Frage von Sothisisme, 106

Fühlt ihr euch noch sicher?

Hallo, einige von euch werden wahrscheinlich vom Anschlag mit einer Handgranate (die aber nicht explodiert ist) auf ein Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald) gehört haben. Jetzt zur Frage: Denkt ihr, dass sich die Flüchtlinge irgendwann wehren werden? Fühlt ihr euch noch sicher nach den ganzen Vorkommnissen in letzter Zeit? Und vor allem an die Menschen aus der Umgebung Villingen-Schwenningen: Hat sich irgendetwas hinsichtlich der Toleranz und Akzeptanz von Flüchtlingen in eurer Gegend verändert oder vielleicht auch die eigene Meinung?

Es wäre echt super wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet. Da ich die Ergebnisse gerne für eine Schulpräsentation auswerten würde, würde ich euch gerne darum bitten, dass ihr euer Alter und das Bundesland in dem ihr wohnt angebt. Keine Sorge, ich gebe in meiner Präsentation weder euren Namen, noch irgendwelche spezifischen Informationen über euch User frei, ich werde auch diese Plattform nicht erwähnen.

Vielen Dank schon mal im Voraus :)

Antwort
von newcomer, 69

nun mal angenommen Menschen aus dem ausserdeutschen Raum die keine Flüchtlinge sind siedeln sich irgend wo in Stadtnähe an und bei denen sind welche gewaltbereit. Würdest du dann die Stadt verlassen ?
Es gibt in innerdeutschen Städten schon einige Bereiche mit sehr viel zugezogenen Menschen sprich Gebiete bestehen überwiegend aus östlicher Herkunft. Sind dann die Städte weniger lebenswert ?
Las dich nicht verrückt machen

Antwort
von Sternentipp, 34

Ja, die Entwicklung in Deutschland macht mir zunehmend Angst. Ich finde es erschreckend, was Pegida und AfD von sich geben und dafür auch noch Applaus ernten.

Wenn es nach denen geht, muss man ja schon Angst haben, wenn man nur von einem Land ins andere wechselt, was hier, im Süden von BW, ganz normal ist. Aber wie sagten schon die Römer? Nomen est Omen. Dann heißt es wohl bald "Petry H... ", aber dann ich weg.

Zum Glück aber gibt es hier Gemeinden, die Beispiele setzen, indem sie zum Beispiel ein "Fest der Kulturen" veranstalten, was die Flüchtlinge gerne wahr nehmen, um ihre Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen.

Antwort
von jailbreaker6899, 33

Die Flüchtlinge wehren sich nicht, viele bleiben friedlich, doch viele sind verstoßen bewusst gegen Gesetze was keineswegs besser ist als Rechtsextreme Anschläge. Ich bin sehr gespannt auf Karneval, wie viele sexuelle Übergriffe es dort geben wird, ob sich Köln wiederholt? Vielleicht auch nicht. Ich weiß nur eins, ich habe keine Angst, denn wenn es zu Ausschreitungen kommt steh ich in der ersten Reihe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community