Frage von thommyak, 288

Frühzeitig Erwerbsunfähigkeits-Rente?

Hallo Leute, ich habe ein riesiges Problem. Also, ich bin 58 und muss durch Erwerbsunfähigkeit in Rente gehen und dabei Unterstützung kriege (Grundsicherung). Aber früher mal hatte ich eine private Lebens- und Rentenversicherung bis zum Rentenalter abgeschlossen und jetzt ist meine Frage: Werde ich denn gezwungen diese Lebens- und Rentenversicherung frühzeitig zu kündigen? Wenn nicht und wenn ich bis zum ursprünglichen Vertragsdatum weitermache und spätere ans Geld komme, ob ich dann das Unterstützungs-Geld zurückzahlen muss, an die Behörde?

Dankeschön

Antwort
von isomatte, 285

Zurück zahlen musst du nichts,selbst wenn du es im Leistungsbezug bekommen würdest,es kann dann nur auf deine Leistungen angerechnet werden und im schlimmsten Fall der Anspruch entfallen !

Es kommt darauf an was in deinem Vertrag steht,wenn die vorzeitige Auflösung ausgeschlossen ist,dann bist du auf der sicheren Seite und wenn nicht,dann darf eine vorzeitige Verwertung nicht gefordert werden,wenn du durch den Rückkaufswert einen Verlust von mehr als 10 % der eingezahlten Beiträge machen würdest.

Kommentar von thommyak ,

Danke Vielmals für ihre Antwort! Hat mir sehr weitergeholfen.

Antwort
von amdros, 244

Wegen deiner privaten Rentenversicherung, solltest du dich mit deinem Versicherungsvertreter unterhalten.

Ich weiß, daß es verschiedene Vereinbarungen gibt, die auch schon bei einer EU-Berentung zum tragen kommen könnten. Das kann dir natürlich aber nur deine Versicherung beantworten!

Antwort
von BenLam, 251

Hallo,

es kommt darauf an welche Art einer Rentenversicherung abgeschlossen wurde und wann diese angerechnet werden soll.

Antwort
von kevin1905, 199

Hier fehlen Zahlen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community