Fühle mich nach dem aufstehen total schwach?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das könnte an der Ernährung liegen. Falls dir wirklich nichts mehr einfällt, woran es liegen könnte, kannst du mal eine Woche (du musst es dann wirklich durchziehen) dich nur von Reiswaffeln und Wasser ernähren. Unbeachtete Lebensmittel Unverträglichkeiten können sich auf die Psyche schlagen. Noch dazu möglichst abends nichts mehr essen, den letzten Happen um halb 8 - 8 Uhr zu dir nehmen.

Zudem kann das auch eine Mangelerscheinung sein, du kannst versuchen mehr Obst und Gemüse zu essen und auf fettiges, Fertiggerichte etc. ebenfalls mal eine Woche zu verzichten. Milch kannst du auch mal probieren weg zulassen.

Falls du Kaffee trinkst oder Zigaretten rauchst, dann versuche beides nicht auf leeren Magen zu machen. Das verursacht unter Umständen starke Kreislauf Probleme, die sich auch noch nach einem Tag bemerkbar machen.

Außerdem kannst du dich auf Allergien testen lassen. Staub und Hausstaubmilben (leben im Kopfkissen) können einem den Schlaf un-erholsam machen - obwohl man meint, tief zu schlafen. Theoretisch könnte sich auf Schimmel in deinem Zimmer befinden, überprüfe am besten mal die Fenster, ob da irgendwo etwas schwarz-grünliches ist. Solltest du Pflanzen in deinem Zimmer haben, diese schleunigst entfernen.

Computer und das Fernsehen können ebenfalls deine Symptome verursachen. Du kannst daher ebenfalls mindestens eine Woche auf beides versuchen zu verzichten. Suche dir als Ausgleich eine natürlichere Ablenkung, wie z.B. ein Buch lesen, Zeichnen oder Musik hören.

Noch ein Tipp: Trinke morgens, direkt nach dem Aufstehen eine halbe Falsche Wasser, möglichst auf Ex. Wasche anschließend dein Gesicht mit eiskalten Wasser. Beides treibt deinen Kreislauf hoch und der Tag startet wesentlich "flüssiger".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich muss man sagen, dass dein Körper überhaupt keinen geregelten Schlafrhythmus bekommt, was nicht gut ist. Du solltest dir angewöhnen, immer ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und zur gleichen Zeit wieder aufzustehen, was nicht heißt, dass am Wochenende beim Ausgehen diese Regel nicht gebrochen werden darf. Man muss auch herausfinden, wieviel Stunden Schlaf einem am besten tun, bei mir sind es ca. 8. Schlafe ich weniger, bin ich platt, aber auch zuviel Schlaf sorgt dafür, dass man nicht in die Gänge kommt.

Um dir vorübergehend einen zusätzlichen Energieschub zu holen, kann ich dir eine Kur mit Orthoexpert Energy Boost empfehlen. Ich habe das 7 Tage lang getestet und dabei festgestellt, dass ich besser geschlafen habe, fitter durch den Tag kam und abends auch nicht ganz so kaputt war. So ein Nahrungsergänzungsmittel ersetzt zwar nicht eine gesunde Ernährung, hilft aber, um zumindest mal wieder in den Tritt zu kommen. Da es keine Nebenwirkungen hat, kannst du das auch immer wieder mal machen, wenn du merkst, dass dir Power fehlt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird nichts geben, worauf du dich an diesem schönen neuen Tag freuen kannst. Stimmt's? Das solltest du dringend ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mache ein praktikum mit garten und landscahftsbau, dort gäng man oft um 6 an schwer zu arbeiten so dass du gere um 20h ins bett gehst?

wenn du dann morgens um 6 arbeiten gehst wirst um 10 sicher eing gute laune haben wenn du ein fesper bekommst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu hoher Blutzuckergehalt vll haste diabetes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann an mangelerscheinugen liegen, lass an besten mal dein blut testen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Leben :D Vor allem an einem Montag um 06:00 Uhr aufwachen, da steh ich immer kurz davor vom Balkon zu springen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung