Frage von Ping7, 57

Führerschein unberechtigt beschlagnahmt?

Ich bin Ende Oktober 2015 abends noch kurz durch den Ort gefahren, ich betone ohne Alkohol. Irgend ein Fremder hat mich aus nichtigem Grund angehalten, hat sich quer vor meinen PKW gestellt. Eine Art Selbstjustiz, vermutlich Intrigen meines EX. Polizei war nicht anwesend. Die kamen erst 1 Stunde später in die Wohnung und haben mich zur BAK mitgenommen. Meinen Wein habe ich definitiv zuhause nach der Fahrt getrunken. 3 1/2 Wochen später hat die Polizei in der Wohnung meinen FS beschlagnahmt. Ich bin Ende Juli 2015 an der Hüfte operiert worden, der Zustand ohne PKW ist gesundheitlich für mich unerträglich. Seit Ende November 2015 kein Schreiben, nichts. Wie geht das denn nun weiter?

Antwort
von NeueMrmember, 30

Ich denke mal das da ein Öffentliches Interesse besteht und es zu einer Verhandlung kommen wird , jedoch ohne dir nach zu weisen das Du den Alk vor der Fahrt zu Dir genommen hast sollte dies schwer sein dir zu beweisen. Auf jeden Fall eine Anwalt mit hin zu ziehen !

Kommentar von Ping7 ,

Vielen Dank, einen Anwalt habe ich mir bereits genommen. Die RS-Versicherung hat auch zugesagt.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 32

Irgend ein Fremder hat mich aus nichtigem Grund angehalten,

Ich denke es trägt viel zur Beantwortung der Frage bei wenn Du uns diesen Grund nennst.

Die kamen erst 1 Stunde später in die Wohnung und haben mich zur BAK mitgenommen.

Welcher Tatvorwurf wurde gemacht?

Meinen Wein habe ich definitiv zuhause nach der Fahrt getrunken.

Das kann man mit dem BAK Wert feststellen wenn Du das auch damals schon so angegeben hast. Hast Du?

Kommentar von Ping7 ,

Der Fremde hat gemeint, ich wäre nicht konzentriert gefahren. Bin ich auch teilweise nicht wegen dem ganzen Stress zuhause.

Tatvorwurf: angeblich mit Alkohol am Steuer, stimmt aber nicht.

Ich habe alle Angaben gegenüber der Polizei korrekt gemacht und auch gesagt, dass die mich gegen meinen Willen aus der Wohnung mitnehmen. U.a. auch, dass ich doch Freitag abend zuhause machen kann, was ich will.

Kommentar von Crack ,

Es kommt nun darauf an was die Blutwerte tatsächlich aussagen.

Wenn Du sogenannten Nachtrunk angegeben hast dann hätte man aus 2 Blutproben errechnen können ob es zum Zeitpunkt der Fahrt einen strafbaren Blutalkoholwert gab und wie hoch der war.

Da man Dir die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen hat wird man Dir auch eine Fahrt unter Alkoholeinfluss vorwerfen. Es wurde also ein Strafverfahren gegen Dich eingeleitet - mit einem Ergebnis ist in der Regel nach etwa 3 Monaten zu rechnen.

Alles was Du jetzt sinnvolles tun kannst wäre ein Anruf auf der Polizeidienststelle auf der die Blutentnahme vorgenommen wurde - die können Dir den genauen Wert sagen.

Dann solltest Du den Strafbefehl abwarten, Dein Anwalt kann Dir sicher mehr dazu sagen.


Expertenantwort
von Franticek, Community-Experte für Führerschein, 15

Du bist dir darüber im klaren, dass man durch geeignete Messungen durchaus auch feststellen kann, WANN du getrunken hast. Vielleicht war es ja doch ein klein wenig anders als du es hier schreibst.

Antwort
von aribaole, 23

Beschlagnahme des FS? Ohne Urteil? Da muss mehr passiert sein!

Kommentar von Ping7 ,

Sorry, aber es ist absolut garnichts passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten