Frage von ameb2222, 133

Führerschein - England?

Hallo, ich hätte gerne gewußt, ob schon irgendjemand von euch Erfahrungen bezüglich eines Führerscheinerwerbes in England hat?

Es sollte eine Wiedererteilung auf Grund bereits ausgestellter Klassen sein, jedoch entzogen vom deutschen Gericht. Sperrfrist abgelaufen.

Bitte nur Erfahrungen - keine Antworten wie den darfst du eh nicht nutzen usw.

Mir geht es bei den Antworten nur um Erfahrungen und Infos bezüglich Anbietern.

Danke

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Fahrerlaubnis & Führerschein, 105

Diese Frage wird immer dann gestellt wenn die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU verlangt.
Wenn es einfach nur darum ginge eine Fahrerlaubnis nach Ablauf der Sperrfrist neu erteilt zu bekommen wäre der einfachste und kostengünstigste Weg der über die deutsche Fahrerlaubnisbehörde.

Warum wird dieser Weg nicht beschritten?
Steht eine MPU im Raum?

Auch wenn Du es nicht hören willst, Du kannst Dir alle weiteren Bemühungen eine Fahrerlaubnis im Ausland erteilt zu bekommen sparen wenn Du diese FE auch in Deutschland nutzen willst.
Selbst wenn Du das Wohnsitzprinzip einhältst und man Dir eine FE erteilt ist diese nicht in Deutschland gültig.
So lange wie man Dir hier noch die MPU abverlangt gilt für einen ausländische Fahrerlaubnis eine Nutzungsuntersagung.

Kommentar von Surex85 ,

Ich dacht immer wenn man dir 185 Tageregelung einhält ist es vollkommen legal. Gibt dich viele Urteile die das belegen.

Antwort
von inicio, 109

das wird nicht klappen. mittlerweile schliessen sich die deutschen und englischen behoerden kurz.

du brauchst um einen fuehrerschein in england machen zu koennen eine nachweisbaren festen wohnsitz in england.

in deutschland bist du registriert bzgl des fuehrerschiensentzuges. kommst du in kontrollen fliegst du spaetestens dann auf.

Kommentar von ameb2222 ,

Danke für die Info, aber das war ja auch nicht meine Frage.

Bitte nur antworten, wer schon Erfahrungen damit hat

Keine Antworten wie das geht nicht und so weiter. Danke

Kommentar von Franticek ,

Wie soll jemand Erfahrungen haben mit etwas, was es gar nicht gibt?! Du suchst nach einem nicht vorhandenen Strohhalm, der nur ein Stammtischgerücht ist, ... und zuweilen in Zeitungen erscheint, da dunkle Vermittler dir dein Geld abzocken wollen.

Kommentar von siggibayr ,

Am 29. Juni 2000 schlossen fünf Staaten (Großbritannien und Nordirland, Belgien, Luxemburg, Niederlande und Deutschland) den EUCARIS-Vertrag über ein europäisches Fahrzeug- und Führerscheininformationssystem. Für Deutschland nimmt das KBA
mit dreien seiner Register (Zentrales Fahrzeugregister, Zentrales
Fahrerlaubnisregister, Fahreignungsregister) an dem Datenaustausch teil.

Darin bist du gespeichert, so dass dir die englische Fahrerlaubnisbehörde keine Fahrerlaubnis erteilen wird.

Die Erfahrung ist, du zahlst eine Menge Geld und darfst nicht in Deutschland fahren.

Außerdem übersiehen viele den Absatz 5 in § 28 FeV:

5) Das Recht, von einer EU- oder EWR-Fahrerlaubnis nach einer der in Absatz 4 Nummer 3 und 4 genannten Entscheidungen im Inland Gebrauch zu machen, wird auf Antrag erteilt, wenn die Gründe für die Entziehung oder die Sperre nicht mehr bestehen. Absatz 4 Satz 3 sowie § 20 Absatz 1 und 3 gelten entsprechend.

Das bedeutet, du müsstest mit deiner "neuen" EU- Fahrerlaubnis erst einen Antrag in Deutschland stellen, dass diese auch anerkannt wird.

Die Erfahrung ist, sie wird nicht anerkannt, auch wenn deine Sperre abgelaufen ist!

Kommentar von inicio ,

du verstehst es nicht - man kann keine erfahrungen damit haben, weil es diesen von dir angestrebten weg nicht gibt! - es gibt keinen anderen weg als hier die vorraussetzungen in deutschalnd fuer die wiedererteilung der fahrerlaubnis zuerfuellen oder per fuss unterwegs zu sein...

alle angebote , die du fuer andere wege findest sind illegal, du verliertst nur geld und bekommst strafen zusaetzlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community