Frage von ronjane14, 48

Fühle mich so allein und werde wie ein Kleinkind behandelt...?

Hey, dass könnte jetzt etwas länger werden, also danke schon mal an die, die sich das hier alles durchlesen.

Ich habe eine (beste) Freundin, bis vor drei Wochen war alles auch noch okay, zwar nicht perfekt aber ja...auf jeden Fall haben wir uns immer super verstanden (wie das bei besten Freunden so ist:)) und jaa bei Streits haben wir uns schnell wieder vertragen usw. Doch dann wurde sie plötzlich total komisch: Sie setzte sich manchmal weg wenn ich mich neben sie setzte, sie begrüßte mich morgens in der Schule nicht mehr, obwohl sie das fast immer tat, sie hing ganz oft mit Leuten herum, bei denen sie selbst sagte, dass sie sie nicht leiden könnne, sie geht generell nicht mehr zu mir...doch irgendwie hab ich es einfach ignoriert, ich dachte, vielleicht ist das ja nur so ne Phase oder so, tja und dann passierte es: sie behandelt mich wie eine 5-Jährige und macht einen auf total reif. Wenn ich zum Beispiel vergessen habe, mein Essen aus dem Spind zu holen und aus Spaß versuche, ihr etwas zu stibizen (was früher für uns völlig okay war), sagt sie gleich wie unreif und kindisch ich bin und wenn ich ihr dann sage, dass ich das nicht schön finde, sagt sie, dass beleidigt zu sein auch kindisch wäre. Sie unterhält sich dann auch mit anderen Freunden (mit denen ich auch befreundet bin) aber so leise, dass ich es nicht höre, was nicht sehr schwer ist, da ich auf einem Ohr relativ taub bin und wenn ich frage, worum es geht, sagen sie "das ist nichts für unschuldige Kinderohren" Hallo?! Die sind alle eineinhalb Jahre jünger als ich!!! Ich habe ihnen schon tausendmal gesagt, dass die das bitte lassen sollen und dass ich nämlich NICHT 5 sondern 15 einhab bin, aber sie hören mir entweder nicht zu, oder gucken mich mit diesem falschen Lächeln, dass Erwachsene oft bei kleinen Kindern abziehen (was mich auch megadoll aufregt) an und sagen, dass ich eben klein und niedlich und unschuldig wäre -was mich zum ausrasten bringt, ich HASSE es, klein und niedlich genannt zu werden oder mir gesagt wird ob ich unschuldig bin oder nicht und das wissen sie! Jaa ich bin halt unnormal klein für mein Alter, jaa ich sehe aus wie 10 oder so, aber das heißt noch lange nicht, dass man das Recht hat, mich wie ein Kleinkind zu behandeln und mir zu sagen, wie unreif, kindisch, niedlich und unschuldig ich angeblich bin. Jetzt stehe ich in den Pausen immer alleine rum und gucke meinen "Freunden" zu, wie sie gut ohne mich klar kommen. Das blöde ist eben, die meisten aus meiner "Clique" (ich sage das iwie nich so gerne) tun das und der Rest ist aber auch immer mit ihnen zsm und meine Freunde außerhalb haben entweder nie Zeit, antworten nicht mehr, oder können mit nicht helfen und geben mir nur Mitleid, was mir gar nichts bringt. Ich fühle mich so schrecklich allein, weil ich einfach niemanden habe. Und ich vermisse diese Zeit, in der sie noch die alten waren. Ich wünschte mir, die Leute würden mich einfach mal ernst nehmen.

(Schreibe als Kommentar weiter...)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Julian110, 16

Klingt ja ziemlich doof und auch etwas traurig.

Aber das soll dir jetzt keinen Anlass geben traurig oder verzweifelt zu sein.     Ich denke mal diese ganzen Personen, bei denen du das Gefühl hast sie sind anders, in erster Linie glaube ich mal das ist keine Absicht von deiner Freundin. 

Junge Leute in diesem Alter stecken halt noch mitten in der Pubertät, sie müssen sich erstmal zurecht finden mit sich selber, suchen eine Identiät, dabei versuchen viele auch mal ganz drastisch plötzlich andere Wege einzuschlagen.

Du solltest vielleicht mal versuchen mit ihr alleine irgendwo zu reden, wo euch keiner stört. Sprich mit ihr ganz normal und äußere deine Bedenken, aber nicht zu vorwurfsvoll. Vielleicht traut sie sich auch einfach nicht und ist momentan selber verunsichert. Also einfach reden mal.

Für mich war die neue Schule auf die Ich gekommen bin auch eher nicht das Wahre wenn ich ehrlich bin. Naja jeder kannte irgendwen, nur ich nicht. Habe dann aber nach einer Zeit mehr Kontakt mit Leuten gehabt denen es ähnlich ging und mittlerweile verstehe ich mich mit manchen echt super. Also versuch auch mal auf neue Leute einzugehen, ich bin mir sicher da gibts noch mehr Leute in deiner Nähe.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und hab nicht zu viel Halbwissen verbreitet haha^^

 LG

Antwort
von LadyI3lack, 14

Rede am besten mit deinen Eltern darüber oder spreche Sie am besten einmal alleine sofort an und sage ihr was dein Problem ist. Warte nicht lange sondern spreche sie sofort in der Schule an oder treffe dich alleine mit ihr. Ich glaube und hoffe sie wird sich dadurch die Situation einmal genauer betrachten :D LG Celina

Antwort
von ronjane14, 11

(Jz gehts weiter...)

Aber das ist halt schwer, wenn man fünf Jahre jünger aussieht und eine Quietschestimme hat. Es gibt mehrere Makel an mir, z.B. dass ich sehr viele Naben habe, wegen Operationen oder eine Fazialisparese (halbe Gesichtslähmung), aber am schlimmsten finde ich meine Größe. Ich hasse es, klein zu sein, da kann man mir einreden was man will, es ist einfach nur blöd. Selbst beim Klavierspielen hab ich Probleme, weil mir Oktaven zu greifen seehr schwer fällt, jetzt aber dauernd Stücke mit Oktaven kommen. Ich muss immer in der Kinderabteilung einkaufen gehen, weil mir alles zu groß ist.

Aber jz zurück zu meinen Freunden, sie bedeuten mir extrem viel, denn ein Mädchen hat mir aus einer sehr schweren Zeit geholfen und sie haben mir gezeigt, drauf zu sche*ßen, was andere von einem denken und einfach das Leben zu leben und nicht so verklemmt zu sein. Ich hatte mit ihnen so viele schöne Zeiten...doch jz habe ich das Gefühl, nicht mehr so wirklich für sie anwesend zu sein. Sie binden mich nicht ins Gespräch ein, reden nur noch von irgendwelchen bestimmten Animes, von denen ich keine Ahnung habe usw. Früher konnte ich mit ihnen reden. Also wirklich REDEN, kein Smalltalk oder so.Niemand aus meiner Schule (außer sie) ist so und deswegen kann ich auch keine neuen Freundschaften schließen. Ich hab's mal versucht, keine Chance. Ach ja und wenn meine (beste) Freundin sich mal unreif und daneben benimmt, dass ist das.halt SIE, dann ist das ok!!! Alles klar...:(
Manchmal stelle ich mir vor, wie ich dann in der neunten (jaa musste die zweite klasse wiederholen, war so'ne dumme Regelung) immer alleine sitze und mit niemandem rede und als Ablenkung die ganze Zeit lerne und mich weiterbilde und scgreibe und dann die Tage bis zum Ende der zehnten Klasse zähle... >.<
Ich will aber nicht so unglücklich in die Ferien starten und die alte beste Freundin wiederhaben, die mich auch mal einfach so in den Arm nimmt und mir noch alles anvertraut und nicht sagt, sie könne am Wochenende nicht, sich dann aber in einer gemeinsamen WhatsApp Gruppe mit jemand anderem verabredet...:(
Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen!
LG Ronjane15

Antwort
von Pseudodemenzler, 13

Typisches Pubertäts- und Gefühlschaos. Warte erst einmal 4 Jahre, dann bist du nicht mehr so unschuldig ist alles wieder in Butti. Zu viel Bestätigung von außen zu verlangen ist nicht nur klein und niedlich, sondern ungesund, hm? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community