Frage von Lalilu1999, 105

Führerschein BAR bezahlen?

Hallo. Ich mache Momentan meinen Führerschein der Klasse B und mir wurde jetzt gesagt (3 Tage vor meiner Praktischen Prüfung) das ich den Restbetrag von ca. 1300 € BAR bezahlen muss und das spätestens an dem Prüfungstag. Ist das Normal? mir kommt es sehr komisch vor da man so große Beträge nicht einfach mit sich rum schleppt.

Danke im Vorraus :D

Antwort
von siggibayr, 33

Du hast doch schon in der Fahrschule einen Teil bezahlt (sonst wäre der Begriff Restbetrag falsch). Vermutlich hattest du aufgrund von Geldmangel gebeten, den Restbetrag später oder in Raten zahlen zu dürfen. Später ist jetzt vor der Prüfung und jetzt verlangt die Fahrschule halt den Restbetrag.

Wie diese Restkosten bezahlt werden ist eine Abmachung/Vertrag zwischen der Fahrschule und dir.

Antwort
von Alfco, 41

Ich frage mich nur, wie es passieren kann bei seiner Fahrschule mit 1.300€ in der Kreide zu stehen? Als ich damals Fahrschule gemacht habe, habe ich die Anmeldegebühr bezahlt und dann vor jeder Fahrstunde diese gleich bar bezahlt. Ist das heute nicht mehr so?

Abgesehen davon kann ich das von der Fahrschule verstehen. Denn nach bestandener Prüfung kanns für die Fahrschule noch schwieriger werden an ihr Geld zu kommen.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 41

Hallo,

dass der Fahrlehrer das komplette Geld haben will bevor du aus seinem Leben verschwindest ist verständlich.

Sehr oft rennen die ihrem Geld hinterher und das ist nicht Sinn der Sache.

Wie er aber das Geld bekommt kann er dir nicht vorschreiben. Außer es würde so in seinen AGB oder im Ausbildungsvertrag stehen.

Wenn darin nichts bzgl. Barzahlung vermerkt ist und du es wirklich nicht bar mit dir herumtragen willst, dann teile ihm das heute mit und überweise noch heute das Geld. Dann ist es bis zum Prüfungstag auch auf seinem Konto.

Zur Sicherheit kannst du ihm auch eine Kopie des Überweisungsträgers oder bei einer Online-Überweisung einen Ausdruck zeigen oder schicken.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von KeinName2606, 46

Wieso nicht? Jeder kann so viel Bargeld rumschleppen wie er will; kann schon mal vorkommen wenn man was größeres vor hat und eben in Bar zahlen will. Meine Fahrschule hatte auch keinen Bankomaten, da ging ich eben kurz davor in der Nähe abheben.

Antwort
von Antitroll1234, 45

Ist ja jetzt nicht soviel Geld.

Frag doch einfach noch einmal nach ob nicht auch eine Überweisung des Restbetrages möglich sei und sag das Du ungern den Betrag in Bar rumtragen möchtest.

Liegt ja auch an dir wenn Du bis zum Schluss diesen Betrag aufkommen lassen hast.

Antwort
von Gaskutscher, 47

Das du bar bezahlen sollst liegt vermutlich daran dass eine Überweisung evtl. nicht mehr rechtzeitig gutgeschrieben wird.

Der Fahrlehrer will das du die erbrachte Leistung nun bezahlst.

Lass dir einen Beleg geben und gut.

Vorsicht: Wenn am Automat dein Limit auf 500 Euro festgelegt ist -> du musst am Schalter dein Geld holen.

Alternative: Du fragst ihn ob du überweisen kannst und bietest ihm VON DIR AUS den Führerschein als Pfand an. Er muss nicht darauf eingehen, aber evtl. macht er es.

Meine Frage wäre: Wieso kam so ein hoher Betrag zusammen? Keine Zahlungen zwischendurch vereinbart? Das hatte ich mit meiner Fahrschule damals, zwischendurch eben einen Teil schon bezahlt, Prüfung vor Ort selbst mit Karte und gut.

Kommentar von Lalilu1999 ,

Ich habe 500 € Angezahlt aber nichts Zwischendurch bezahlt. Danke für die Antwort!

Kommentar von Gaskutscher ,

Dann will der Fahrlehrer bzw. die Fahrschule auf Nummer Sicher gehen. Hat er dich nie darauf angesprochen vor der Prüfung (also nicht nur ein paar Tage oder eine Woche davor) zu bezahlen? Evtl. hat auch er es einfach verpennt...

Antwort
von ersterFcKathas, 44

bevor der fahrlehrer dich zur prüfung anmeldet , will er seine kohle haben.. ganz normal.. denn die prüfungsgebühren muß er ja auch für dich auslegen , er hat sicher schlechte erfahrungen mit rechnungen gemacht die dann nicht bezahlt wurden.. also barzahlung!!


Antwort
von shinobiqueen, 36

'Normal' ist wohl eher, dass man die Fahrstunden nach und nach bezahlt während man sie noch nimmt... War bei mir jedenfalls so. Hab immer so alle 4-5 Stunden mit meinem Fahrlehrer abgerechnet. Da war am Ende vor der Prüfung dann nicht so ein hoher Betrag offen.

Vor Prüfungsantritt waren meine Stunden dann schon alle bezahlt. Am Tag der Prüfung wurde dann nur noch die Prüfungsgebühr beglichen.

Ich bin eher verwundert, dass sich bei dir erst so ein hoher Betrag angesammelt hat, bevor der Fahrlehrer Geld für seine Leistung sehen will.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten