Frage von pietro92, 70

Führerschein hat jemand ähnliche Erfahrung?

Hallo erstmal,

Alles fing Ende Mai 2015 an, kurz nach dem Ich 18 Jahre alt wurde. Ich habe mich bei einer sehr bekannten Fahrschule aus meiner Stadt angemeldet und wollte dort meinen Führerschein machen. Anfangs war alles super Ich hatte Anfang Juli alle meine Theorie Stunden fertig und im August habe ich bereits meine Theorie Prüfung gemacht die Ich gleich beim ersten mal bestanden habe. Kurz darauf habe Ich mit Fahrstunden angefangen, natürlich war ich anfangs bisschen aufgeregt was auf mich zu kommt und nervös, allerdings lief alles ganz okay und ich hatte Spaß am Auto fahren. Nach ca. 5 Fahrstunden musste Ich dann aber den Fahrlehrer wechseln da mein erster die Fahrschule gewechselt hat. Danach hatte ich erstmal ca 1 Monat pause da Ich im Urlaub war und Ferien waren. Anfang September habe Ich dann wieder angefangen mit einem neuen Fahrlehrer der dort neu angefangen hat Fahrstunden zu nehmen. Ich bin jede Woche 2-3 mal gefahren, manchmal auch Doppelstunden also 90min und habe alles gelernt und hatte meiner Meinung nach eine gute Ausbildung. Dies ging bis Anfang Februar dieses Jahres bis dahin hatte ich schon über 40 Fahrstunden genommen und hatte dann halt meine Praktische Prüfung, bei der ich leider durchgefallen bin. Nach der Prüfung habe ich erfahren das mein Fahrlehrer die Fahrschule ebenfalls wechselt genau wie der erste, und dass ich jetzt beim Leiter der Fahrschule fahren muss. Seid dem läuft wirklich alles schief, der Leiter der Fahrschule meint das Ich ständig Fehler mache, und ist absolut nicht mit mir zufrieden. Anfangs dachte Ich mir Er macht es vielleicht extra und habe mich dauernd mit ihm gestritten das ich zur Prüfung will, seid paar Wochen allerdings ist es anders. Ich habe erfahren dass mein Fahrlehrer davor mehr oder weniger ein Betrüger war und mit seinen Fahrschülern mehr Fahrstunden als es "normal" ist genommen hat und Ihnen nicht alles richtig beigebracht hat. Bei ihm sind auch mehrer Leute durchgefallen. Seid dem weiß Ich das mein jetziger Fahrlehrer nicht richtig gegen mich ist nur halt so eine Art hat, mal etwas lauter zu werden. Natürlich bin ich jetzt der jenige der darunter leidet, da Ich bereits so viel Geld bezahlt habe oder besser gesagt meine Eltern den größten Teil bezahlt haben und Ich echt nicht weiß wann Schluss ist, Er meint zwar immer, dass er mit mir nächste Woche zum TÜV will aber nachdem die Fahrstunden immer vorbei sind, sieht es immer ganz anders aus, dies liegt unter anderem auch daran das ich immer aufgeregt bin und mir Stress mache da schon jeder fragt wie lange ich für den Führerschein brauche und meine Eltern natürlich auch nicht begeistert sind das da so viel Geld investiert wurde. Also zum Abschluss ist jetzt meine Frage einfach was meint ihr soll ich das noch durchziehen oder einfach abbrechen? Dann wäre das ganze Geld zwar umsonst aber vielleicht bin ich einfach zu blöd um Auto zu fahren? Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Führerschein oder lief bei euch alles gut? Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cclass22, 70

Ich würde die Fahrschule wechseln. Die theoretische Prüfung hast Du schon bestanden und wohl auch alle Pflichtfahrten. Lass Dir das bescheinigen bzw. Deine Akte hergeben von Deiner bisherigen Fahrschule und wechsel dann die Fahrschule. Bei der neuen Fahrschule würde ich dann ein Paar Fahrstunden nehmen und dann die praktische Prüfung nochmals machen.

PS: Ich bin mir nicht sicher, ob Du sofort nachdem Wechsel auch bei der neuen Fahrschule die Prüfung ablegen kannst - vielleicht kann Dich jemand hier über ein Wechsel besser beraten oder auch Deine zukünftige neue Fahrschule.

Lg

Kommentar von pietro92 ,

Danke sehr habe schon bei einer Fahrschule nach gefragt und dort meine der Leiter selber das ich es erstmal noch da versuchen soll da ein wechseln immer noch mehr kosten mit sich trägt also ganz ehrlich von ihm. Allerdings meinte er wenn ich echt nicht mehr weiter weiß und kein Ende in Sicht ist das ich dann zu ihm kommen soll/kann :)

Kommentar von Cclass22 ,

Sehr gut. Ich gib Dir noch gerne ein paar Tipps auf dem Weg. Als ich damals meinen Führerschein gemacht habe, hat es mir geholfen, dass ich immer mich zurückerinnert habe. Nach jeder Fahrstunde, als ich Zuhause war, habe ich auf ein Zettel geschrieben, welche Fehler ich gemacht habe und wo genau ich sie gemacht habe.
Ich habe alle Fehler die mir unterlaufen sind in der Fahrstunde dann Zuhause auf ein Zettel geschrieben. Diesen Zettel habe ich mir dann jeden Tag angeschaut, damit ich mir einpräge, woran ich zu arbeiten habe und worauf ich bei der nächsten Fahrstunde genau achten muss, damit mir diese Fehler nicht noch einmal passieren.
Das hat mir persönlich sehr viel geholfen. Vor allem dass man nach den Fahrstunden selbst zu seinen Fehlern steht und diese auch schriftlich verfasst - quasi selbstreflektiert. So konnte man perfekt an seinen Fehlern arbeiten und somit konnte man die Fehler Stück für Stück bei den nächsten Fahrstunden ausbessern bzw. gar nicht mehr begehen, weil man die Fehler sich einfach eingeprägt hat und automatisch weiß, was man besser machen muss und vor allem worauf man achten muss bei bestimmten Situationen.

Lg und alles Gute!

Kommentar von Cclass22 ,

Vielen Dank für Deine Auszeichnung!

Alles Gute und die besten Grüße!

Antwort
von ENDKNALL, 11

Er versucht Geld zu verdienen,sowie die Ärzte auch,durch oft unnötige Behandlungen.Das ist heute alles normal,und sehr schwer oder gar nicht zu beweisen.

Mein Tip,schnapp dir einen Bekannten und übe auf dem Verkehrsübungsplatz,dort lernst du die Sicherheit und den Umgang mit dem Fahrzeug insoweit,als-dass du nicht mehr viele Fahrstunden brauchst.Ausserdem ist s wesentlich billiger.

Antwort
von Kreidler51, 58

Nein habe ich nicht aber du könntest ja die Fahrschule wechseln dann noch einige Fahrstunden machen damit der neue Fahrlehrer deine Leistungen erkennen kann und dich zur Prüfung anmeldet.

Kommentar von pietro92 ,

Danke :)

Kommentar von Kreidler51 ,

Bitte gerne.

Antwort
von Istnurspass, 54

Lass dich nicht von dem Oldi einschüchtern Bro, zieh die Sache durch wie ein Mann

Kommentar von pietro92 ,

Danke man

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community