Fühle mich, als wäre ich anders, als andere?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

vielleicht hilft es dir wenn ich dir sage dass es mir nicht anders geht muss leider mit einem Rollstuhl leben und Freunde die ich damals in Berlin hatte stehen mir heute nicht mehr so zur Verfügung wie es damals gewesen ist denn aus beruflichen Gründen haben sie alle Berlin verlassen und jetzt ist es für mich schwer wieder einen neuen Freundeskreis aufzubauen gerade vor dem Hintergrund dass ich leider mit einem

Rollstuhl leben muss komme ich nicht unbedingt ohne Hilfe allzu weit weg und wenn ich dann mal Leute treffe die mich nicht kennen werde ich häufig nur auf meine Behinderung reduziert von daher bin ich auch sehr einsam und trotzdem nicht alleine würde das schon gern ändern nur die Frage ist für mich wer würde sich denn für mich interessieren denn dass ich mit einem Rollstuhl leben muss ist nicht mein persönliches Verschulden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, klar, dieses Alleinsein kennen alle Menschen, denn wir sind immer allein, werden alleine geboren und sterben alleine, egal wieviele Freunde wir haben, egal wie toll die Familie ist. Wenn du dir inmittenn deiner Familie oder Freunde allein vorkommst, dann denke darueber nach, alles fuehlen es so. Menschsein bedeutet Trennung (= Suende) und deine Aufgabe ist es nun, dieser Trennung zu entkommen, um dann endlich frei zu sein. Frei zu sein, bedeutet, deinen Gedanken zu entfliehen, sie als nicht von dir selbst zu identifzieren. Gedanken trennen Dich, nicht Denken verbindet. Denke mal darueber nach! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,ich glaube du bist aber nicht die einzige der es so geht,denn auch von solchen Fragen gibt es hier eine Menge. Solange du dich wohl fühlst,wenn du alleine bist,ist es doch vollkommen ok alleine zu sein.Aber natürlich ist es auch wichtig sich mit anderen verständigen zu können.... :S

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung