Führerschein bekommen nun drogenscreening?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch ich kann Deine Angaben nicht richtig zuordnen.
Sicher ist Dein Kollege unter dem Einfluss von Drogen gefahren,
dann passt aber die Summe von 1200€ nicht zum Fahrverbot von 1 Monat.
Aber egal...

Fakt ist das die Polizei die Fahrerlaubnisbehörde davon unterrichtet hat, kann man im §2 Abs.12 StVG nachlesen.
Die Fahrerlaubnisbehörde hat jetzt ein ärztliches Gutachten angeordnet mit dem überprüft werden soll ob Dein Kollege regelmäßiger Konsument von Drogen ist. Das ist völlig normal und rechtlich einwandfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich geh mal davon aus, dass der Führerschein weg war wegen Alkohol etc am Steuer?
Dann muss er zur Mpu und das ist nicht nur rechtens, sondern zudem auch schweineteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelir
14.07.2016, 13:47

Ja wegen Drogen und Alkohol. Aber er hat ja den Führerschein wieder bekommen nach 4 Wochen Entzug der Fahrerlaubnis 

0
Kommentar von bumbettyboo
14.07.2016, 14:38

dann versteh ich das auch nicht. Wenn er zur Mpu muss bekommt er den eigentlich erst danach zurück. Wenn er den schon hat, weiß ich auch nicht so recht weiter.

0

Du hast uns nicht gesagt, warum diese hohe Geldstrafe und das Fahrverbot erteilt wurde.

Wenn es wegen Drogenkonsums war, ist das ganz normal, dass nochmal ein Drogenscreening durchgeführt wird. Fällt der positiv aus, kein Lappen zurück (wobei das ja heute Plastik ist). lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelir
14.07.2016, 13:47

Ja wegen Drogen und Alkohol. Aber er hat ja den Führerschein wieder bekommen.

0

Wieso musste er überhaupt den Führerschein abgeben? Alkohol?
Wahrscheinlich muss er jetzt eine MPU durchführen und das ist rechtens, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Fahrverbot von einem Monat hast du bekommen weil du mit Drogen und Alk gefahren bist , das ist die " Bestrafung " dieser fahrt  ! Nach dem Monat bekommt  du den Führerschein zurück .  

Jetzt möchte die Fahrerlaubnisbehörde wissen ob du  Drogen und Autofahren trennen kannst oder öfters konsumierst .

Das ist soweit alles ok .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung