Frage von Suffiman, 162

Fühererschein Entzug Aufbauseminar nicht gemacht?

Hallo, Ich bin vor c.a 6-7 Monaten über eine Rote Ampel gefahren und wurde dabei geblitzt, ich musste vor über einem Monat mein Führerschein für ein Monat abgeben, das hab ich auch getan. Nach dem ein Monat hab ich ein Brief von Landesamt erhalten, in dem steht das ich mein Aufbauseminar für Fahranfänger nicht gemacht habe, das stimmt auch da ich aus Beruflichen Gründen nicht dazu gekommen bin, und das ich bis zum 04.11.2015 die Möglichkeit habe mich dazu zu äußern das hab ich auch gestern bereits gemacht und gestern den Brief los geschickt. Nun ist meine Frage, mit was muss ich Rechnen, bekomme ich noch ne Möglichkeit an einem Aufbauseminar teilzunehmen um mein Führerschein wieder zu bekommen. Oder muss ich mit anderen Konsequenzen rechnen?

?

Antwort
von Antitroll1234, 162

Eine Neuerteilung deiner entzogenen Fahrerlaubnis erfolgt erst nach Absolvierung des angeordneten Aufbauseminares.

Die bisherige Probezeit ruht während des Entzuges und eine Verlängerung von 2 Jahren der bestehenden Probezeit kommt noch dazu.

Antwort
von ginatilan, 133

Hallo

Nun ist meine Frage, mit was muss ich Rechnen,

mit einem Entzug der Fahrerlaubnis für mind. 3 Monate

bekomme ich noch ne Möglichkeit an einem Aufbauseminar teilzunehmen um mein Führerschein wieder zu bekommen

ohne Aufbauseminar siehst du deinen Führerschein nicht mehr, also MUSST du vor Erhalt der neuen Fahrerlaubnis (die du beantragen musst) ein Aufbauseminar absolvieren

Kommentar von Antitroll1234 ,

mit einem Entzug der Fahrerlaubnis für mind. 3 Monate

Nein bei Entzug wegen Nichtteilnahme am Aufbauseminar gibt es diese Frist von 3 Monaten nicht.

Da erfolgt eine Neuerteilung der FE nach Absolvierung des Aufbauseminares, auch wenn z.B. erst 3 Wochen seit Entzug der FE vorliegen.

Siehe StVG §2a Abs.5 erste Satz.

Kommentar von ginatilan ,

oha, danke dir für die Korrektur!

Kommentar von Antitroll1234 ,

...bei dir weiß ich zumindest das die "Korrektur" auch ankommt ;-)

Kommentar von siggibayr ,

... nun ja, so ganz außen vor ist die 3 Monatsfrist nicht. Im Gesetzestext ist sie immer noch vorhanden, allerdings müssen dafür andere Voraussetzungen vorliegen (siehe § 2a Abs. 5 Satz 3 StVG).

Kommentar von Antitroll1234 ,

... nun ja, so ganz außen vor ist die 3 Monatsfrist nicht

...bezgl. der hier gestellten Frage wegen Nichtteilnahme an einem angeordneten Aufbauseminar schon, da gibt es diese 3 Monatsfrist nicht, nach Absolvierung des Aufbauseminares steht einer Neuerteilung nichts im Wege auch wenn erst eine Woche der Entzug her wäre.

Kommentar von ginatilan ,

...bezgl. der hier gestellten Frage wegen Nichtteilnahme an einem angeordneten Aufbauseminar schon, da gibt es diese 3 Monatsfrist nicht,

und genau darum ging es bei der Frage!

Kommentar von siggibayr ,

Ihr habt ja Recht. Es ging nur darum, dass Ginatilan etwas mit 3 Monaten im Hinterkopf hatte. Diese 3 Monatsfrist gibt es im Gesetztext tatsächlich, aber (so habe ich doch -fett- geschrieben) in einem anderen Absatz und mit anderem, hier nicht zutreffenden rechtlichen Hintergrund.

Antwort
von Studentin19, 138

Dann hast du Pech gehabt. Du bekommst 3 Termine gestellt, wenn du 3x nicht hingehst, hast du keine Möglichkeit mehr das Aufbauseminar zu machen. An deiner Stelle hätte ich mir mal Urlaub genommen oder mich besser informiert :D Googrl doch mal

Kommentar von Antitroll1234 ,

Du bekommst 3 Termine gestellt, wenn du 3x nicht hingehst, hast du keine Möglichkeit mehr das Aufbauseminar zu machen

Die Möglichkeit das Aufbauseminar zu machen hat er natürlich immer, wenn er die Frist nicht einhält wird aber die Fahrerlaubnis entzogen.

Eine Neuerteilung der Fahrerlaubnis kann erst nach Absolvierung eines Aufbauseminares erfolgen.

Kommentar von Studentin19 ,

Ist dann der Führerschein nicht komplett weg? Oder nur solange bis er das Seminar wahr genommen hat? Dann kann das ja jeder erst dann machen wie er lustig ist und wäre keine Strafe ?

Kommentar von Antitroll1234 ,

Ist dann der Führerschein nicht komplett weg?

Die Fahrerlaubnis wird entzogen !

 Oder nur solange bis er das Seminar wahr genommen hat?

Nach Absolvierung des Aufbauseminares kann er die Fahrerlaubnis neu beantragen und bekommt diese dann erteilt mit einem neuen Führerschein.

Dann kann das ja jeder erst dann machen wie er lustig ist und wäre keine Strafe ?

Die Strafe ist das Bußgeldverfahren, das Aufbauseminar und probezeitrelevante Maßnahmen ist keine Strafe (auch wenn dies den Betroffenen so vorkommt), sondern Maßnahmen in der Probezeit.

Sicher kann er das Aufbauseminar machen wenn er will, macht er es aber nicht in der von der Behörde festgelegten Frist wird wie erwähnt die Fahrerlaubnis entzogen und eine Neuerteilung ist wie ebenfalls bereits erwähnt erst nach Absolvierung dessen möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community