Frage von McEH1, 67

Fühl mich traurig/wütend wegen einer 3, hilfe?

Also, ich fang jz mal ganz von vorne an, in der 5. Klasse hatte ich über all im Zeugnis eine 1 und nur in deutsch und Sport nh 2 Dieses Jahr (6. Klasse) muss ich mich anstrengen damit ich ins Gymnasium schaffe! Aber dieses Jahr ist volle Katastrophe, in englisch bekomme ich eine 2 dann eine 3!!! Meine Eltern haben gesagt dass es jeden passieren kann dass man nh 3 bekommt, war halt so nh Ausrutscher, und in mathe habe/HATTE ich dieses nur einzen, BIS ich heute meine erste 3 in mathe bekommen habe, ich wollte es meiner mum nicht sagen und hatte auch voll dass schlechte gewissen, und als ich beim training war, sah sie meine 3, sie sagte/schrie dass wenn ich nochmal im leben eine 3 schreibe ich handy-verbot bekomme, UD wenn ich es nicht ins Gymnasium schaffe gibt sie mir sowas von ärger, und ich habe eine 3 bekommen weil ich nicht wusste dass wir die Bruchteile ausmalen sollten, nur deswegen hab ich nh dumme 3, ich fühl mich so traurig und bin mega wütend, Habt ihr Tipps wie mein selbst bewusstsein wieder so wird wie früher? wie ich es nächstes mal besser machen kann? Danke schon mal im Vor raus, LG

Antwort
von Chogath, 34

Nur wegen zwei 3er wirst du deine Eignung für das Gymnasium sicherlich nicht verlieren;) Lass dich auch nicht zu sehr unter Druck setzten und überleg dir einfach was du nächstes mal noch besser machen kannst :) 

Kommentar von McEH1 ,

danke :)

Antwort
von Tasse6892, 26

Im ersten Moment ist man traurig aber du darfst nicht vergessen das du alles schaffen kannst was du willst du bist sicher eine Gute/r Schülerin/er und das wird sich so schnell nicht ändern also sei Selbstbewusst lese die Fragen bei der Prüfung/ Klausur besser oder schaue es noch einmal an bevor du abgibst und dan wirds schon klappen🙈

Kommentar von McEH1 ,

danke, dass war sehr nett :)

Kommentar von Tasse6892 ,

gerne🙈

Antwort
von Schokotraum21, 39

Hey, 

ich glaube das es auch viel vom Druck deiner Eltern kommt und auch von dir selbst. Weil du sie und dich nicht enttäuschen willst. 

Mach dir keinen großen Kopf. Lern am besten auch mit Freunden dann macht es mehr Spaß. Du musst aus deinem Kopf den Druck schaffen dann wird es wieder besser. Und rede vielleicht auch mal mit deinen Eltern, dass sie anstatt dir Druck zu machen und die eine Strafe geben zu wollen, dir helfen damit du es ganz sicher schaffst. 

Glaube an dich und du wirst es packen. :D

Kommentar von McEH1 ,

danke :D

Kommentar von Schokotraum21 ,

Bitteschön :*

Antwort
von ThenextMeruem, 18

Deine Noten in der 6. Klasse sind in 5 Jahren ziemlich egal.
Ich hatte eine Hauptschulempfehlung und hatte in der 8. Klasse einen Schnitt von 3,6. Studiere mittlerweile trotzdem Chemie, sogut wie alle ehemaligen Hauptschüler die ich kenne studieren mittlerweile, und das auch nicht unbedingt auf Umwegen.
Bin bspw. jetzt 18 und habe alles ohne Umwege geschafft, trotz Hauptschulempfehlung.

Mach dir keinen Stress, deine Mutter geht übrigens garnicht.
Man sollte sein Kind unterstützen und nicht so einen Leistungsdruck auf einen 11 Jährigen ausüben.

Kommentar von McEH1 ,

ok, danke für die Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community