Frage von EngelAmri, 59

Führerschein bezahlt bekommen (Mutter mit Kind)?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und habe einen 4 Monate alten Sohn, ich habe letztes Jahr mein Fachabitur angefangen und da mein Sohn vor den Sommerferien geboren ist, hab ich direkt dieses Jahr weiter gemacht. ( Also wiederholt, da ich durch die Schwangerschaft viel verpasst habe) Leider kann ich mein Kind nur ein Jahr lang, ( Obwohl ich zwei Jahre Schule machen muss) woanders unterbringen, das heißt, ich muss den kleinen ab nächstes Jahr in den Kindergarten geben. Nun ist das Problem dass, wenn ich mein Sohn erst in die Kita bringen muss, dass ich es nicht mehr rechtzeitig mit dem Bus zur Schule schaffen würde, also könnte ich die Schule nicht weiter machen. Würde ich dann meinen Führerschein vom Amt bezahlt bekommen ? Weil ich ja sonst mein Fachabi abbrechen müsste (und könnte es auch nicht nachholen weil vom Gesetz her man nur 3 Jahre die HöHa besuchen darf) hab mein Führerschein übrigens schon angefangen nur kann halt nicht weiter machen da das Geld fehlt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von teutonix1, 32

Rede einfach mal mit dem Amt, vielleicht gibt es auch die Möglichkeit eines Darlehens. Mehr als Nein sagen können die auch nicht.

Antwort
von schleudermaxe, 36

... und was sagen dazu die Patentante und die Großmutter?

Prüfe: Bei uns fahren viele auch die Strecken mit dem Rad.

Viel Glück und das Jobcenter hat dafür keine Möglichkeiten?

Kommentar von EngelAmri ,

Die Strecke von 20 Kilometern bis zu meiner Schule kann ich glaube ich nicht so einfach mit dem Rad fahren 😄

Antwort
von blackforestlady, 23

Dann solltest Du das Fachabitur auf Eis legen und dann lieber eine Ausbildung anfangen.. Dann hast das nötige Geld und kannst dann mit dem Führerschein beginnen. Außerdem gibt es doch bestimmt noch den Kindsvater, seine Eltern, Deine Eltern oder andere Verwandte die Dir das Geld leihen könnten um dieses dann irgend wann zurück zu bezahlen können. Oder wenn Du Dein Abitur weiter machen willst, dann solltest Du zum Amt gehen und dann eine Nebentätigkeit anfangen. In erster Linie solltest Du lieber darauf achten, dass es Deinen Sohn an nichts fehlt und da solltest Du Dir wirklich überlegen, ob Dir das Abi jetzt so wichtig erscheint.

Antwort
von Othetaler, 23

Mit dem Führerschein alleine ist es ja nicht getan. Du brauchst ja auch ein Auto und müsstest das finanzieren. Wenn du das nicht kannst, brauchst du auch keinen Führerschein.

Wie sieht es denn mit deinen Eltern aus? Oder dem Vater des Kindes?

Dann gibt es doch bestimmt auch noch andere Möglichkeiten um dein Kind unterzubringen, die in passender Entfernung zur Schule liegen.

Kannst du noch jobben?

Diese Möglichkeiten solltest du zumindest mal durchdacht und geprüft haben, bevor du zum Amt gehst und da nachfragst. Theoretisch gibt es da Möglichkeiten, die aber nur dein Sachbearbeiter prüfen kann. Der Höchstsatz liegt glaube ich bei ungefähr 1.300 Euro.

Antwort
von robi187, 17

spreche mal mit der vertrauneslehrer vieleich kennt der ein lösung?

auch die jugendberatungstellen deiner gegend könnten ein lösung haben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten