Frage von JaquiJuli92 01.03.2011

FSJ - Auszug - Unterhalt und Kindergeld?

  • Hilfreichste Antwort von katrinchen1971 01.03.2011

    Der Unterhaltsanspruch besteht bis zur vollständigen wirtschaftlichen Selbständigkeit...von beiden Eltern. Im FSJ/FÖJ wird sicher kein Betrag von 670,00 € gezahlt, also muss von beiden Eltern aufgefüllt werden, durch Kindergeld und ggfs. Ergänzung je Leistungsfähigkeit der Eltern. Du hast dann also Anspruch auf das Kindergeld und den Unterhalt des Vaters (dieser Anspruch besteht seit Volljährigkeit...) Denn erst wenn die Eltern ihrer Verpflichtung nachgegangen sind, erhälst du ggfs. anderweitige Unterstützung, z.B. Wohngeld etc, falls Deine Freund auch mittellos ist (Achtung Bedarfsgemeinschaft!!!).

  • Antwort von ingu75 01.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Informier dich mal, während eines FSJ steht dir kein Unterhalt zu, nur während einer Ausbildung oder Studiums.Das kindergeld läuft aber wieter, anspruchsbechtigt ist da aber deine Mutter, frag sie, ob sie es dir auszahlt

  • Antwort von Eifelmensch 01.03.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn du ausziehst, ist das Kindergeld an dich weiterzuleiten.

    -

    Warum zahlt der Vater an die Mutter. Hast du das so bestimmt?

    Falls nicht, solltest du den Vater auffordern den Unterhalt auf dein Konto zu überweisen.

    Abgesehen davon ist die Mutter ab Eintritt der Volljährigkeit dir gegenüber ebenfalls barunterhaltspflichtig.

    -

    Bei der Teilnahme an einem FSJ ist grundsätzlich kein Unterhaltsanspruch gegeben.

    Hier steht der Träger der Maßnahme in der Pflicht für Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld aufzukommen.

  • Antwort von Ladenstuebchen 01.03.2011

    Kindergeld steht dir zu. Unterhalt nicht das, was dein Vater gerade an deine Mutter bezahlt, sondern es muss neu berechnet werden. Dann bekommst zu nämlich Unterhalt von deinem Vater UND von deiner Mutter. Du wohnst ja nun nicht mehr bei ihr, dann ist sie dir auch unterhaltsverpflichtet. Andererseits weiß ich nicht wie es gehandhabt wird: Du MUSST ja nicht zu Hause ausziehen! Du bist noch in der Ausbildung, deine Mutter gibt dir Unterkunft und Verpflegung... Ich verstehe dich schon, aber von Amt wird es oft anders gesehen. Ich kenne auch nicht dein Verhältnis zu deiner Mutter. Gehst du im Guten? Zahlt sie den Unterhalt oder geht ihr im Streit, dann könnte das Letztgenannte zum Einsatz kommen!

  • Antwort von kaiserin02 01.03.2011

    Der Unterhalt von Deinem Vater und das Kindergeld muss dann an Dich gezahlt bzw. von Deiner Mutter an Dich weitergeleitet werden. Auch Deine Mutter ist Dir gegenüber Unterhaltspflichtig! Darum muss geprüft werden in welcher Höhe Deine Mutter Unterhalt an Dich zu zahlen hat. Welche Ansprüche Du Deinen Eltern gegenüber hast oder in Deinem Fall eher nicht hast, sagt Dir auch das Jugendamt.

  • Antwort von user1673 01.03.2011

    Ich würde mich beim Jugendamt erkundigen. Die müssten das doch wissen.

  • Antwort von seatleon2010 01.03.2011

    beides muss sie an dich weiterleiten nur hast du als fsj´ler grundsätzlich keinen unterhaltsanspruch mehr, sodas es gut sein kann das dein vater die zahlungen dann einstellt

  • Antwort von Erdbeerbowle 01.03.2011

    Das gehört dann dir. Du verursachst bei ihr ja keine "Kosten" mehr.

  • Antwort von jens79 01.03.2011

    Ja, das steht dir beides zu. Es soll ja für deine Unterkunft, Bekleidung und Ernährung ausgegeben werden.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!