Frage von lorainistcool, 107

Führerschein-Eltern zahlen keinen Cent?

Hallo ihr lieben , ich will jetzt auf keinen Fall mit 'First World Problems 'nerven oder verzogen oder frech gelten. Ich mache zurzeit meinen Führerschein habe seid klein auf ein Sparbuch auf das ich eben Geld angelegt hatte ,ürsprunglich waren es 700, jetzt zum Führerschein aber nur noch 500 da ich mit 11 dringend ein neues Fahrrad gebraucht hatte es mir dann zum Geburtstag gewünscht habe aber wir einfach keines in dem Betrag meines Geschenkes gefunden haben . Deshalb musste ich eben 200 Euro an meine Eltern zahlen von dem Sparbuch. Ich habe jetzt meine Ausbildung angefangen und lebe echt sparsam So dass es irgendwann mal für ein Auto reicht. Aber nun das Problem meine Oma hat für mich immer gesparrt für meinen Führerschein und schenkt mir jetzt 1000 Euro dafür. Es ist mir sehr unangenehm da sie halt in der Rente ist und es eh schon sehr viel Geld ist. Meine Eltern wollen mir keinen Cent geben weil sie schlicht weg zu geizig sind (mein Vater hat den Schein bezahlt bekommen ,meine Mutter nicht ) wir sind nicht arm wir leben ganz normal also es liegt da einfach am Geiz. Mir ist egal das ich eigentlich niemand kenne der ihn auch selber zahlen muss es geht mir nur darum das ich mich schäme so viel Geld von meiner Oma anzunehmen. Mit 1500 wird es natürlich auch schwer einen fs zu machen aber mit 500krieg ich es garnicht hin ...&ich bin wegen meiner Ausbildung eigentlich fast auf den Führerschein angewiesen da ich jeden Tag 2 Stunden mit Bus und Bahn einfach fahren muss . Was ist eure Meinung dazu ?

Antwort
von Bgjvc, 39

Ich würds annehmen, ich meine sie gibt dir das aus Liebe und weil du ihr wichtig bist. Es sei denn sie lebt unter ärmlichen Verhältnissen. Ansonsten einfach nicht annehmen und weiterpendeln, bist nicht die einzige die jeden Tag einige Std hin und zurückpendelt. Und wenn du wirklich nicht mehr zusammenkommst mit dem pendeln, dann spar es dir halt zusammen.
Kannst ja auch mit deiner Oma nen Kompromiss eingehen, dann nimmste halt die Hälfte davon, dann hat sie was davon und du auch. Außerdem sind 500€ garnichtmal so wenig.

Kommentar von lorainistcool ,

Danke für den Tipp:)

Antwort
von turnmami, 24

Eltern sind nicht verpflichtet, einen Führerschein zu bezahlen. Bisher kommst du doch auch ohne Führerschein zu deiner Ausbildung. Dann musst du halt erst noch den Rest Geld zusammen sparen und den Schein dann machen. Warum solltest du das Geld deiner Oma nicht annehmen? Sie hat es dir doch freiwillig angeboten. Somit sehe ich da kein Problem dabei...

Antwort
von Steffile, 44

Glaub mir, wenn deine Oma dir das Geld geben will, dann macht sie das aus Liebe und weil du ihr wichtiger bist als "Sachen" die sie von dem Geld kaufen koennte.

Man muss nicht nur Geben koennen, sondern auch Annehmen koennen :)

Antwort
von larry2010, 37

erstmal bin ich nicht davon ausgegangen, das meine eltern etwas zum führerschein dazugeben, den wollte ich von meinen geld bezahlen.

ich bekam zwar geld von meine roma für meinen führerschein, aber das war auch eine belohnung für das was ich bisher für sie gemacht hatte und anschliessende fahrten zum arzt, einkaufen oder halt schreibkram.

ich habe es nicht so gesehen, das sie meinen führerschein bezahlt, auch wenn das geld zu dem zeitpunkt kam.

Kommentar von lorainistcool ,

Ich wusste das von meinen Eltern ja schon immer :) 

Danke für die Antwort :)

Antwort
von Nemesis900, 52

Das muss nicht unbedingt etwas mit Geiz zutun haben. In deinem alter kann man schon verlangen das wenn du etwas haben willst das du dafür auch selbst etwas tust. Wenn dein Geld nicht reicht such dir noch einen kleinen Nebenjob um etwas dazu zu verdienen.

Kommentar von lorainistcool ,

Ich bin schon lang auf der Suche nach einem , geht aber schlecht da ich wegen meiner Ausbildung kein Freude Wochenende hab sondern immer unterschiedlich freie Tage und das erfahre i h leider erst kurzfristig 

Antwort
von conzcsgo, 39

Wenn ich 18 bin kriege ich vom meinem Opa 15.000 Euro. Er leidet an Demenz und musste seine Firma verkaufen. Ich werde das Geld annehmen und werde sehr dankbar sein. Bedank dich einfach und nimm es an. Sie will dir helfen. Sie will dich unterstützen. Wenn du mich fragst, nimm es an und sei einfach dankbar. Wenn sie aber nicht viel hat, dann weiß ich nicht genau ob ich das machen würde. Eigentlich musst du für dich selbst entscheiden mit was du besser leben kannst.

Antwort
von Rockige, 18

Diese lange Zeit musste ich für den Schulblock meiner Ausbildung auch fahren... auch mit Bus und Zug.

Ich denke eher nicht das Eltern automatisch "geizig" sind wenn sie den Führerschein nicht finanzieren. Es gibt Leute die sogar ihr Studium komplett selbst finanzieren weil die Eltern der Meinung sind das man dann das Ergebnis mehr zu schätzen weiß und sich auch mehr reinhängt.

Antwort
von Antitroll1234, 47

Dann nimm das Geld von der Oma nicht an, sondern spare weiter bis Du es selbst zusammen hast.

Kommentar von lorainistcool ,

Danke das du dir die Mühe gemacht hast alles zu lesen und zu antworten aber leider hilft mir das kaum weiter da ich wie beschreiben auf den fs angewiesen bin. Ich wollte eher eure Meinung zu dem Thema hören wie ihr das seht ob ihr es angenommen hättet usw 

Aber danke Trz :)

Kommentar von Antitroll1234 ,

da ich wie beschreiben auf den fs angewiesen bin

Nein bist Du nicht. Du kommst ja auch jetzt zur Ausbildungsstelle, musst halt Bus fahren, na und ? Das tun täglich Millonen andere auch und das sogar noch länger als 2 Stunden. 

Ich wollte eher eure Meinung zu dem Thema hören wie ihr das seht ob ihr es angenommen hättet usw 

Genau die Meinung habe ich dir doch geschrieben, wenn Du dich schämst das Geld von der Oma anzunehmen, dann lasse es sein und spare weiter.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten.

Du lässt es, oder Du nimmst das Geld an.

Kommentar von lorainistcool ,

Die Frage ist sollte ich mich schämen es anzunehmen ? Schade das du nicht verstehst was ich meine 

Kommentar von lorainistcool ,

Viele Leute fahren mit dem Bus da hast du recht , aber wenn man um 5 Uhr morgens aus dem Haus geht und abends um 7 zuhause ist kratzt es sehr an der Psyche , zumindest geht es mir so 

Kommentar von Antitroll1234 ,

aber wenn man um 5 Uhr morgens aus dem Haus geht und abends um 7 zuhause ist kratzt es sehr an der Psyche

Dann bist Du um ca. 6 Uhr auf der Ausbildung, und dann arbeitest Du dort bis etwa 18 Uhr Abends ? 

Das liegt dann aber nicht an dem Busfahren sondern am Ausbildungsbetrieb, daran ändert ein Führerschein dann auch nichts.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Die Frage ist sollte ich mich schämen es anzunehmen ?

Diese Frage hast Du bisher nicht gestellt. Zitiere doch bitte aus deinem ganzen Geschreibsel wo Du diese Frage stellst.

Eine Frage endet mit einem Fragezeichen.

Dort gibt es nur zwei in deiner gestellten Frage.

1. Führerschein-Eltern zahlen keinen Cent?

2. Was ist eure Meinung dazu ?

Schade das du nicht verstehst was ich meine 

Liegt an deiner Frage und der Beschreibung dessen.

Antwort
von lupoklick, 31

Dein Eingangssatz bringt mich zu heimlichem Schmunzeln...

"Bescheidenheit ist eine Zier, doch .... "

Kommentar von Alex18999 ,

Es geht auch ohne ihr ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten