Führerschein Prüfung Angst wie bestehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieso sollte es "Abzocke" sein, wenn du doch solche Panik schiebst und so elementare Dinge wie "Blinken beim Einparken" vergisst? Verstehe ich nicht. Offensichtlich fühlst du dich ja trotz 50 Fahrstunden immer noch nicht prüfungsbereit.

Todsünden, die zu einem sofortigen Durchfallen führen, sind unter anderem:

- Überfahren einer roten Ampel (auch wenn du einen grünen Blechpfeil hast, musst du erst einmal komplett zum Stehen kommen!)
- Überfahren eines Stopschildes (vor einem Stopschild IMMER anhalten!)
- Missachtung der Vorfahrtsregel (du nimmst einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt)

Kurzzeitige Geschwindigkeitsübertretungen sind in der Regel nicht so das Problem, aber warum solltest du beim Überholen eines Radfahrers überhaupt die zulässige Geschwindigkeit überschreiten wollen? Entweder, du kannst "bedeutend schneller fahren" als der Radfahrer - dann gibt es auch keine Probleme mit der Geschwindigkeitsbegrenzung - oder eben nicht (Radfahrer fährt 25km/h in einer 30er-Zone). Dann bleibst du halt hinter dem Radfahrer.

Eine Prüfung ist übrigens immer ein Gesamteindruck. Das heißt, dass du kleinere Fehler durch gute Aktionen wieder ausgleichen kannst. Es ist nicht so, dass der Prüfer da hinten ne Strichliste führt und ab einer bestimmten Anzahl bist du durchgefallen.

Ach, übrigens: Ich hatte auch so ca. 50 Fahrstunden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja abzocke ist es sicher nicht denn Du fühlst Dich ja noch nicht sicher beim Fahren 😳 Ich würde an die Sache locker gehen... Mache Dir nicht so viel Stress dann wird es auch leichter und Du machst keine Panik was Du alles vergessen kannst dann denkt man net so viel nach und macht automatisch das was man gelernt hat.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor meiner Praktischen Prüfung war ich auch aufgeregt. Das ist ganz normal. Wenn du noch nicht Prüfungsreif wärst, hätte dich deine Fahrlehrerin nicht für die Prüfung angemeldet. Sobald du im Auto sitzt, ist die ganze Aufregung wieder weg, mach dich deswegen jetzt ja nicht verrückt. Die meisten Prüfer lassen Kleinigkeiten meistens noch durchgehen, war bei mir auch so.

Meine letzte Fahrstunde vor der Prüfung war ungelogen auch richtig schlecht aber in der Prüfung hat dann alles geklappt und ich habe auf das erste mal bestanden :)

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?