Frage von sorglos,

Führerschein im Winter machen ?

ist es wirklich besser im winter den führerschein zu machen ? weil man gleich lernt mit glätte umzugehen als wie im sommer ?

Hilfreichste Antwort von Jolly,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar hat das Vorteile. Du lernst sicherer bei Glätte zu fahren und das richtige Verhalten, falls du mal ins rutschen kommst.Zudem kannst du die Nachtfahrten schon am frühen Abend erledigen und nicht, wie im Sommer ,sehr spät abends.^^ Ist praktisch, wenn man am nächsten Morgen früh raus muss.

Antwort von Franticek,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich halte es für keine schlechte Idee. Ich selbst habe ihn kurz vor dem Winter gemacht und kam dann als blutiger Anfänger auf Schnee und Eis. Dann hat es halt gekracht. Mit ein wenig Wintererfahrung wäre das damals nicht passiert.

Antwort von Fragment,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, finde ich schon. Außerdem MUSST du langsamer fahren ;)

Kommentar von Butterfly36,

das hab ich mich auch schon gefragt. Einige sagen ja, andere sagen nein, weil es ja auch früh dunkel wird, aber ich denke ja, weil man dann sicher gute Fahrpraxis bei schlechten Witterungsverhältnissen bekommen würde, liege ich da richtig? wenn es mal bei mir soweit ist, dann überleg ich mir auch die passende Jahreszeit.

Antwort von schlossgeist,

Auf jeden Fall: das weißt Du gleich wie Du bei Schnee und Glatteis reagieren mußt.

Antwort von Florian33,

Du lernst zumindest wie man mit der Kälte und der Glätte umgehen muss. Aber ob es sich lohnt nur aus diesem Grund die Prüfung hinauszuschieben wage ich in Frage zu stellen...

.

Zusammengefasst: Ja, du lernst im Winter mehr, aber im Sommer die Prüfung machen, und im Herbst/Anfang Winter einen Fahrsicherheitskurs dürfte noch besser sein.

.

p.s. die Prüfung wird dann natürlich auch schwieriger!

Kommentar von sorglos,

ja ich weiß aber ich werde es versuchen

Antwort von ichmagmichsehr,

jemand der im sommer seinen führerschein hat ist deshalb kein schlechterer fahrer. generel sollte man im winter vorsichtiger fahren und die geschwindigkeit an dem fahrbedingungen anpassen.

auf jedenfall ist es generel schwieriger bei glätte das auto zu kontrollieren - das könnte vor allem bei der prüfung zum verhängnis werden

Antwort von odemtann,

Sicher ist es besser im Winter . Du lernst gleich das Fahrzeug bei glätte einzuschätzen und versuchst gar nicht erst den coolen zu machen . So hast du es im Sommer bedeutend leichter . Ich spreche aus Erfahrung

Antwort von Florian17,

Ich bin zwar noch nicht in dem Alter um Führerschein machen zu können aber ich würde mal sagen das wenn man den Führerschein im Winter macht dann kann man mit glätte umgehen allerdings bist du ja dann nicht das fahren auf trockender Straße gewöhnt also so würde ich das sehen ^^

Antwort von Carox333,

Aber wenn du dann Prüfung hast, siehts dann nicht mehr so schön aus. Davon würde dir jeder Fahrschullehrer abraten..zumindestens hat's meiner getan und meine Eltern, Verwandte etc. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten