FSJ Stelle für ein Jahr annehmen, aber nur 6 Monate absolvieren - Kann ich kündigen und mir dennoch 6 Monate anrechnen lassen für mein Studium?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kann dir nur deine Uni abschließend beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf doch einfach im Studiensekretariat an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu!

Ich glaube, dass auch 6 Monate FSJ angerechnet werden, aber kommt immer darauf an, wofür du sie brauchst. Wird ein Jahr Praxiserfahrung vorausgesetzt, dann reichen die 6 Monate nicht. Wenn du ein Praktikum während des Studiums machst, dann vermutlich schon.

LG NB123

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag mal, meinst du nicht, du willst da das System ad absurdum führen?

Du willst ein freiwilliges soziales Jahr machen. Der Sinn ist schon, dass du dabei nicht nur dir, sondern auch anderen hilfst. Das Jahr gibt dir Zeit, über dich und deine Zukunft nachzudenken, aber du musst schon auch etwas tun.

Von vornherein zu wissen, dass du die Stelle nur ein halbes Jahr ausfüllen möchtest, empfinde ich als unverschämtes Ausnutzen des Systems. Du bist dann gerade soweit angelernt, um wirklich etwas tun zu können, dann willst du schmeißen und dir das auch noch anrechnen lassen?

Das wird hoffentlich ein Griff ins Klo, schließlich wirkt es im Lebenslauf genau so, wie es ist: Wie ein abgebrochenes FSJ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenny581997
29.08.2016, 12:46

Ich habe niemanden als Moralapostel gesucht, sondern eine ernst gemeinte Antwort auf meine Frage.

Ich wünsche dir auch einen Griff ins Klo in deinem Leben. 

0
Kommentar von NB123
30.08.2016, 11:12

Da muss ich durchaus widersprechen. Ich habe selbst erlebt, dass "Sozial" auch "billige Arbeitskraft" bedeuten kann. Ich finde durchaus vernünftig, nicht so zu tun, als wäre das eine Samariter-Aktion. Auch möchte ich nicht bestreiten, dass es Stellen gibt, bei denen man wirklich Menschen hilft, aber da wir darüber keine genauen Angaben haben, würde ich über solche Anklagen besser kein Wort verlieren ;)

0