Führerschein B Fragen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kommt auf den Eindruck den Du auf den Prüfer machst bei vielen geht das sofort los mit dem Fahren und manche lässt er sich den ganzen Wagen erklären , kommt auch darauf an ist es trocken oder regnet es dann wird das meist im Auto bei der Prüfungsfahrt abgefragt er will bewusst ablenken um Fehler von dir zu sehen . 

Und so was wie Profiltiefe macht man mit einer 1 Euro Münze das sollte dir dein Fahrlehrer auch schon irgend wann mal gesagt haben das zählt zu den ganz einfachen Sachen die man wissen sollte wen der da nach fragen sollte der rand sollte nicht mehr sichtbar sein dann ist da noch genug drauf  aber der Reifendruck den sollte man auch so ungefähr wissen was im PKW Rad drin sein soll  Reserverad , Warndreieck, Verbandskasten wo das ist sollte man auch zumindest wissen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich musste garnichts davon machen 😄
Meist kennen die Fahrlehrer die Prüfer schon, so dass sie in etwa einschätzen können was sie speziell gerne sehen möchten :)
Mein Fahrlehrer konnte sogar meine ganze Prüfungsstrecke voraussagen 😂😂😂👍👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HolyWhale
04.09.2016, 23:50

Das Ding ist ich hab nen relativ neuen Fahrlehrer der kennt die Prüfer nicht so und dann ist das Auto noch modern und vieles lässt sich nur noch im Auto anzeigen über den Bordcomputer ich hab halt null Plan wie man damit umgeht 😂

0
Kommentar von Isabell0111
05.09.2016, 15:36

Haha ja dann sag doch deinen Fahrlehrer du würdest da gerne üben, er wird dafür nunmal auch bezahlt :)

0

Die Reifen überprüfen? ich habe noch nie gehört, dass das jemand machen musste. Ich hoffe mal, dass das keine neue Regelung wird.. :D was man laut meinem Fahrlehrer auf jeden Fall machen muss ist Rückwärts einparken, auf der Autobahn überholen und eine Notbremsung durchführen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HolyWhale
04.09.2016, 23:44

Mein Fahrlehrer meint zu mir das kann vorkommen und beim TÜV Nord sollte es auch Pflicht sein laut Internet :F

1
Kommentar von 3runex
04.09.2016, 23:44

Er meinte wohl die Theoriefragen vor der eigentlichen Prüfung. Fragen zum Reifen/Flüssigkeiten/Scheinwerfer sind ganz normal.

0
Kommentar von HolyWhale
04.09.2016, 23:46

Nene leider nicht :D Letztens vor der Fahrstunde ging es um die Dinge die in der Prüfung abgefragt werden können und die ich ihm evtl zeigen solle. Muss ich mich wohl oder übel überraschen lassen :F

0
Kommentar von HolyWhale
04.09.2016, 23:48

Ja danke :D dir auch viel Glück :F

1

Meines Wissens nach lassen die Prüfer so Sachen wie die Reifen, Motor, Ölstand, etc. in der Regel nur sehr selten prüfen. Kommt immer drauf an was für einen Du erwischst. Manche sind auch total locker und lassen einen einfach bloß normal fahren. Bei meiner Prüfung musste ich noch nicht einmal rückwärts einparken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HolyWhale
04.09.2016, 23:49

Ja ein Freund von mir musste auch nur fahren aber nichtmal auf der Autobahn oder sonstwo und war nach 30 Minuten fertig.  Ich hoffe mal das ich den auch bekomme :F

0

Beim Reifenprofil kannst du den Steg als Indikator benutzen und das dann erklären wie hoch er ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe meinen Prüfer damals gefragt, ob ich ihm z.b. zeigen muss wo welches licht ist und er meinte, dass man nicht aussteigen muss um etwas am fahrzeug zu zeigen. Meine schwester musste jedoch das öl kobtrollieren. Häufig wird einfach gefragt wo welches licht an geht und wie viele lichter es davon gibt und man muss sie anmachen oder hupen. Am besten du fragst deinen fahrlehrer, er kann dir da bestimmt mehr zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sollte nach und nach die Lichter einschalten. "Machen Sie bitte das Standlicht an."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ZB.Wie legt man das Lenkradschloß richtig ein.?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung