Frage von lolli1107, 27

Fühle mich allein an meiner Schule, was tun?

Hey ihr Lieben, bin jetzt in der 11. Klasse an einer ganz neuen Schule, wo ich vorher gar keinen kannte. Erst waren da zwei Mädchen aus meiner Klasse mit denen ich mich angefreundet hab und auch mit deren anderen Leuten mehr oder weniger und dachte wirklich hey jetzt hast du mal wen gefunden, da ist bei sowas ruf schon immer Schwierigkeiten habe. Habe 2 wirklich gute Freundinnen die ich schon lange kenne aber die sind natürlich nicht auf meiner Schule. So dann habe ich mich aber mit den beiden gestritten bzw sie haben mich oft ausgeschlossen weil die sich gegenseitig auch schon seit der Grundschule kannten.. Eine von denen ist ne ganz miese Person, hat auf einmal angefangen dumme Sprüche zu machen und mitten im Unterricht wenn ich dran war irgendwas kritisiert obwohl sie nicht mal dran war und und. Dann hab ich mit einer anderen aus meiner Klasse drüber geredet weil ich nicht wusste was ich machen sollte und sie hat es irgendwie von irgendwem mitbekommen und mich vor der ganzen Klasse fertig gemacht musste auch mega weinen.. Jetzt hat sich alles wieder normalisiert und wir reden nicht mehr bzw nur das notwendigste und das auch sogar auf nette Art weil sie wie gesagt ne komische und falsche Person ist und ich einfach mitmache damit alles normal bleibt. Aber Freundschaft mit ihr und ihren Leuten kann man vergessen.. Ein andere Mädchen aus meiner alten Schule ist auch auf diese Schule gekommen mit der war ich mal befreundet aber hat irgendwann nicht mehr gepasst. Waren beide in Amerika, austauschjahr und ich musste halt frühzeitig wegen geldproblemen und eines Todesfalls abbrechen, sie halt nicht. Hatte mit viel Kummer zu kämpfen und es war schwer für mich, auf ihre welcome back Party zu gehen, ist wie so ein Schlag ins Gesicht. Hatten über das Jahr hinweg, wo wir beide weg waren, auch viel Streit also war alles sowieso angespannt.Naja dann hab ich halt ihre Party in einem unwichtigen Chat als lahm bezeichnet vllt aus indirekter Wut keine Ahnung also hatte für mich keine Bedeutung(hab davon auch erst kürzlich erfahren wusste auch nicht mehr dass ich sowas gesagt haben soll)aber naja für sie war das wohl sehr krass und dann hat sie mir indirekt deutlich gezeigt dass sie meinen 18. Geburtstag nicht mit mir feiern will ohne dass ich überhaupt wusste wieso. Also wie gesagt alles ging drunter und drüber und wir haben schon lange nichts mehr am Hut. Nun meinte sie aber in einem zwingenden Gespräch das wir führen mussten, dass sie gehört hat ich hab niemanden an der Schule und hat auch total die ka**e gelabert von wegen ich soll "ihren Freundeskreis"(Leute die sie seit 2 Monaten kennt)nicht fragen wegen treffen und dass sie das komisch fände, weil ich hatte mich mit einer Person gut verstanden wo ich noch dachte sie hätte nicht so viel mit ihr zu tun.. Bin halt ein Mensch der direkt mal fragt ob man Lust hat was zu machen aber die meisten Leute sind so oberflächlich und haben schon andere Freunde dort dass sie auf sowas komisch reagieren. fortsetzung folgt

Antwort
von XXpokerface, 27

Es ist toll, dass du Leute auch mal ansprichst. Du hast ja zwei richtig gute Freunde, sie sind eine wichtige Stütze, auch wenn sie nicht bei dir wohnen, bleib am Ball.

Eigentlich sollten jetzt sich alle auf den Stoff konzentrieren und nicht zicken. Du hast das doch aus Wut geschrieben und ich glaube, das ist sie bei ihnen auch der Fall. Du solltest das eine Mädchen, dass du symphatisch findest, mal alleine treffen, ohne dass die anderen das mitkriegen. Sie sind doch nur eifersüchtig.

Konzentrier dich auf den Stoff und Freundschaften ergeben sich manchmal, wenn es nicht denkt. Vielleicht findest du in den anderen Klassen jemanden toll. Zeig nicht, dass du dich ärgerst, aber wenn jemand fies ist, sprich ihn direkt darauf an, weil das musst du dir nicht gefallen lassen, vielleicht auch mal, wenn ihr unter vier Augen redet. Überleg dir einen Konter und lass dich nicht unterkriegen. Vielleicht kommen sie zur Vernunft. Vieö Glück!

Sei frih, dass du zwei gute Freunde hast und guck mal nach Vereinen.

Kommentar von lolli1107 ,

Ja also, habe ein Mädchen mal gefragt welches gut mit dem Mädchen meiner alten Schule befreundet ist jetzt also hat sie sobald ich das gefragt habe nicht so begeistert reagiert da war mir schon alles klar.. Versuche mich von den Leuten ihrer Klasse vllt zu distanzieren. Klar bei uns ist damals vieles aus Wut passiert aber sie ist in meinen Augen einfach keine richtige Freundin und ich in ihren wohl auch nicht, daher ist das gut so wie es ist. Aber wenn du einmal jmd fragst und dann einen Korb bekommst, passt du lieber bei anderen auf mit denen du dich gut verstehst.. Will auch nicht dass irgendwann jeder sagt ja sie versucht es bei allen aber alle wollen nicht.. Bin einfach durcheinander vllt sollte ich erstmal gar nichts machen und das alles sacken lassen.. Und die beiden Freundinnen die ich hab wohnen gar nicht weit weg zum Glück sind nur auf anderen Schulen und streben andere Abschlüsse an als ich

Antwort
von lolli1107, 17

Fortsetzung: ..Fand das jedenfalls echt dreist von ihr und es hat mich irgendwo auch verletzt dass irgendwelche Leute meinen zu wissen, wen ich hab und wen nicht. In der Schule rede ich halt mal mit dem und dem und gehe mal mit dem und dem dahin aber wirklich feste Leute hab ich leider nicht in der Schule.. Ist das schlimm? Es ist doch wichtig überhaupt richtige Freunde zu haben, ob nun in der Schule oder außerhalb. Irgendwo tut es schon weh, zu sehen, wie das andere Mädchen aus meiner alten Klasse super zurecht kommt und ich mich an die falschen Leute drangehängt habe und jetzt niemanden so wirklich dort hab außer ab und zu mal mit dem ein oder anderen oberflächliches Gelaber. Manchmal interessiert es mich nicht so aber dann wiederum macht es mich sehr unglücklich. Ist jemand in einer ähnlichen Situation oder weiß was zu tun ist? Danke im voraus

Kommentar von lolli1107 ,

Tut mir leid für den Roman aber das geht mir echt nah und ich fühle mich teilweise depressiv

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community