Frage von Goldsilber22, 89

Ich fühle mich nirgends wirklich dazugehörig, was soll ich tun?

Hallo. Schon als Kind war ich immer sehr brav. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Ich hatte keine typische Kindheit mit aufgeschlürften knien. meine Eltern sind nie mit mir in den Park oder dass sie mich in einen Verein eingeschrieben haben. Kindergeburtstage mit Freunden Zuhause? Kenne ich alles nicht. Ich wurde von allen immer behütet. Habe mich immer selbst beschäftigt mit meinen Puppen. Meine Mutter war bei mir immer extrem übervorsichtig. Wenn ich mich schmutzig gemacht habe gleich was neues anziehen. Sie hatte permanente angst, dass ich entführt werde. Immer dieses "pass auf da kommt ein Auto, pass auf dies, pass auf jenes." meine Kindheit is von permanenter angst/fürsorge überschattet. Ich konnte einfach nicht Kind sein und es genießen sag ich jetzt mal. 

Ich war immer nur Zuhause. Im TV habe ich meine lieblingstrickfilme geschaut und mich sonst in meine Bücher vergraben oder wie gesagt mit meinen Puppen alleine beschäftigt.Eine beste Freundin in der Volksschule gehabt. Ich war der Liebling der Lehrerin. Immer brav, zusatzaufgaben gemacht. Und meine Jugend? Da habe ich mich auch komplett von den anderen unterschieden. Sport? Nein danke. Ich habe nie wirklich einer Gruppe angehört sondern konnte mit vielen Leuten reden. Ich war immer höflich und habe nie jemanden gemobbt. Auch musikrichtung. Ich weiß gar nicht wie die Leute auf all die Flut von wissen damals gekommen sind? Nirvana noch nie gehört. Kiffen? Zigaretten rauchen? Extremes besaufen?Viele Typen küssen bzw mit ihnen rummachen? Ich hatte eine Jugendliebe die 11 Jahre gehalten hat aus vielen verschiedenen Gründen.Aber auch da merkte ich oft wir sind total verschieden. Ich gebe noch sehr viel auf Moral, alte Werte etc. 

Keine Ahnung wenn ich mein Leben so rückblickend betrachte hatte ich zwar immer Leute um mich war nie alleine aber dennoch habe ich mich oft einsam und ausgegrenzt gefühlt. Wird das so anhalten?Ich bin ein extremer Sicherheits- und Gefühlsmensch.Daher war ich auch oft verletzt wenn man mir was unrechtes getan hat. Nachtragend auch entsprechend.Das hab ich langsam in den Griff bekommen.Wie auch immer auch heute ich geh irgendwie nicht mit der Zeit mit. Mich interessieren große Freundeskreise bzw Gruppen nicht.Treff mich lieber alleine mit einer Freundin und geh mit ihr spazieren oder gemütlich was trinken. Mich interessieren die neuesten Handys, Technik, Filme etc nicht. Ergo kann ich auch wenig mitreden. Mich nimmt das Weltgeschehen extrem mit (bei Nachrichten im TV heule ich sogar) daher habe ich mir abgewöhnt das anzuschauen. Ich bin zu sensibel dafür.Aber generell mein Problem liegt darin dass ich zu vielen Themen nicht mitsprechen kann.

Habe Angst als dümmchen abgestempelt zu werden.Oft denk ich mir omg wisst ihr das? Fühl mich nicht wie 26.wäre mein exfreund nicht so wissbegierig gewesen und hätte er nicht so ein Allgemeinwissen würde ich heute noch vieles nicht wissen.Wie eignet ihr euch all das wissen an?Irgendwie geht bei allen etwas voran im leben...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von authumbla, 51

Wieso siehst Du Dich so negativ?

Weißt Du, dass Du die erste in diesem Forum begegnet ist, die in der Lage ist, vollständige Sätze fast fehlerlos zu "Papier" zu bringen?

Es war wohltuend, sowas zu lesen, wenngleich auch inhaltlich eher traurig.

Du bist ein wertvoller intelligenter Mensch, hast halt noch nicht "Dein Ding" gefunden.

Bleib weiter interessiert, lies viel, geh in Kurse, z.B. Philosophie. Da wirst Du staunen, wie viele Gleichgesinnte es gibt mit ähnlicher Biografie.

Mach nicht den Fehler, Dich in die Psychoecke stellen zu lassen oder selbst zu stellen. Päckchen aus der Vergangenheit haben wir alle zu tragen.

Kommentar von Goldsilber22 ,

Das ist irrsinnig lieb. Vielen Dank für die Worte :) keine Ahnung fühle mich oft wie ein "alien". Zu meinem negativen selbstbild hat mit Sicherheit auch mein ex dazu beigetragen. Er war speziell. Auf der einen Seite hat er mich auf einen Podest gestellt was ich doch nicht für eine Seltenheit von Frau bin und mir oft meine ängste genommen. Auf der anderen Seite konnte er es auch sehr gut mich bloß zu stellen weil mein Allgemeinwissen bei weitem mit seinem nicht mithalten konnte. Das natürlich auch in der Gruppe. Somit habe ich mich immer weniger getraut meinen Mund auszumachen. Ich wollte demnächst Yoga/Meditation wagen. Und ich geh auch wieder regelmäßig schwimmen. Bin ursprünglich aus dem Balkan. Beginn mich langsam mehr mit der Kultur auseinander zu setzen. Aber das meine ich ja. Ich bin auch kein typisches Balkanmädchen wie man sie hier in Österreich bei uns kennt. Obwohl temperamentvoll kann ich schon ab und an sein ^^ 

Kommentar von authumbla ,

Das ist eine sehr schlechte Eigenschaft, jemanden bloßzustellen. Und beim eigenen Partner geht sowas GARNICHT.

Allgemeinwissen ist nicht alles.

Schön, wenn man es hat, aber was nützt es, wenn man keine Empathie hat? Dann ist es bloß lächerlich.

Neulich fragte hier im Forum ein Mann, der nach eigenen Aussagen so gut reden könne, warum die Frauen sich dennoch nicht für ihn interessieren?

Es hängt eben absolut nicht von diesen "beeindruckenden Gedächtnisleistungen" ab, sondern davon, ob man ein zugewandter, freundlicher, offener Mensch ist, der Interesse an seiner Umgebung und seinen Mitmenschen zeigt.

Geh ruhig in Yoga Kurse um ruhigerer und gelassener zu werden.

Nette Leute lernst Du aber eher in anderen Kursen kennen.

Wenn Du Philosophie nicht so magst oder Kunst und Literatur, dann hat mir mal eine Frau einen Tip gegeben, wie sie super nette Leute kennenlernt:

Im Tischlerkurs ;-)

Kommentar von Goldsilber22 ,

Ich habe auch immer zu ihm gemeint ich bewundere dich für deinen Wissensdurst und Allgemeinwissen aber gefühlstechnisch bist du echt eine schwierige Person. Eine Umarmung ist mir mehr wert als jedes Kompliment. Dieses zwischenmenschliche hat er überhaupt nicht hinbekommen. 

Tischlerkurs?  Aha sehr interessant vielen Dank für den Tipp :) 

Antwort
von PurpleMiku, 48

Ehrlich gesagt klingst du so, als hättest du wenig Selbstvertrauen. Stimmt das?

Mich interessieren die neuesten Handys, Technik, Filme etc nicht. Ergo kann ich auch wenig mitreden.

Keine Sorge. Die meisten interessieren sich nicht dafür. Der Spannungsbogen geht bei den meisten von 0 bis "Ich habe es", mehr aber auch nicht.

Bei dir liegt der Schwerpunkt vielleicht woanders. Kunst? Literatur? Jeder hat seine Vorlieben und spricht über die auch gerne. Was sind denn deine?

Kommentar von Goldsilber22 ,

Das stimmt ich hab wirklich kein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein obwohl die Leute um mich herum das gar nicht nachvollziehen können. Sie meinen sie haben selten eine so nette Person kennen gelernt. Scheinbar bin ich sehr aufmerksam. Leider manchmal zu loyal. Ich habe ein irrsinnig starkes Gedächtnis (Erinnerungen in der Vergangenheit - was wer gesagt hat, was er anhatte) wäre schön gewesen wenn ich mir den schulstoff auch so leicht gemerkt hätte ^^

Irgendwie suche ich noch nach meinen Interessen :/ ich hab eine liebe zum Detail. Zb bei Geschenken/basteln/Wohnung dekorieren. Ich bin auch sehr hilfsbereit und rede mit meinem Chef genauso wie mit der Putzfrau. Ich verändere meine Tonlage etc nicht. Schleimen?  War nie meins. Für mich war immer jeder Mensch gleich viel wert. 

Ansonsten liebe ich es Biographien zu lesen also Bücher nach wahren Begebenheiten, Beauty (pflegeprodukte bis hin Leute schminken), als Kind war ich zeichnerisch sehr begabt aber offensichtlich verlernt man das :/ schade...für ein Kleinkind waren die Zeichnungen sehr gut. 

Ich wollte immer ehe und Kinder. Mittlerweile trau ich mir das gar nicht zu. Wäre ich dem ganzen überhaupt gewachsen?  Scheinbar habe ich mir das zu einfach vorgestellt. Hält heute etwas für die Ewigkeit?  Und alleinerziehende Mutter? Ich glaube ich würde einen Nervenzusammenbruch bekommen ^^ 

Kommentar von PurpleMiku ,

Das stimmt ich hab wirklich kein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein

Das kannst du ändern. Bei mir war es damals die Selbstverteidigung. Dadurch habe ich mein Selbstbewusstsein zurück erlangt und gleichzeitig noch etwas für meinen Körper getan. Wenn Sport absolut nicht deins ist, dann würde ich dir wegen der Liebe zum Detail wirklich irgendwas in Richtung Kunst empfehlen. Wichtig ist, dass du etwas mit anderen Menschen zusammen machst und man sich dabei auch gegenseitig lobt bzw. man selber die eigenen Erfolge erkennt. Das stärkt das Selbstbewusstsein wirklich ungemein.

rede mit meinem Chef genauso wie mit der Putzfrau

Genau das macht dich zu einem guten Menschen.

Ich wollte immer ehe und Kinder. Mittlerweile trau ich mir das gar nicht zu. Wäre ich dem ganzen überhaupt gewachsen?  Scheinbar habe ich mir  das zu einfach vorgestellt. Hält heute etwas für die Ewigkeit? Und alleinerziehende Mutter? Ich glaube ich würde einen Nervenzusammenbruch bekommen ^^

Ja. Ich würde schon behaupten, dass es die ewige liebe noch gibt.

Eine Familie ist auch das, worauf du hinarbeiten kannst. Baue erst dein Selbstbewusstsein wieder auf und dann versuche dein Glück mit einer Familie. Vorher wird es vermutlich nicht klappen. Immerhin kannst du nicht erwarten, dass dich jemand liebt, wenn du es selber nicht schaffst.

Was du aus deinem Leben machst hängt immer ganz alleine an dir. Daher kann man es auch immer zum besseren wenden :)

Kommentar von Goldsilber22 ,

Es sind zwar babyschritte aber langsam bau ich mir meinen eigenen Freundeskreis auf. Ich höre Komplimente (auf Optik und Charakter) die mich verblüffen - es ist komisch zu sehen wie die Mitmenschen einen betrachten. Ich kann halt leider absolut nicht mit Komplimenten umgehen. Ein sehr guter Freund meinte vor kurzem ich finde es schade dass du meine Komplimente nie annimmst. Ich kenne keine Frau die innerlich und äußerlich so schön ist und sich selbst aber so negativ sieht. Ich kann es aber nicht ändern. Ja ich bin kein hässliches entlein - wer ist das schon?  Aber ich denke mir oft was hab ich eigentlich zu bieten?  Bezogen jetzt auf wenn ich eine neue Partnerschaft eingehen sollte. Ich bin faul, kein topmodel, könnte mich in keine Gruppe einordnen. Da wird es ihm doch langweilig :/ 

Kommentar von PurpleMiku ,

Sobald du auch nur durchschnittlich gut aussiehst und an deinem Selbstvertrauen arbeitest, wirst du auch einen Partner finden. Vielleicht wäre dann ja sogar online dating etwas für dich. Die Person findet dich ja dann äußerlich schonmal interessant und die gleichen Hobbys habt ihr vielleicht auch. Das wars dann auch mit der Langeweile. Auch wenn es leichter klingt als getan: lerne dich selber zu lieben. Dann fällt dir einiges leichter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten