Fühle mich von der Telekom in Stich gelassen, was kann ich hier noch tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das kann mehrere ursachen haben, angefangen davon, dass ggf. der spliter ersatzlos gestrichen werden sollte über eine schlechte leitungsführung bis hin zu einer sogenannten aderüberschneidung. das passiert dann, wenn irgendwelche amateure der meinng waren, es würde reichen, wenn man einfach 2 beliebige adern von was weiß ich wie vielen für den telefonanschluss daher nimmt. nicht umsonst sind die adern des telefonkabels paarig verseilt.

ich sehe hier 2 mögkichkeiten. entweder du lässt mit ohne garantie auf erfolg, falls das problem doch an der technik der tcom liegt, einen externen telefontechniker drüber gucken. empfehlen kann ich dir hier aber auch nur inderekt über die bekanntschaft eines kollegen einen gewissen sven schöfisch (PHB) der recht gut sein soll. wenn du aber weiter vom dillgebiet entfernt wohnst kann die anfahrt teuer werden...

mein tipp für die zukunft: Businestarif abschließen, dann hast du auch schnelleren support...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neulich war haargenauso eine Beschreibung im Feuilleton der 'Zeit' - scheint mittlerweile so ubelich zu sein, dass es Wochen dauert bis ein Anschluss klappt.

Ich lebe im Ausland und hatte eine Zeit lang Aussetzer und da ich Internet auch dienstlich nutze, habe ich mir einen Netstick gekauft, vielleicht waere das auch eine Loesung fuer dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stressika
30.11.2015, 08:51

Ich werde mit Sicherheit kein Geld für etwas ausgeben was ich später nicht mehr benötige, zudem würde ich mir diesen Stick nur dann anschaffen wenn die Telekom diese Kosten übernimmt!

0

Ist es denn ein Business-Anschluss? Dann gelten entsprechende Service-Level, mit denen du dein berufliches Tun abgesichert hast.

Ist es ein Privat-Anschluss? Dann mag es ärgerlich sein, aber "ich nutze das auch beruflich" ist dann schlichtweg DEIN Problem, weil du die Funktionsfähigkeit (durch Bezahlung der Service-Leistung 24h-Behebung o.ä.) nicht ausreichend abgesichert hast.

Anspruch auf sofortige Behebung hat man als Privatkunde sicher nicht. Bezahlt man ja auch nicht. Die Service-Level für Diese sind erfragbar und auch niedergeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Freitagabend den Rechner eingeschaltet musste ich feststellen, das meine Download Geschwindigkeit bei 2000 kbit/s lag und Upstream 190 kbit/s, zudem war nun mein Telefonanschluss instabil (mal geht er , mal geht er nicht, Telefonate werden während des Gesprächs unterbrochen)

Das klingt danach, als ob entweder die Leitung vom DSLAM bis zum APL zu schlecht ist für VDSL, oder aber Port und/oder Router hier nicht korrekt synchronisieren. Wurde denn der Splitter (sofern vorhanden) entfernt und der Anschluss somit korrekt für Annex-J (ich gehe mal davon aus, dass es sich um einen All-IP-Anschluss handelt) vorbereitet hausanlagenseitig?

Sofern ein alternativer VDSL-fähiger Router vorhanden ist, könnte man mal gegentesten, ob der besser synct. Falls das auch nicht geht, ist vermutlich der Port am DSLAM schuld (örtliche Leitungsprobleme vorbehalten).

Umgehend kontaktierte ich die Technik der Telekom und dort sagte man mir das dieses Problem an einen Aussendienst-Techniker übergebe würde, dieser sich aber nicht vor dem 7.12. der Sache annehmen könnte.

Da es sich um einen privaten und nicht um einen geschäftlichen Anschluss zu handeln scheint, ist der Anbieter m.W. hier vermutlich auch nicht zu einer kurzfristigeren Störungsbeseitigung verpflichtet. Näheres siehe AGB.

Da ich meinen Anschluss auch dienstlich nutzen muss, was für beides (Internet und Telefon) gilt, bin ich nun ratlos was ich machen soll.

Eingehende Telefonate auf Mobilfunknummer umleiten lassen, Internetverbindung temporär via LTE / HotSpot realisieren.

Ich kann es mir nicht erlauben derart lange mit diesem Problem behaftet zu sein

Das hätte man sich vielleicht vor Umstellung überlegen sollen, da es bei Umschaltungen / Technikwechsel grundsätzlich immer zu Unterbrechungen kommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So zynisch es klingt - du hast noch Glück, wenn der Techniker sich am 07.12. der Sache annimmt und es dann geht. Ein Bekannter hatte fast einen Monat so ziemlich das gleiche Problem an seinem Geschäftsanschluss.

Es besteht lediglich die Möglichkeit einer Anrufweiterschaltung auf dein Handy. Wie das genau funktioniert weiß ich aber leider nicht. Hier solltest du aber eine Anleitung, passend zu deiner Anschlussart, finden.

https://www.telekom.de/hilfe/kundencenter/kundencenter-festnetz/anrufweiterschaltung-ohne-kundencenter-einrichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stressika
30.11.2015, 08:59

Hier in unserer Gemeinde sind momentan aufgrund der Ausbauphase VDSL haufenweise Techniker an Schaltkästen und Baustellen der Telekom aktiv, ich denke das eine Überprüfung der Schaltung und eine Reperatur kein großer Aufwand wäre, auch nicht in Sachen Zeitfaktor!

0