leicht, anderen weniger, das kommt auf die Person an. Man muss schon einiges lernen. 

Antwort
von Zususus, 22

Ich kann dich beruhigen, der erste Hilfe Kurs ist zwar obligatorisch aber halb so wild, ging bei mir insgesamt 12 stunden (über 2 tage verteilt), da lernt man im praktischen Verfahren z.B Bewusstenstellungslage, Reanimieren usw. in einer kleinen gemischten Gruppe... die anderen Fragen wurden ja schon beantwortet :)

Kommentar von Zususus ,

Erste Hilfekurs brauchst du nicht volljährig zu sein, bei allem andere aber schon, soweit ich weiss

Kommentar von ItsPozto ,

Und was ist mit einer Unterschrift meines Erziehungsberechtigten? Darf ich dann mit 17 auch alles außer den Hilfekurs machen? Weil wenn ich 4 Monate ausrechne, bekomme ich meinen Führerschein dann mit 18.

Kommentar von Zususus ,

Die Theorieprüfung geht 1 - 2 Monate vor dem 18ten Geburtsjahr soweit ich weiss 

Antwort
von pianoboy, 22

- Sehtest

- Erste Hilfe Kurs

- Wird es schwer  ? : Hängt ganz von dir ab wie du dich anstellst :D

- Wie lange ? Hängt auch von dir und deiner Fahrschule ab. Bei mir fast ein halbes Jahr

Antwort
von Rambazamba4711, 19

Hier hat eine Fahrschule die Schritte gut erklärt:
http://www.fahrschule-ising.de/schein.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community