Frage von Luisjella, 14

Fuehrerschein in den Vereinigten Staaten machen?

Wie ist es mit dem umwandeln? Muss ich dann nochmal fahrstunden nehmen oder einfach nochmal die Pruefungen bestehen? Und lohnt es sich dann finanziell?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peterobm, 9

möglich nur unter Einhaltung der Meldegesetze. Mind. 185 Tage must dort gemeldet sein. Fahren in Dland kannst nur unter Einhaltung der deutschen Gesetze. Umschreibung nach Abkommen zwischen Usa u Dland. 

Antwort
von Herkuliano, 14

in den staaten habe ich meinen vorgezeit, dann mußte ich einmal  mit dem wagen fahren , einmal einparken, dann wurden mir verkehrszeichen gezeigt und ich bekam dann den führerschein. da es keine meldepflicht gibt ist der schein je nach staat 1 jahr gültig

Antwort
von baindl, 8

Nur um den Führerschein zu erwerben lohnt es sich ganz bestimmt nicht.

Ein großes Hindernis wäre es schon ein Visum für die Zeit von 185 Tagen zu bekommen.

https://de.usembassy.gov/de/alle-visakategorien/

So gut wie unmöglich.

Dann gehts hinterher in Deutschland weiter mit den Problemen.

https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinerwe...

https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinerwe...

Solltest Du minderjährig sein ist hier sowieso Schluß mit Fahren.

Die 6-Monatsfrist gilt nicht für minderjährige Führerscheininhaber.Sie dürfen in Deutschland seit dem 01.07.2011 nicht mehr fahren bzw. müssen die Umschreibung in eine deutsche Fahrerlaubnis beantragen. Auch Führerscheininhaber, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und sich nur vorübergehend als Touristen in Deutschland aufhalten, dürfen seit dem 01.07.2011 in Deutschland keine Kraftfahrzeuge mehr fahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten