Frage von monkey95x, 25

Führerschein trotz Btmg/ärztliches begutachtung?

Hallo miteinander

ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Ich bin 21 Jahre alt und wohne in BW, vor 4 Monaten wurde ich mit einer geringen Menge Cannabis (0,2g) erwischt und wurde Btmg registriert die Anklage wurde mit einer Geldstrafe fallen gelassen hab jedoch aber Btmg bekommen, dank diesem Ereignis hab ich es auch geschafft mit dem Kiffen aufzuhören. Jetzt wollte ich mit dem Führerschein anfangen weiß jemand wie das ablaufen wird ? Ich hab jetzt bisschen gegooglet und hab gelesen das höchstwahrscheinlich ein Ärztliche Begutachtung auf mich zukommen wird, weiß jemand wie das ablaufen wird ? Darf ich zwischen Haar oder Urin Tests entscheiden? Muss ich das öfter machen? Möchte nicht auf mein Führerschein verzichten wegen dieser einen Dummheit die ich gemacht habe das ist mir mein Führerschein wesentlich wichtiger als ein dummer Rausch.

Über hilfreiche Antworten würde ich mehr sehr freuen .

Mit freundlichen grüßen

Antwort
von Miete187, 14

Also ich kann nur diese Erfahrungen mitteilen.

Beim Führerscheinantrag: mit geringe Menge erwischt worden- Ärztlicher Nachweis über längeren Zeitraum das du Drogenfrei bist. Und in S-H und Hamburg bis jetzt immer auch eine MPU.( die MPU ist wohl nicht zwingend bei kleinen Mengen)

Kommentar von monkey95x ,

Was wäre wohl über längeren Zeitraum? 6 Monate? Oder 1 Jahr 

Kommentar von Miete187 ,

Die schreiben bekommen die Fahrschüler zugeschickt. Die Führerscheinbehörde schickt auch eine Liste mit Ärzten und der genauen Vorgehensweise.

Stell einfach mal einen Führerscheinantrag und warte ab. Zurückziehen kannst den immer noch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten