Frage von Seestern1122, 303

Frustrierender Sex?

Schönen guten Tag zusammen :)

Ich dachte ich werde einfach mal mein Anliegen los...und vielleicht kassiere ich einige Tipps ;)

Es geht um folgendes ....ich bin mit meiner Freundin nun schon bald 3 Jahre zusammen in einer Beziehung gibt es immer Phasen in denen man mal mehr mal weniger Sex hat und das ist auch garnicht das was mich wirklich stört....

Was mich vielmehr stört ist die Tatsache das wenn wir mal Sex haben es mich extrem frustriert und da kann man als Mann auch mal so ehrlich sein...Das ich leider zu früh meines erachtens einen Orgasmus erhalte..nach ca 1-2 Minuten....

Ich kann nicht viel machen...natürlich setze ich mich teilweise im Kopf selber unter druck während des Sex´s aber auhc wenn ich kein bisschen drüber nachdenke ...kommt sehr schnell das Gefühl des Höhepunkts nah....

Es hilft auch nicht wirklich was wenn man die Stellung wechselt,,,weil jede 30Sekunden die Stellung zu wechseln das wäre schon etwas absurd...

Ich habe auch deshalb das Gefühl das es sehr frustrierend für meine Frau ist...manchmal denk ich auch das sie das Gefühl kriegen könnte das es sich garnicht lohnt Sex zuhaben wenn der Spuck nach 1 Minute zuende ist...

Ich bin echt bisschen frustriert...hat jemand Ratschläge?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe, Sex, Sexualitaet, 154

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und Dein "Ding" wegstecken solltest. Du hast Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und Deine Partnerin weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) üblicherweise behandelt wird.

Wenn Du vor ihr kommst, weil Du bei all der Aufregung schnell fertig bist, dann kannst Du natürlich mit Finger und Zunge weitermachen. Tipps wie "Angela Merkel nackt vorstellen" oder irgendwelche extradicken Kondome, Beträubungssprays usw. um Deine Lust zu bremsen, würde ich bleiben lassen. Wenn mir die Musik zwar gefällt, aber zu laut ist, verstopfe ich mir ja auch nicht die Ohren um mich einem dumpfen Soundbrei auszusetzen statt zu genießen!

Natürlich kann man bei der zweiten, dritten oder vierten Runde länger durchhalten - was ja auch hinter den Tipps der Kollegen steckt, die vorab zur Handentspannung raten... .

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen dauert das eigentliche Rein-Raus im Schnitt selten länger als 5-7 Minuten:

http://www.welt.de/wissenschaft/article154082801/So-lange-dauert-Sex-im-Durchsch...

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" allerdings ohnehin nur selten kommen, solltet ihr eine andere Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren: ?Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen.?

Hierbei ist wichtig auf ihre Signale zu achten (Muskelspannung in Bauchdecke und Oberschenkel, Atemfrequenz, Zittern & Zucken usw.) und so herauszufinden was ihr am besten gefällt - und natürlich Geduld, denn es kann anfangs schon ein Weilchen dauern, bis man hier eingespielt ist... . So kann der Sex schon mal eine Stunde und länger dauern, bevor Dein "kleiner Chef" überhaupt zum Einsatz kommt - dann seid ihr auf dem richtigen Weg und auch Deiner Partnerin wird es gefallen! Da der Druck und Stress wegfällt, die Vagina Deiner Partnerin dann ja meist recht feucht ist, was die Reibung etwas mindert, hast Du gute Chancen länger durchzuhalten.

Viele Frauen kommen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal.?

Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .??Mit der genannten Strategie bleibt Deine Partnerin nicht auf der Strecke und wenn Du schneller fertig bist, dann habt Ihr trotzdem beide Euren Spaß...

Mit der Zeit wirst Du ohnehin länger durchhalten - aber bis dahin...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von PicarderKoenig ,

Du kopierst unter jede Frage immer die selbe dämliche Antwort mit dem Lecken.

Kommentar von RFahren ,

Tja - an der Sexualität von Mann und Frau hat sich seit der letzten Frage dieser Art nichts nennenswertes geändert - daher wäre eine anderslautende Antwort auch eher seltsam - oder?! Wenn Du meine Erfahrungen, die ich mit rund 1.000 Frauen gesammelt habe, nicht für zutreffend hältst, dann würde mich DEINE Antwort zu dem Thema interessieren. WO ist diese denn abgeblieben?!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von PicarderKoenig ,

kurz und knapp: Er soll es einfach machen, das besser sich schnell. Wenns ganz schlimm ist mit dem früh kommen vorher bisschen Alkohol trinken oder einen runterholen. Das mit dem Lecken ist gut und schön, aber löst sein Problem nicht.

Kommentar von RFahren ,

"Einfach machen" hat er schon versucht - und wenn es sich "schnell bessern" würde, dann wäre er nicht so frustriert und würde hier auch nicht fragen.

Alkohol macht zwar "locker" - aber zuviel schadet eher der Erektionsfähigkeit, was ihm auch nicht hilft. Dass es beim zweiten, dritten... Mal länger gehen sollte hatte ich ja geschrieben.

Wenn er seine Partnerin allerdings VOR dem Rein-Raus zum Höhepunkt leckt ist SIE schon mal nicht frustriert, da sie auf ihre Kosten gekommen ist. ER hat dadurch weniger Stress und kann sich seinem Vergnügen überlassen ohne den Druck durchhalten zu MÜSSEN. Lieber 20 Stösse von denen er jeden einzelnen genießt als die Empfindungen mit dicken Kondomen und Sprays zu betäuben! NACH dem Orgasmus ist eine Frau meist seeeehr entspannt (und weit) und an Feuchtigkeit sollte es auch nicht mangeln - weitere Vorteile für ihn um länger durchzuhalten.

Daher halte ich die Strategie des "Ladies first" (also SIE vor der Penetration zum Höhepunkt zu bringen) nach wie vor für eine Lösung seines Problems, denn zuerst einmal ist das Ziel von gutem Sex nicht möglichst lange "rammeln" zu können, sondern BEIDEN Partnern möglichst viel Vergnügen und WENIG FRUST zu bescheren...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Hembat, 131

Hallo Seestern1122,

ich kann verstehen das eine solche sache durchaus unangenehm sein kann und ich kann euch nur empfehlen darüber zu sprechen. Ein offener Dialog zwischen zwei sich liebenden kann sehr viel verändern.

Auch wenn zu schnell zu deinem Höhepunkt kommst, kann man sich doch auch anderweitig helfen. Schon mal an Spielzeug oder vielleicht ein längeres Vorspiel deinerseits gedacht? Man muss als Mann nicht unbedingt immer selber mit seinem Werkzeug arbeiten um eine Frau glücklich zu machen.

Versuch einfach mal sie anderweitig zu befriedigen. Oral oder mit den Händen bzw mit Spielzeug. Liebe muss nicht immer in beide Richtungen gleichzeitig gehen.

Antwort
von Russpelzx3, 110

Vllt zwei Stunden vorher mastubieren oder halt später an Tag nochmal Sex haben?

Antwort
von DarkPerse, 126

Hey :)
Such mal im Internet nach Kondomen mit Betäubung. Diese haben an der Innenseite eine Art Gel, die den Penis minimal betäubt.
Ansonsten schon an Spielzeug gedacht? Wenn du sie während des Vorspiels soweit stimulierst, dass sie bereits kurz vor ihrem Höhepunkt ist, könnte es ebenfalls helfen, zumindest das "Lohnt sich das?"-Gefühl abzulegen.
Es gibt auch Spielzeuge, die den männlichen Höhepunkt herauszögern - Cockring beispielsweise.

Kommentar von Seestern1122 ,

Wir sind beide so eingestellt das wir Spielzeuge relative abgeneigt gegenüber sind...Genauso wie einen Cockring ich glaub das würde meine Frau eher Abtörnend finden....

Wobei ich zb gegen ein Dildo nichts habe um es ihr angenehmer zu machen...aber sie hält davon auch rein garnichts....

Kommentar von DarkPerse ,

Dann kümmer dich vorher mit Mund, Finger und Zunge um sie, damit sie auch auf ihre Kosten kommt :) Und probier eben mal die Kondome aus

Antwort
von mirolPirol, 103

Mein Ratschlag wäre, dass du dich um deine Frau kümmerst! Es gibt viel mehr Möglichkeiten, sie zu stimulieren, als die Penetration! Bring SIE zum Höhepunkt, bevor du das überhaupt in Erwägung ziehst, dann ist es egal, ob es 20 Sekunden oder 30 Minuten dauert, bis DU kommst und deine Frau wird dir nicht böse sein ;-)

Antwort
von Ashuna, 93

Benutz einen "Cockring" davon hast du und deine Freundin länger und mehr von.

Antwort
von jens79, 39

Lass dich vorher oral verwöhnen und wenn du gekommen bist liebkost du sie ausgiebig, bis du in die zweite Runde kannst, welche dann auch länger ist!

Antwort
von BellAnna89, 79

“61 Minuten Sex“ bei YouTube suchen, der hat gute Tipps.

Bei meinem Mann (der diese Videos nicht kennt) hilft, wenn er schon einen Orgasmus hatte, danach kann er sehr lang. Also vielleicht in der Mittagspause schon mal einen runterholen, entspannt auch das Arbeiten ungemein ;-)

Antwort
von Lalaleloli, 89

Es gibt doch glaube ich diese Penisringe oder wie die heißen, die sollen dein kommen hinauszögern.

Antwort
von Nayes2020, 88

(dicke) Kondome benutzen

langsam aber dafür intensiv...stoßen^^ so hat Frau was von und die Reibung hält sich für den Mann in Grenzen

Vorher SB soll bei manchen helfen. klar das bei spontanen Sex das ausfällt.

Mann hat mehr als nur einen Penis^^

Kopfkino im negativen Sinne machen manche.

Ob du zu früh kommst oder nicht. bedenke das Sex mehr als nur nageln ist. wenn du gekommen bist dann ist es halt so aber der Sex muss nicht vorbei sein.

oder eben du kümmerst dich vorher länger um deine Frau und erst dann kanns für dich losgehen.

Antwort
von JasmiMimi, 78

Du kannst sie ja vorher anders verwöhnen...Setz deine Hände bzw Finger & deine Zunge ein. Od evtl diverses Spielzeug? 

Schon mal versucht den Orgasmus hinaus zu zögern indem du einfach immer wieder eine kurze Pause einlegst? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community