Frühzeitig Karriereplanung beim Medizinstudium durchführen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Prinzipiell denke ich ist der wichtigste Schritt, erst einmal herauszufinden, was Dir Spa8 macht. Was bringt Dir später eine Karriere, wenn Du etwas machst z.B. nur des Geldes wegen.

Ich denke um herauszufinden was einem Spaß macht, solltest du einfach einmal ein paar Praktika machen. Respektive als Medizinstudent muss Du ja sowieso bald schon die ersten Famulaturen ableisten. Im Rahmen dessen kannst Du Dir ja vorher ansehen, was on den verschiedenen medizinischen Fachbereichen wie Innere oder Chirurgie so gemacht wird.

Die einzige Seite im Internet die alle Karrierestufen abdeckt vom Medizinstudent bis zum fertigen Arzt ist meines Erachtens http://www.praktischarzt.de/ Hier findest Du sowohl Famulatur als auch PJ Angebote, bis hin zu Stellenangeboten für Assistenz- und Facharzt. Die Seite verfügt auch über ein umfangreiches Informationsportal, wo Du Dich sehr gut über die Medizinerkarriere informieren kannst. Schau doch dort mal vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem bringt es gar nichts sich im ersten oder auch vierten Semester überhaupt Gedanken darüber zu machen. Du hast ja noch gar nicht alle Bereiche der Medizin in z.B. Praktika kennengelernt, wie willst du also jetzt schon entscheiden können, was später dein ganzes Leben ausfüllt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keinen Stress und konzentrier dich auf dein Studium. Mit einem nur halbwegs guten Abschluss in Medizin wirst du dir sowas von überhaupt keine Sorgen um deine Karriere machen müssen. (Keiner meiner Freunde mit einem abgeschlossenen Medizinstudium war nachher auch nur ansatzweise arbeitslos...)

Spezialisieren kannst du dich in späteren Semestern und in der Facharztausbildung noch genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung