Frage von schokotorte1357, 136

Fühle mich wie ein Opfer neben meiner BF?

Hi, ich habe eine beste Freundin die ich nun seit etwa 3 Jahren kenne.  Seit Ca 6 Monaten hat sie einen Freund (2 Beziehung, ich hatte Noch nie eine ) . Ich mag den Jungen und find ihn nett. Aber ich finde das die beiden in letzter Zeit zu sehr aneinander hängen und viel machen . Anfangs war es nicht so. Ich fühl mich oft wie das 3. Rad am Wagen . Ich hab noch nicht mit ihr darüber gesprochen . Wenn ich mit ihr unterwegs bin, schauen ihr viele Jungs hinterher, mich hingegen beachtet niemand . Ich bin dann immer das kleine Opfer daneben. Nicht zu vergessen, das sie sich mit vielen Jungs aus der Klasse gut versteht und die mich eig nicht mal beachten. Ich muss auch zugeben das ich schüchtern bin . Ich bin seit 3 Monaten etwa in einen aus der Klasse verliebt. Ich hab mich anfangs richtig gut mit ihm verstanden. Ich hab es ihr aber nicht erzählt , ich weis nicht wie sie darauf reagiert. Liegt es an der Schüchternheit das mich die Jungs nicht mögen oder bin ich einfach nur hässlich ?? Bin 16

Antwort
von OnkelSchorsch, 71

Es gibt Mädchen, die sich gezielt etwas weniger attraktive Freundinnen aussuchen, um dann selbst im Vergleich umso toller auszusehen.

Ich fürchte, du bist da in die Fänge solch einer Person geraten. Es dürfte wohl am besten sein, wenn du diese "Freundschaft" etwas abkühlen lässt und dir neue Freunde und Freundinnen suchst. Bewege dich in neuen Gruppen, sei es in Vereinen oder Hobbygruppen und so was. Dort lernst du dann genug neue Leute kennen, wirst schnell neue Freunde finden und sicher auch einen Freund.

Antwort
von Ostsee1982, 31

Aber ich finde das die beiden in letzter Zeit zu sehr aneinander hängen und viel machen .

Wenn man in ein Alter kommt wo man sich anfängt für Jungs zu interessieren und die ersten Beziehungen hat steht eben nunmal nicht mehr die beste Freundin im Vordergrund. Das ist ein ganz normaler Entwicklungsprozess. Das Aussehen ist nicht immer ausschlaggebend sondern vielmehr das Auftreten.

Antwort
von Gylfie02, 62

Ich denke schon, dass du etwas zu schüchtern bist und sie nicht wissen, wie sie dich einschätzen sollen, da sie von dir kaum was mitkriegen. Also ich bin eigebtlich auch schüchtern aber zum Beispiel mit den Jungs, die z.B an meinem Tisch sitzen red ich auch viel mehr

Antwort
von Amuwu, 33

ich bin mir sicher, dass du nicht hässlich bist. Ich glaube, dass es tatsächlich an der Schüchternheit liegen könnte, aber ändere dich auf keinen Fall für irgendwelche Typen. Irgendwann lernst du einen kennen, der genau das an dir süß findet.

Antwort
von theblackpanther, 40

Hässlich bist du mit Sicherheit nicht!

Das wird zwar jeder sagen, aber wenn du in angemessener Weise auf dein Äußerstes achtest, indem du dich regelmäßig wäscht, deine Haare nicht fettig sind und du allgemein gepflegt erscheinst, hast du wirklich nichts zu befürchten. 

Ich finde auch, dass du erstmal von deiner fixen Idee ablassen sollst, dass "Jungs dich nicht mögen". Das ist bestimmt nicht der Fall bzw. die falsche Weise um Unwissenheit ihrerseits gegenüber deiner Person auszudrücken!

Ich vermute stark, dass deine Schüchternheit der Grund ist, weshalb du wenig mit Jungs zu tun hast. Sie kennen dich ja gar nicht, also können sie dich auch nur sehr schlecht einschätzen und keine gutes Bild von dir machen. Wenn du dann auf den ersten Blick zudem nicht überaus attraktiv erscheinst, gehst du wohl bei vielen erstmal als "graue Maus" durch, welcher eher wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Und du musst deine Eigenschaft mit der Schüchternheit auch auf keinen Fall auf Teufel komm' raus ändern! Ich denke eher, dass das Problem darin begründet ist, dass du dich mit deiner Position als "Ruhige" und "3. Rad am Wagen" abgefunden hast und das als gegebenen Fakt siehst, den man nicht ändern kann.

Doch den kann man sehr wohl ändern! Vieles lässt sich auch schon durch die Macht der Gedanken beeinflussen. Wenn du die ganze Zeit davon ausgehst, dass du sowieso so uninteressant bist und nur als unscheinbare Person fungierst, wirst du dich dementsprechend fühlen und dies dann auch ausstrahlen. Umgekehrt ist es genauso! Wenn du es mal schaffst, dieses graue Denkmuster abzulegen und dich des Gegenteils zu überzeugen, ist schon viel geschafft, denn du wirst auch innerlich viel gelassener und glücklicher sein, was du dann auch auf andere Menschen ausstrahlst. 

Du hast zwar in deiner ursprünglichen Frage nach deiner Position neben deiner BF gefragt, aber ich denke, dass du im Allgemeinen relativ unzufrieden mit deiner Wirkung auf andere bist. 

Es ist natürlich leichter gesagt als getan, aber es ist wirklich der hilfreichste Rat den ich dir so mitgeben kann! Neben der Veränderung deines Denkmusters solltest du auch wirklich einfach mal probieren etwas offener auf Menschen zu wirken. Das fängt schon bei kleinen, non verbalen Signalen an. Augenkontakt und Körpersprache sind hier ganz weit oben anzusiedeln.

Du kannst deinem Gegenüber ziemlich eindeutig signalisieren, wie viel "Lust" du auf ihn hast. Ihn einfach mal während eines Gesprächs länger in die Augen zu schauen und dabei auf ehrliche Art und Weise interessiert wirken. Das bekommst du dann auch in dem Maße zurück! 

Neben einer offeneren Weltanschauung könntest du auch wirklich mal versuchen, mehr und direkteren Kontakt mit Menschen zu suchen. Menschen zu zeigen, wer du bist, damit sie sich ein Bild von dir machen können. Zeige ihnen, was du alles zu bieten hast. Wenn du nicht mit ihnen redest, können sie dich auch schlecht kennen lernen. Und wenn sie nicht die Initiative ergreifen, dann tust es halt du! ;-)

Abschließend sei gesagt, dass du eventuell auch in übermäßiger Art und Weise an deiner BF hängst und dich mit ihr in allen Bereichen vergleichst. Damit solltest du wirklich aufhören! Wenn ihr zusammen etwas macht, dann genieße die Zeit und achte nicht darauf wie oft ihr irgendwelche Jungs hinterherschauen. 

Du wirst vermutlich am besten in Kontakt mit Jungen und fremden Menschen kommen, wenn deine BF nicht mit von der Partie ist. Nutze diese Chancen und mache dich nicht abhängig von ihr! 

Du schaffst das!

Schönen Abend Dir!

(:

Kommentar von schokotorte1357 ,

Danke ☺️ gleichfalls :)

Kommentar von theblackpanther ,

Heeey! :)

Ist alles gut! Du scheinst ja wirklich verzweifelt mit diesem Jungen zu sein... Überwinde dich und sprich ihn an! Wirklich! 

Ich glaube an dich!

Kommentar von schokotorte1357 ,

Danke :)

Kommentar von theblackpanther ,

Welcher Clown hat eigentlich meinem Beitrag negativ bewertet? Und mit welcher Begründung?

Kommentar von theblackpanther ,

Ups... Das klang ja richtig ausfallend! 

War nicht so gemeint, Entschuldigung an alle, die ich mit meinem Ton erschreckt habe!

Kommentar von schokotorte1357 ,

Hahahaha ich wars nicht 😂

Antwort
von hannahnett, 21

Ich glaube du musst dich deiner bf einfach mal öffnen. Meine bf hat auch zurzeit einen Freund. Und grade am Anfang einer Beziehung hockt man immer auf einander rum. Ich und meine bf erzählen einander alles, also hab ich ihr auch erzählt das ich mich so vernachlässigt gefühlt habe. Natürlich ist ihr Freund, mit dem ich nichtmal zurechtkam (ich würde sie tzd nie vor die wahl stellen) immernoch an erster Stelle. Aber nachdem ich es ihr erzählt habe gibt sie echt ihr bestes wieder mehr mit mir zu machen, und nach ner Zeit gewöhnt man sich auch dran.
Sogar ihr Freund und ich kommen jetzt klar mit einander.

ich hoffe ich konnte dir helfen:))
lg

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 38

Ich würde einfach nix mehr mit der Freundin machen , aber das ist ja auch blöd :/ weil sie ja nichts dafür kann.ob du hässlich bist kann ich nicht beurteilen, da ich dich nicht sehen kann :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community