Frage von Mayelle, 53

FSJ & Auto fahren?

Hallo!

Darf eine Einsatzstelle vom FSJler verlangen, mit dem Auto zu fahren, wenn man schlechte Busverbindungen hat? (Nur am Wochenende, bzw. Sonntags)

Ich weiß, dass man die Fahrtkosten (Monatsticket oder 40€ für Sprit) erstattet bekommt. Ich jedenfalls bekomme das Fahrticket bezahlt. Können sie trotzdem verlangen, dass ich am Wochenende aufgrund der Verbindungen das Auto nehmen soll (nur weil meine Eltern eins haben)? Es ist schließlich nicht mein Auto & es verursacht Kosten. Jeder der ein Auto hat und damit zur Arbeit fährt (30 Minuten) weiß, das das nicht wenig ist.

danke schonmal

Antwort
von fsjhilfe, 15

Du musst zu deinen Diensten in deiner Einsatzstelle sein.
Soweit ich weiß dürfen sie aber nicht vorschreiben wie du dort anreist.
Also folgendes Beispiel: dein Dienst beginnt am Sonntag um 9 Uhr. Unter der Woche fährt da ein Bus, am Wochenende fährt nur einer, mit welchem du schon um 7 oder erst um 11 da wärst. Du musst(wenn dein Chef nicht den Dienstplan ändert)den Bus nehmen, mit welchem du 7 Uhr vor Ort bist, kannst dich dort dann noch in ein Café oder auf eine Bank setzen und beginnst pünktlich um 9. Wenn dir das lieber ist als das Auto zu nehmen ist es deine Sache.
Man kann nicht verlangen, dass der Plan nach den Bussen geschrieben wird (wobei die meisten da doch relativ kulant sind, wenn man da nett drüber redet).
Ich hoffe ich konnte helfen.
Viel Glück

Kommentar von Mayelle ,

Das ist es ja, es fährt kein Bis früher außer ich fahr am Tag vorher los :'D und wenn dann einer kommt, fahr ich 1,5 Stunden.

Kommentar von fsjhilfe ,

Dann wirst du Auto fahren müssen. Oder Fahrrad. Oder dich fahren lassen. Wobei ich mit dem Chef reden würde, ob es nicht möglich ist dich anders einzuteilen, damit du den Bus nehmen kannst.

Antwort
von holgerholger, 5

Nein, können sie nicht. Sie können von Dir aber verlangen, pünktlich zum Dienst zu erscheinen. Wie Du das machst, ist Dir überlassen. KAnnst auch vor dem Dienstort zelten, oder mit dem letzten Bus fahren, der Dich pünktlich hinbringt. Wenn Du dann 6 Stunden warten musst, hastv Du Pech gehabt.

Antwort
von kieljo, 5

Wenn du kein Auto hast, kann auch keiner von dir verlangen damit zu fahren. Wie du zu deiner Arbeitsstelle kommst ist dem Arbeitgeber egal. Das ist nur dein Problem. Wie bei jedem anderen Job halt auch.

Antwort
von larsi95, 25

Ja natürlich. Wenn du ein auto bzw Führerschein hast verstehe ich allerdings auch nicht was dagegen spricht. Es ist doch besser flexibel zu sein anstatt sich von nem Fahrplan abhängig zu machen oder?

Kommentar von Mayelle ,

Naja flexibel sein schon, ich bin aber nicht besonders begeistert davon, Sprit zu verbrauchen, wenn man es auch anders lösen könnte.

Außerdem sind das jedes Mal 1 h Fahrt, das rechnet sich bei den Spritpreisen. Und es ist NICHT mein Auto 

Kommentar von larsi95 ,

achso OK ... naja du kannst auch das Fahrrad nehmen wenn du willst aber du bist verpflichtet die schnellste, kürzeste und günstigste Möglichkeit zu nutzen um da hin zu kommen

Kommentar von Sivsiv ,

Welche der drei verschiedenen Möglichkeiten muss man nutzen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten