Frage von xPwnedYO, 49

Führerschein in der Probezeit abgeben + Antrag auf Wieder Erteilung?

Moin und zwar ist mein Problem das ich während der Probezeit 3 mal geblitzt wurde und jedes mal meinen Führerschein abgeben musste. Nun beim 3ten mal wurde mir der Führerschein entzogen und ich musste einen Antrag stellen damit ich ihn wiederbekomme. Musste knapp 200 Euro bezahlen einen Sehtest machen Passbild abgeben und mein Führungszeugnis beantragen. Mein Problem ist nun das in meinem Führungszeugnis ein paar Sachen wegen Körperverletzung und Diebstahl drinstehen müssten. Und es gab damals eine Anzeige wegen Drogen die dann aber wieder fallen gelassen wurde. Könnte das jetzt irgendwie Probleme geben oder bekomme ich meinen Führerschein nach den 3 Monaten Sperre einfach wieder? Vielen Dank schon mal im vor raus für die Antworten.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 22

Durchaus vorstellbar ist das die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU verlangt bevor sie Dir die FE neu erteilt.
Das ist aber eine Einzelfallentscheidung, deshalb kannst Du nur den normalen Weg gehen und abwarten was passiert.

Sollte es ohne MPU gehen - bei einem erneuten Verstoß in der restlichen Probezeit [die jetzt ja ruht] ist die MPU sicher.

Antwort
von Mignon4, 22

Du solltest dir lieber mal überlegen, dass du mit deinen Geschwindigkeitsüberschreitungen eine Gefahr für Leib und Leben anderer Verkehrsteilnehmer bist. Du hast nämlich als Anfänger noch gar keine Kontrolle über das Fahrzeug und hast bisher nur riesiges Glück gehabt, dass kein Unfall passiert ist. Wenn du dreimal erwischt wurdest, bedeutet es, dass du permanent zu schnell fährst. Niemand wird so einfach dreimal in kurzer Zeit erwischt.

Offenbar bist du noch gar nicht reif genug für das Führen eines Kraftfahrzeuges. Dir fehlt das Verantwortungsbewußtsein. Das erkennt man auch an deinen anderen Vorstrafen.

Hast du dir schon einmal Gedanken über deine Opfer gemacht? Möchtest du von jemandem verletzt werden? Möchtest du, dass man dir etwas klaut? Behandle andere Menschen so, wie du selbst von anderen Menschen behandelt werden möchtest.

Ich hoffe, dass man dich mögichst lange vom Straßenverkehr fernhält, damit du die Allgemeinheit nicht länger gefährdest und über dein Fehlverhalten nachdenken kannst. Eine Strafe ist nur dann eine Strafe, wenn sie wirklich wehtut. Du bist Wiederholungstäter. Deshalb wird es selbstverständlich Probleme mit der Wiedererlangung des Führerscheins geben und das ist auch gut so. Übe dich also in Geduld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten