Frage von Tatanaa, 103

Führerschein, wann mit Fahrstunden anfangen?

Ich habe heute erst meine 8. Stunde (Theorie) hinter mir und ich würde gerne mit einer Fahrstunde anfangen. Meine Mama sieht das aber anders und sie würde erst damit anfangen wenn ich mit der Theorie fast fertig bin. Aber ich bin der Meinung das ich mich dann in der Theorie besser in die Situation hineinversetzten kann, wenn ich schon mal langsam mit dem praktischen Teil anfange. Was ist eure Meinung, wie habt oder würdet ihr es machen?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 41

Ich würde hierzu annehmen dass Deine Mutter einem Verständnisproblem verfällt wovon scheinbar hauptsächlich Frauen betroffen sind, das Problem an der Theorie hast Du hingegen richtig erkannt.

Die Theorie wird fälschlicherweise oftmals auswendig gelernt statt ganz einfach nur die Fragen unter Anwendung der Regeln aufzuschlüsseln. So sehe ich fast täglich andere Verkehrsteilnehmer denen regelrecht im Gesicht geschrieben steht wie sie darüber nachdenken welche Frage aus dem Theorioeteil nun zu der Situation passt statt einfach die Regeln anzuwenden.

Wenn Du nun noch gar nie mit einem Auto gefahren bist kannst Du so manche Fragen aus der Theorie nichtmal verstehen, geschweige denn beantworten. Natürlich kann man die Fragen richtig beantworten wenn man sie auswendig lernt, aber das ist ebennunmal nicht Sinn der Übung!

Empfehlen würde ich mit Theorie zu beginnen, aber nicht zu lange darauf zu warten den praktischen Teil auch zu beginnen. Du erhälst nachher eine Fahrerlaubnis, daher sollte die zweigeteilte Ausbildung dahin auch ineinanderlaufend sein.

Antwort
von AphroditeL, 60

Ich hab erst die kompletten Theoriestd hinter mich gebracht und dann erst mit dem fahren angefangen damit ich weis worauf ich achten muss und sowas aber wenn du denkst dass du es besser verstehst wenn du jetzt schon mit dem fahren anfängst dann mach das doch, rede mit deinem Fahrlehrer und der wird dir bestimmt auch sagen was er für das beste für dich hält:)

Antwort
von Branko1000, 47

Ich persönlich habe ca. ab der 10 theoretischen Stunde mit den praktischen Stunden begonnen. Das handhabt jede Fahrschule anders und das kannst du dir natürlich aussuchen.

Du kannst dich vielleicht besser in die Situationen hinein versetzen, aber ich denke nicht, dass dir das viel bei der theoretischen Prüfung helfen wird. Wenn du genügend gelernt hast, dann kannst du die Fragen im Schlaf, da diese exakt die gleichen sind, wie die in deinem Lernprogramm.

Antwort
von diePest, 36

Sprich es ab .. es gibt so viele Möglichkeiten wie es eine Fahrschule handhabt. 

Sind die Papiere fürs Verkehrsamt abgegeben? Das solltest du auf jeden Fall getan haben.. alleine um zu wissen ob du mit Brille fahren musst, oder nicht. 

Kommst du gut mit der Theorie voran .. hast angefangen zu lernen? Wie lange wird es dauern, bis du die Prüfung ablegst?

Hast du das Mindestalter schon erreicht? Oder ist bis dahin noch viel Zeit?

Antwort
von pinked, 38

Fange auf jeden Fall schon jetzt mit den Fahrstunden an. (Empfiehlt auch jeder Fahrlehrer) Ab der 7 Theoriestunde darf man fahren. 1. wie du schon selber sagst kann man sich etwas besser in die Situationen hinein versetzen und 2. bist du dann schneller durch und hast deinen Führerschein schneller in der Hand :)

Antwort
von Katzenhai3, 44

Ich denke, dass dein Fahrlehrer bestimmt, wann er dich  auf die Menschheit losläßt ;)

Antwort
von 716167, 42

Besprich die Frage bitte mit deinem Fahrlehrer, der ist der Experte, nicht deine Mutter.

Antwort
von Plokapier, 32

Ich hab nach der 4. Stunde mit dem Fahren angefangen, man muss nicht alle Theoriestunden fertig haben um damit anzufangen, um Gottes Willen, das sehe ich dann als etwas übertrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community