Führerschein mit 16 Jahren geht das wirklich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit 17 den BF17 machen das aber fast nicht lohnt den das ist mehr ein Meckerschein oder Taxischein damit man den Begleiter durch die Gegend fahren darf der dann mehr rummeckert als erklärt was man da falsch gemacht hat . den sollte man fast nicht machen es sei der Begleiter hat sehr starke Nerven und passt für zwei auf sonst  BF17 MÜLL . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten einfach zur Fahrschule hingehen und die erklären alles. (War auch vor 2 Monaten dort). Du kannst den Bf17 Führerschein machen (ab 16 1/2). Das ist der Führerschein zum begleitendem Fahren. Mit 17 kannst du dann schon Auto fahren, aber nur mit einer Person mit Führerschein über 30 die keinen Punkt in Flensburg hat und die du eingetragen hast dass du mit der Person fahren darfst (Lernst du alles später kennen). Die Theoretische Prüfung darfst du 3 Monate vor deinem 17ten Geburtstag ablegen und die Praktische Prüfung 1 Monat vor deinem 17ten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.jungesportal.de/fuehrerschein/fuehrerscheinklassen-ab-2013.php

Du kannst also A1 machen (kleine Motoräder mit 125ccm Hubraum und 11 kW), AM (50ccm und maximal 45 km/h, ist im A1 mit enthalten), sowie L und T (landwirtschaftliche Zugmaschinen mit 40 bzw 60 km/h)

Außderdem darfst du den für begleitetes Fahren machen, aber dann erst mit 17 fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, da du 16 1/2 bist geht das schon, melde dich einfach bei einer Fahrschule an (erkundige dich erstmal bei einigen Fahrschulen und suche dann aus) du machst dann einen Führerschein mit 17 und darfst dann nur mit Begleitung eines Erwachsenen fahren, den du vorher eingetragen haben musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal in einer Fahrschule nachfragen! Dort wird man Dir sicher gerne erklären, wie das mit dem "begleitetem Fahren ab 17" aussieht und ab wann man "loslegen" kann......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst dich 4 Monate vor deinem 17. Lebensjahr der Theorieprüfung unterziehen, 1 Monat bevor du 17 wirst, darfst du die praktische Prüfung machen. Fahren darfst du nur mit deiner eingetragenen Begleitperson, die erfahrene/-r Autofahrer/-in ist, bis du 18 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
01.07.2016, 17:40

Du darfst dich 4 Monate vor deinem 17. Lebensjahr der Theorieprüfung unterziehen

3 Monate vorher!

Gruß Michael

0

Anmelden zur Fahrschule geht ab den Tag der Geburt.

In Deutschland gibt es KEIN gesetzliches Mindestalter dafür.Nur Prüfungen kann man nicht jederzeit machen.

1 Monat vor erreichen des Mindestalters kann man die praktische und 3 Monate vor erreichen des Mindestalters die theoretische Prüfung ablegen.Fahrstunden kann man frühestens 6 Monate vor erreichen des Mindestalters nehmen.Wenn die Erziehungsbechtigten zustimmen kannst du dich anmelden.

Mindestalter bedeutet nicht " mindestens 18 Jahre " .Es gibt für Klasse B eine Ausnahme um mit 17 Jahren ganz alleine einen PKW zu fahren,ungedrosselt,ganz gewöhnlichen  PKW.Auch einen Sportwagen mit 500 PS oder mehr.

Dafür braucht es aber eine Ausnahmegenehmigung.Alle anfallenden Kosten gehen zu Lasten des  Antragstellers.Die Genehmigung kann auch verweigert werden.

Einen echten Führerschein / Fahrerlaubnis  ,Klasse AM, kann man auch schon ab 15 bzw bundesweit ab 16 Jahren haben.In Sachsen Anhalt,Thüringen und Sachsen kann man ab 15 Jahren mit Klasse AM fahren.Nur dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
01.07.2016, 19:27

Ausnahme um mit 17 Jahren ganz alleine einen PKW zu fahren

Es gibt lediglich die Möglichkeit des Begleiteten Fahrens (BF17). Da darfst du aber nicht ganz alleine fahren - nur mit Begleitperson.

Gruß Michael

0

Den Autoführerschein darf man mit 16 1/2 Jahren beginnen allerdings darf man erst ab 17 Jahren mit Begleitperson fahren und 18 alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja also du darfst den Führersschein machen dass ist die Führerscheinklasse B17 dass heißt begleitetes fahren und dann darfst du NUR MIT DEINEN ERZIEHUNGSBERECHTIGTEN autofahren es sei denn du beantragst eine sondergenemigung womit du aber auch NUR ZUR ARBEIT UND ZURÜCK FAHREN DARFST aber die bekommt man nur wenn zu seiner arbeit kein/oder eher schlecht ein bus fährt und die eltern einen auch nicht fahren können! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?