Führerschein fahrstunden regeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mien fahrlehrer hat mir gestern gesagt dass man abbiegevorgänge grundsätzlich im 2. gang macht. aber bei trockener straße und ausreichend platz kann man auch mal den 3. verwenden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur 2. Situation:
Ich würde einfach von 70 abbremsen auf die Gewünschte Geschwindigkeit mit welcher du in die Kurve reinfahren möchtest z.b. 15-20 km/h (oder erst stehen bleiben wenn dies erforderlich ist) und wenn du bremst einfach ab 1000-2000 umdrehung die Kupplung tretten und in den 2 gang direkt schalten zum abbiegen. Du musst ja nicht beim bremsen Gang für Gang runterschalten! Einfach direkt in den Gewünschten gang, der für die Gewchwindigkeit richtig ist!
So würde ich es machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache zur Zeit selber den Führerschein ^^

In Kreuzungen fährt man grundsätzlich immer mit der 2. ein, dasselbe gilt fürs Abbiegen in eine Nebenstraße.

3S Blick mache ich immer, wenn ich abbiege, den Fahrstreifen wechsle usw - alles zur Sicherheit, damit ich bei der Prüfung zumindest den 3S Blick nicht versaue ^^ Es ist nicht falsch, ihn zu machen, auch wenn man ihn nicht braucht :)

Schalten ist einfach - immer bald genug vor der Kreuzung langsamer werden, dann zBsp ab 50km/h auf die 3., dann unter 30km/h auf die 2. und bei 15-10km/h auf die 1. - das bekommt man mit der Zeit ins Gefühl.

Den 3 S Blick soll dir am Besten nochmal dein Fahrlehrer erklären - zuerst in den Innenspiegel, dann in den betreffenden Seitenspiegel, danach (nur!) den Kopf drehen (nicht den gesamten Oberkörper) um ins hintere Fenster der entsprechenden Seite zu sehen. Danach erst blinken. Hoffe ich habe deine Frage nicht falsch verstanden und dass ich sie zu deiner Zufriedenheit beantworten konnte. Viel Glück noch :)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?