Frage von lagreca97, 23

Fühle mich unwohl in fsj?

Hallo, Ich mache seit einigen Monaten ein fsj in einer Waldorfkita. Bin selber nicht so erzogen worden, habe auch keine Ausbildung in die Richtung, es ist ja nur ein FSJ. Nun ja, mittlerweile fühle ich mich dort nicht mehr so wohl. Es ist alles total öko, damit habe ich eigentlich kein Problem, allerdings bin ich eher der Typ mädchen der sich gerne stark schminkt, Selbstbräuner, Nagellack etc.. ich habe einfach Freude daran, das ist sowas wie mein Hobby. Dazu lese ich auch gerne und viel und finde wissenschaftliche Themen sehr interessant. Nun ja, jetzt werde ich oft schräg angeschaut von manchen (nicht allen) Eltern, aufgrund meines Äußeren, und mir wurde schon gesagt, dass ich nicht in diesen "Waldorfstil" hineinpassen würde und mich anpassen sollte, weil ich "ein schlechtes" Vorbild wäre für die Kinder, auch weil ich in meiner Mittagspause Bücher lese, die nicht Waldoefgerecht sind. Was soll das? Ist doch wohl meine Sache? Außerdem ist dort alles extremSt spirituell, teilweise werden wissenschaftlich erwiesene Tatsachen verleugnet und den Kindern irgendwas von irgendwelchen Geistern erzählt. Ich fühle mich dort einfach total unwohl, weil von mir erwartet wird, dass ich die Denkweisen übernehme, genau so wie das Äußere. Ich bin doch nur eine FSJ, kann das von mir überhaupt erwartet werden?

Bitte um Meinungen

Antwort
von PrinccesDaisy, 23

Man hat dir nicht vorzuschreiben, was du in deiner Pause liest und was nicht. Es ist schließlich deine Pause!!!
Was das Make up usw. angeht im Endeffekt auch nicht. Du bist nun mal so und fertig. Ich arbeite auch in einer Kita und trage Make up, habe künstliche Nägel, die ich mir auch gerne und regelmäßig lackiere und Pflege usw.
Achte vielleicht darauf, dass es etwas dezenter ist. Heißt für die Nägel z.b. mehr nude Töne usw. Und Make up, würde ich auch etwas dezenter machen, ansonsten lass es wie's ist. Ist schließ dein Gesicht, dein Körper, deine Entscheidung und das darf dir keiner nehmen!!!
Wie du schon gesagt hast, du bist FSJlerin, heißt du musst dich nicht zu 100% anpassen und alles übernehmen was die machen. Du hast keine pädagogische Ausbildung bzw. eine Waldorf Ausbildung (ich halte ja nicht so viel davon, aber jeder sieht's ja anders). Dementsprechend müssen die dir einen crash Kurs geben oder die pädagogisch Konzeption mitgeben, womit du dich beschäftigen kannst.
Denn sich nur im Internet informieren oder Bücher zu kaufen, die man vielleicht nur einmal braucht, das lohnt sich nicht.

Wenn es dir gar nicht mehr gefällt, dann kontaktiere die Stadt (ich nehme an bzw. behaupte das jetzt mal) und sag, dass du unzufrieden bist. Schreibe dir passende Argumente auf und die müssen wasserfest sein!!! Kannst ja vorsichtig fragen, ob es möglich ist die Kita zu wechseln, wegen besagter Gründe.

Hoffe ich konnte helfen

LG

Antwort
von Kuestenflieger, 14

egal wo , etwas mehr benimm brauchst überall !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten