Frage von TheKaktuuus, 129

Führerschein mit Mama fahren? :D?

Hallo. Ich bin 14 und in 2 Jahren mache ich meinen Führerschein. Ich weiß auf jedenfall dass ich nur mit einer Person die Volljöhrig ist und alles. Und ich wollte fragen: Meine Mutter ist 48 Jahre alt hat 16 Jahre ihren Führerschein aber ist nur 3x in ihrem Leben gefahren(Angst) und dass vor 16 Jahren und ich wollte fragen ob ich dann mit ihr Fahren kann? Danke im Vorraus :D

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 33

Also Deine Mutter eignet sich nach den gesetzlichen Vorgaben als Begleitperson, Sie ist über 30 Jahre alt, hat seit über 5 Jahren die Fahrerlaubnis und wenn sie das letzte Mal vor 16 Jahren gefahren ist hat sie sicherlich nicht mehr als einen Punkt (selbst wenn sie damals eine Straftat in Verbindung mit der Fahrerlaubnis begangen hat wären die Punkte mittlerweile weg, es sei denn sie war deshalb bis vor weniger als 5 Jahren im Gefängnis).

Soviel zum Gesetzlichen, allerdings wohl so gar nicht Sinn der Sache.

Wie stellt sich denn Deine Mutter so an wenn sie mal bei Jemanden mitfährt? Wenn sie schon Angst hat selbst zu fahren wäre dies wahrscheinlich noch schlimmer, oder schaltet sie dann ab?

Wenn Du selbst beim Fahren recht sicher bist könntest Du Deine Mutter als Pseudo-Begleitperson dabei haben, hilfreich wäre sie wohl eher nicht. Wenn sie aber ihre Angst dann voll auslebt würde ich dies keinesfalls empfehlen.

Alternativ kann aber jede Person als Begleitperson angegeben werden die die gesetzlichen Vorganben erfüllt. Also gibt es da jemand Anderen der eingetragen werden kann? Der braucht nicht mit Dir Verwand sein, evtl ein Nachbar mit dem man gut auskommt?

Kommentar von TheKaktuuus ,

Meine Mutter hat nur Angst zu fahren 😂 Sie möchte aber umbedingt mit mir fahren also wenn wir mit einer Freundin von ihr irgendwo hin fahren ist meine Mutter normal wie sie auch sonst immer ist! :D

Kommentar von machhehniker ,

Wenn sie als Mitfahrer keine Angst hat wäre es ja in Ordnung. Die Idee hinter der Sache ist hald dass man zu seinen Fahranfängen jemand Erfahrenen an seiner Seite hat den man um Rat fragen kann wenn man mal unsicher ist oder der auf unfallgefärdende Verkehrskonstellationen hinweisst, dazu ist Deine Mutter mutmaßlich nicht geeignet wenn fast nie selbst gefahren ist (gesetzmäßig aber geeignet).

Antwort
von Tim774, 54

Ja. Du musst extra etwas ausfüllen. Die Begleitperson Bescheinigung. Deine Mutter muss mind. 5 Jahre ihren Führerschein haben, darf kein Punkt in Flensburg haben und dann kann sie mit dir mitfahren :-) Denk dran! Nur sie darf mitfahren, weil nur sie den Begleitpersonantrag hat.
LG Tim774

Kommentar von TheKaktuuus ,

Ja das war mir schon klas! :D Danke!!!! :)

Antwort
von Eichbaum1963, 30

Du darfst jede Person (die auch damit einverstanden ist) mit Einwilligung deiner personensorgeberechtigten Personen, in der BF17 Prüfungsbescheinigung aufnehmen die allein folgende Merkmale erfüllen müssen:

  • Mindestens 30 Jahre alt
  • Mindestens 5 Jahre im uneinschränkten Besitz der FE-Klasse 3 sein
  • darf zur Antragstellung nicht mehr als 1 Punkt in "Flensburg" haben.

Also egal ob Onkel, Tante, Freund, Nachbar, etc. Es muss nicht zwingend ein Elternteil sein!

Schlecktüre:

http://www.flvbw.de/infos-fuer-fahrschueler/begleitetes-fahren-ab-17.html



Kommentar von machhehniker ,

Es muss nicht zwingend ein Elternteil sein!

Sagen wir noch genauer dass die Begleitperson nichtmal in einem verwandschaftlichem Verhältnis stehen braucht.

Antwort
von AntwortenBot, 50

In der Theorie ja, Sie ist alt genug (18 reicht nebenbei nicht) hat den Führerschein schon lange genug und keine Punkte in Flensburg.

Da ich aus eigener Erfahrung weis das die Eltern schon mal ängstlicher werden beim mitfahren, selbst wenn sie normalerweise keine Probleme haben kann ich es nicht empfehlen.

Der Sinn des begleitenden fahrens ist ja vom erfahrenen zu lernen. Erfahrung hat deine Mutter aber keine und wahrscheinlich lenkt Sie aufgrund Ihrer Angst eher ab.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 18

Keine gute Idee da passiert dann noch mehr wen Du dann fährst und sie aus Angst ins Lenkrad greift , an deiner Stelle mach den Schein erst wen Du 18 bist dann musst du und deine Mutter nicht in Gefahr bringen durch ihre Angstreaktionen und man braucht die Erlaubnis auch nicht mit 17 zu haben wen man mit 18 den richtigen Schein so bekommt dein BF17 wäre dann ganz falsch für dich und andere . 

Und schon mit 14 über so was nachdenken ist schon 5 Jahre zu früh für dich .

Du kannst ja nicht in Zukunft schauen was bis da sich alles geändert hat . Du kannst da einen Unfall haben oder deine Muter das Du oder Sie nicht mehr fahren kann und darf . 

Meine Mutter hat ein Knieversteifung und kann nicht mehr Autofahren selbst Automatik nicht  was machst wen das dir oder deinem Begleiter passiert  denk da mal drüber nach und nicht schon über den Schein nachdenken da geht noch viel Wasser den Rhein runter .

Kommentar von machhehniker ,

Und wieder mal die gewohnte Reaktion von Fuji auf den BF17, wir wissen mittlerweile dass Du sauer bist weil es den zu Deiner Zeit nicht gab und Du den nun auch keinem Anderen gönnst!

Der BF17 ist aber sinnvoll, selbst wenn man nie mit Begleitung fährt und wirklich bis zu seinem 18. Geburtstag wartet um ohne Begleitung zu fahren (so wie Du es ja vorschlägst) bringt allein der Besitz des BF17 bei den meisten Versicherern einen guten Rabatt für die Autoversicherung.

Rechnen kannst Du scheinbar auch nicht, der Fragesteller soll mit 18 den Führerschein machen, mit 14 ist er aber 5 Jahre zu früh dran um darüber nachzudenken?

Antwort
von toggo97, 32

Ja du darfst mit ihr fahren aber willst du dieses risiko eingehen wenn ihr beide nicht gescheit fahren könnt wird eine schwierige situation entstehen

Antwort
von Pizzablister123, 40

Wenn Sie einen gültigen Führerschein hat ja, die Person muss halt (soweit ich weiß) über 21 Jahre sein und mindestens 3 Jahre einen Führerschein haben.

Antwort
von Eutervogel, 41

Sie ist volljährig und hat einen gültigen Führerschein. Mehr ist eigentlich nich relevant. Ob das allerdings die beste Idee ist, steht auf einem anderen Blatt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten