Frage von tiktakt, 70

Führerschein 4 Wochen weg?

Ich habe letzten Monat 1 Punkt und 80 Euro bekommen wegen befahren eines Zebrastreifen während eine Person rüber gehen wollte und heute 29 kmh zu schnell außerhalb geschlossener Ortschaften. Also auch 80 Euro und 1 Punkt.

Der Polizist meinte kann sein das ich meinen Führerschein 4 Wochen abgeben muss.
Er wäre sich aber nicht sicher weil das zwei verschiedene Delikte sind.
Aber beide geben einen Punkt.

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 19

Hallo tiktakt,

nein, der Polizeibeamte lag falsch.

Auf Dich würde nur dann ein Fahrverbot von 1 Monat  zukommen, wenn Du innerhalb eines Jahres zweimal die Geschwindigkeit um mindestens 26 km/h überschritten hättest. Und auf Dich würde ein Fahrverbot von 4 Wochen zukommen, wenn Du die Geschwindigkeit um mindestens 31 km/h überschritten hättest.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von peterobm, 31

Fussgängerüberweg dürfte ein B-Verstoss sein

zu schnell gefahren definitiv ein A-Verstoss damit Verlängerung der Probezeit und das ASF. 

Kommentar von TheGrow ,

Fussgängerüberweg dürfte ein B-Verstoss sein

Nein, sind beides A-Verstöße, ist aber auch irrelevant ob er nun einen A und einen B oder zwei A-Verstöße begangen hat, an den möglichen Folgen ändert sich nichts

Antwort
von Lkwfahrer1003, 12

Was der Polizist meinte ist , das der Beamte der Bußgeldstelle in deinem Verhalten im Straßenverkehr eine Beharrlichkeit sieht .

Wird diese Beharrlichkeit gesehen könnte er gegen dich ein Fahrverbot bis zu 3 Monaten verhängen ,oder das Bußgeld erhöhen !

Da es aber 2 Verschiedene vergehen sind würde ich kein Fahrverbot verhängen . Aber ich bin auch nicht bediensteter der zuständigen Behörde.

Ein kleiner tipp. Halte dich an die Regeln der STVO sonst ist dein Führerschein schneller weg als du glauben magst ! Oder ......lass dich nicht andauernd erwischen :-)

Antwort
von beangato, 43

Ich weiß nicht, welche Strafe Du bekommst.

Da Du offenbar unbelehrbar bist: Es wäre mehr als gerecht, wenn Dir der Führerschein komplett entzogen würde. Soll erst ein Mensch sterben?


befahren eines Zebrastreifen während eine Person rüber gehen wollte

Was hättest Du gemacht, wenn da ein Kind rübergerannt wäre? Das wäre jetzt vlt. Tot.


Kommentar von airsoftpro ,

Man muss nicht gleich immer übertreiben, Fehler geschehen, sonst würde es ja auch keine Unfälle geben...

Kommentar von beangato ,

Das hat nichts mit Übertreiben zu tun. Das ist fahrlässig.

Mein Kind wäre auch beinahe mal von so einem Idioten - sorry für den Ausdruck - überfahren worden, auch am Fußgängerüberweg.

Ich selbst wäre fast unter ein Auto gekommen, weil der Fahrer meinte, er müsse an einer haltenden Straßenbahn, wo Fahrgäste ausstiegen, vorbeifahren.

Alles Lappalien?

Antwort
von Robokopf1, 30

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-geschwindigkeit/

Da steht alles drin, ab wann du Fahrverbot bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community