Frage von Angie154, 149

Führerschein in Deutschland entzogen, MPU .kann ich den Führerschein neu in der schweiz machen?

Hallo, ich habe ein Problem. Mir wurde etwa vor einem haoben Jahr mein Führerschein in Deutschland entzogen wegen Alkohol. Und ich müsste ein MPU machen. Ich bin jetzt aber in die Schweiz umgezogen arbeitsmäßig, mein Haupt Wohnsitz ist noch in Deutschland. Jetzt ist meine Frage, kann ich meinen Führerschein hier in der Schweiz nochmal neu machen ohne MPU? Oder mit MPU? Und wie läuft es genau ab? Muss ich hier dann von Anfang an zur TheorieSchulung gehen? Weil ich bin ja gefahren und hatte schon ein Führerschein. Oder muss ich nur Prüfung machen ? Wer kennt sich da aus Bitte um Hilfe !!

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für MPU, 130

Hallo

um überhaupt einen Führerschein in der Schweiz zu machen, der dann noch (nach der MPU) in Deutschland gültig ist muss dein Hauptwohnsitz 185 Tage durchgehend im Jahr in der Schweiz sein

und nicht nur der Hauptwohnsitz, sondern du musst auch Unterlagen beibringen die beweisen, dass du dort gelebt hast!

wenn du das kannst, kannst du natürlich einen neuen Führerschein machen, aber in D fahren darfst du erst wenn du die MPU bestanden hast

siehe auch hier:

§ 28 FeV :

Anerkennung von Fahrerlaubnissen aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

(4) Die Berechtigung nach Absatz 1 gilt nicht für Inhaber einer EU- oder EWR-Fahrerlaubnis,

> 3.denen die Fahrerlaubnis im Inland vorläufig oder rechtskräftig von einem Gericht oder sofort vollziehbar oder bestandskräftig von einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist, denen die Fahrerlaubnis bestandskräftig versagt worden ist oder denen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil sie zwischenzeitlich auf die Fahrerlaubnis verzichtet haben,




http://www.fahrerlaubnisrecht.de/FeV/FeV28.htm

das fettgedruckte bezieht sich auf dich

Muss ich hier dann von Anfang an zur TheorieSchulung gehen?

Ja

Antwort
von Lazarius, 125

Du solltest es dabei belassen lassen. Der Entzug des Führerscheins hatte einen Grund und es lag eine Gefährdung vor. Ziehe eine Lehre daraus, warte, bis du in wieder bekommst, und ändere dann dein Verhalten im Straßenverkehr. LG

Antwort
von peterobm, 112

Du hast keinen Führerschein, damit must den FS in der Schweiz sehr wahrscheinlich neu machen, sofern du dort über 185 Tage wohnst und auch gemeldet bist. In Dland darfst nicht fahren. http://www.fuehrerausweise.ch/asa-seite1.cfm?CFID=5908043&CFTOKEN=66ffeb4296...

Antwort
von Antwortapparat, 95

Was du machen willst ist egal, die MPU musst du bestehen sonst darfst du auf keinen Fall in Deutschland ein Auto führen. Zu Recht!

Man hat dir den FS nicht entzogen weil du alles richtig gemacht hast. Jetzt stehe dazu und versuch keine Tricks die letztendlich doch zu nichts führen.

Antwort
von Wiggum34, 114

Die MPU-Forderung in Deutschland bleibt bestehen. Solange du den Schweizer Führerschein nicht in Deutschland verwendest ist das kein Problem.

Kommentar von Angie154 ,

Okei und was muss ich hier in der Schweiz alles für den Führerschein machen?  Es wird bestimmt alles von Deutschland überprüft oder ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community